21 Dez 2021
Interview mit Simon Watson von der UTS

Auslandssemester in Australien endlich wieder möglich!

Wie wäre es 2022 mit einem Auslandssemester in der lebenswerten Weltstadt Sydney?

Endlich ist es soweit: Nach 18 Monaten sind die Grenzen zu Australien erstmals wieder für internationale Studierende geöffnet. Wenn das mal keine großartigen Neuigkeiten zum Jahresende sind!

Höchste Zeit also, um mit der Planung für dein Auslandssemester in Down Under im Jahr 2022 zu beginnen. Fangen wir doch gleich mal mit der ersten entscheidenden Frage an: Wohin genau soll es gehen? Australien ist ein unglaublich vielseitiges Land und die Auswahl spannender Optionen ist riesig.

Eines der beliebtesten Ziele für ein Auslandssemester in Australien stellt nach wie vor Sydney dar. In der multikulturellen Metropole bist du genau richtig, wenn du in einer pulsierenden Weltstadt studieren und dabei gleichzeitig einen entspannten Beach Lifestyle genießen möchtest. Zudem gibt es dort hervorragende Hochschulen, wie die University of Technology Sydney (UTS). Was „Australia's number one young university“ und ihr Standort in Sydney für internationale Studierende so attraktiv macht, verrät uns Simon aus dem Study Abroad and Exchange Team der UTS im Interview.


College Contact:
Wir freuen uns sehr, dass internationale Studierende bald wieder in Australien studieren können! Ab wann genau können sie ihr Auslandssemester an der UTS starten?

Simon:
Wir freuen uns auch sehr darauf, unsere Studierenden aus dem Ausland wieder willkommen zu heißen und ihre großartige Energie auf dem Campus zu spüren. Bald können internationale Studierende wieder das aufregende Leben in Sydney genießen und unsere wunderschönen Strände sowie die außergewöhnliche Natur hier in Australien entdecken.

Wir nehmen ab Anfang 2022 Bewerbungen von Studierenden für die Aussie Spring Session entgegen, die Ende Juli / Anfang August beginnen wird!


Simon Watson freut sich darauf, internationale Studierende an der UTS bald wieder willkommen zu heißen.

College Contact:
Safety First: Unter welchen Bedingungen können dann internationale Studierende bei euch vor Ort studieren?

Simon:
Derzeit sehen die Visums- und Reisebedingungen für Australien vor, dass ankommende Studierende eine gültige Impfung und den schriftlichen Nachweis eines negativen COVID-19-PCR-Tests vorweisen müssen, der maximal 72 Stunden vor Antritt des Fluges durchgeführt wurde. Bei der Einreise in den Bundesstaat New South Wales (Sydney) besteht derzeit keine Quarantänepflicht. Das ist eine wirklich positive Nachricht und macht die Einreise relativ einfach für ankommende Studierende. Wir hoffen, dass sich dies in den kommenden Monaten nicht ändern wird, aber es ist auf jeden Fall sinnvoll, diese Anforderungen im Auge zu behalten und zu überprüfen, wenn die voraussichtliche Anreise an die UTS näher rückt.

Aktuelle Informationen der UTS und die Unterstützung für ein sicheres Studium auf dem Campus findet man unter UTS COVID-19 Return to Campus Information.


College Contact:
Viele unserer Studierenden träumen schon lange von einem Auslandssemester in Australien. Was würdest du sagen: Warum sollten sie ihr Semester gerade bei euch an der UTS verbringen?

Simon:
Die UTS bietet für Gaststudierende das Beste aus allen Welten. Unser Campus befindet sich im Herzen der Stadt, in der Nähe des Hafens von Sydney und unserer großartigen Strände und bietet den Studierenden die tolle Möglichkeit, direkt auf dem Campus zu wohnen. Das Nachtleben sowie Sportmöglichkeiten und Hunderte von Restaurants, Geschäften, Galerien und Bars sind zu Fuß erreichbar. Von der UTS aus können die Studierenden ganz einfach mit dem Zug, der Straßenbahn oder der Fähre nach Bondi oder Manly oder zu dreißig anderen Stränden fahren, die Blue Mountains entdecken, einen Ausflug in einen unserer vielen wunderschönen Nationalparks machen oder einfach unsere großartige „city of neighbourhoods“ erkunden.

Studierende können Kurse an an all unseren acht Fakultäten wählen. Warum also nicht einen Wirtschaftskurs besuchen, ein innovatives Thema erforschen oder einen Kurs in Design, Gesundheit oder Kommunikation belegen? Unsere hilfreichen Studienführer*innen helfen den Studierenden bei der Auswahl und Einschreibung in ihre bevorzugten Kurse, bevor sie ankommen.

Da die UTS eine Universität mit einem starken Fokus auf Innovation und Start-ups, soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Führungsqualitäten ist, können Austauschstudierende, die Kontakte knüpfen möchten, während ihres Aufenthalts ein zusätzliches Zertifikatsprogramm in einem dieser Bereiche belegen, um ihre zukünftige Karriere voranzutreiben.


Das "Paper Bag Building" ist eines von vielen Highlights auf dem Campus der UTS.

College Contact:
Die Auswahl an interessanten Kursen ist groß: Kannst du uns ein paar besonders spannende Kurse nennen, die Studierende aus dem Ausland gerne belegen, um mehr über die Gegend, die lokale Kultur oder andere Aspekte zu erfahren, die einzigartig für diese Region sind?

Simon:
An der UTS gibt es so viele tolle Kurse, über die sich Studierende mithilfe von Videos auf unserer Website zum Thema Auslandsstudium informieren können. Im UTS Electives Guide finden die Studierenden interessante Fächer, die sie auch als Fachfremde ohne Vorkenntnisse belegen können.

Einige großartige australienbezogene Studienmöglichkeiten für UTS-Studierende aus dem Ausland sind Fächer wie „Aboriginal Sydney Now“ oder „Australian Sport Systems“.

Die UTS möchte zudem, dass alle Studierenden mit dem Thema Unternehmertum in Berührung kommen, daher sind Fächer wie „Fundamentals of Innovation“ sinnvoll, um die eigene Denkweise zu erweitern und die Karriere voranzutreiben.

Warum außerdem nicht einmal etwas anderes ausprobieren und einen Kurs in einem der Stärkebereiche der UTS, dem Design, belegen und die Kurse „Fashion Cultures“ oder „Inside Design“ besuchen, oder einen Kurs in Werbung, kreativem Schreiben oder Journalismus ausprobieren?

Mit Kursen wie „Biocomplexity“ oder „Principles of Forensic Science“ können Studierende außerdem die Bereiche Umwelt und Wissenschaft kennenlernen, oder sie versuchen sich in Data Science und IT mit den Kursen „Introduction to Data Engineering“ oder „Cyber Security“.


College Contact:
Hört sich alles sehr spannend an! Neben den hervorragenden Studienmöglichkeiten besticht die Universität durch einen modernen Campus inmitten der Stadt. Wie würdest du die Atmosphäre auf dem Campus beschreiben?

Simon:
Auf dem UTS-Campus ist immer etwas los, denn an unserer Universität sind rund 45.000 Studierende eingeschrieben. Unsere 1,3 Milliarden Dollar an Investitionen in neue, hochmoderne Gebäude und Einrichtungen machen es den Studierenden leicht, sich zu vernetzen und zu engagieren. Mithilfe unseres starken Study Supports können Studierende hier praktisches, technologiegestütztes Lernen erleben, bei dem wir sie dazu einladen, sich selbst auszudrücken, innovativ zu sein und neue Ideen zu entwickeln – es ist also ein großartiger Ort zum Studieren.

Auf dem Campus gibt es jede Menge Veranstaltungen mit Hunderten von Clubs, Sport- und anderen studentischen Aktivitäten, die rund um die Uhr stattfinden. Die Studierenden können sich auf der Website ActivateUTS informieren und dann ins Fitnessstudio gehen, an einem Yogakurs teilnehmen, Mannschaftsportarten ausprobieren, sich mit Freund*innen auf einen Kaffee in der Penny Lane, im The Terrace, im Café 80 oder im Cornerstone treffen, oder die Underground- und Loft Bars besuchen.

Aufgrund der zentralen Lage des Campus mitten in der Stadt können die Studierenden auch im Central Park einkaufen, unserem beeindruckenden Nachbarn mit 28 Terrassen voller hängender Gärten, durch die White Rabbit Art Gallery schlendern, zum Darling Harbour spazieren oder einfach nur zwischen den Kursen die Sonne auf dem Alumni Green genießen.


An der UTS gibt es jede Menge Bars und Cafés, an denen du dich mit deinen Freund*innen treffen kannst.

College Contact:
Wow, da ist ja wirklich so einiges los bei euch! Was sind denn deine persönlichen Lieblingsplätze auf dem Campus?

Simon:
Jedes unserer UTS-Gebäude hat einen lustigen Spitznamen. Wir haben den berüchtigten „Tower“, den „Cheese Grater“ (Käsereibe) für Ingenieurwesen und IT oder „the Wave“ für die Naturwissenschaften.

Besonders gut gefällt mir unser tolles neues, mehrstöckiges „Glasshouse“-Studierendenzentrum, das mich eher an ein Kreuzfahrtschiff als an ein Gebäude erinnert. Dort befinden sich unsere juristische Fakultät, die Student Support Services und unsere fantastische UTS-Bibliothek.

Ich liebe den ruhigen aberatemberaubenden und sonnendurchfluteten Lesesaal der UTS-Bibliothek und die vielen Chill-out-Bereiche, in denen man sich mit Freund*innen unterhalten oder lernen kann. Im Erdgeschoss kann man in der leckeren Food Hall zu Mittag essen und im Sonnenschein auf Liegestühlen ein Picknick machen.

Ein besonderes Highlight ist zudem unser „Paper Bag Building“, die UTS Business School, das zweitberühmteste Gebäude Sydneys bei dem sich viele fragen, wie das denn gebaut wurde. Als Student*in an der UTS könntest du sogar einen Kurs darin haben, wenn du ein Wirtschaftsfach belegst!

Ich empfehle auch immer gerne das DAB Café, wo sich unsere Kreativen, die Design- und Modestudierenden, aufhalten. Studierende sollten unbedingt auch einen Rundgang durch die UTS-Galerie machen und sich ansehen, was sich die Macher*innen hier ausgedacht haben!


College Contact:
Und wie sieht es abseits des Campus aus? Welche Aktivitäten sollten unsere Studierenden während ihres Auslandssemesters an der UTS auf keinen Fall verpassen?

Simon:
Sydney ist eine großartige Stadt mit fast ganzjährig tollem Wetter. Studierende sollten nach dem Unterricht auf jeden Fall nach draußen in die Natur gehen. Das sind meine Favoriten:

  1. Studierende sollten unbedingt mit einer der Fähren am Hafen fahren. Sie können nach den Vorlesungen die Fähre nach Manly (oder eine andere Fähre!) nehmen, die am Sydney Opera House vorbeifährt, und die großartige Aussicht auf den Hafen von Sydney genießen.
  2. Der sehenswerte „Coogee to Bondi Walk“ entlang der spektakulären Pazifikküste, der auch mit dem Zug oder der Straßenbahn einfach zu erreichen ist. Am besten legt man in Bronte einen Zwischenstopp im Strandbad ein, geht am Ende noch eine Runde am Bondi Beach schwimmen und genießt dann in aller Ruhe bei ein paar Drinks den Sonnenuntergang.
  3. Am Wochenende bietet es sich an, den Zug von Central nach Katoomba zu den Blue Mountains zu nehmen und den Nationalpark, der ein Weltkulturerbe darstellt, zu entdecken.
  4. Ein weiteres tolles Ziel im Süden ist der zweitälteste Nationalpark der Welt, der Royal National Park, wo man durch den Regenwald wandern und zu den „Figure Eight Pools“ hinuntersteigen kann. Außerdem gibt es dort den „Eagle Rock“, wo zwei Flüsse von den Klippen aus ins Meer stürzen!

In Sydney solltest du dir den "Coogee to Bondi Walk" entlang der spektakulären Pazifikküste nicht entgehen lassen.

College Contact:
Großartig! Hast du vielleicht noch ein paar weitere Geheimtipps für unsere Studierenden auf Lager?

Simon:
Klar! Hier sind noch mehr Ideen:

  1. Warum nicht einmal tief in die Kultur von Chinatown eintauchen und mit ein paar Freund*innen zum Brunch bei „Yum Cha“ essen gehen? Hier sind Hunderte von Menschen unterwegs, man kann Tee bestellen und köstliche Teigtaschen kaufen, die auf den umherziehenden Wagen voller überraschender Spezialitäten angeboten werden - ein leckerer und lautstarker Spaß!
  2. Die Studierenden sollten sich unbedingt eine Vorstellung im Sydney Opera House ansehen... egal welche, es ist einfach toll, dort zu sein und die Aussicht und die kulturellen Eindrücke zu genießen!
  3. Ein schöner Ausflug ist zudem ein Spaziergang durch die 4 km lange King Street in Newtown, einem beliebten Treffpunkt unter Studierenden.
  4. Der Inbegriff eines Wochenendausflugs in Sydney ist jedoch ein Brunch mit Freund*innen in einem coolen Café - das Problem hierbei ist nur die riesige Auswahl an Cafés in der Umgebung.
  5. Ein Ausflug der besonderen Art sind die „Hyde Park Barracks“ in der Macquarie Street oder in den „Rocks“, wo man Sydneys Sträflingsgeschichte hautnah erleben kann. Denn Australien war zu Beginn ein Gefängnis und diese Entstehungsgeschichte hat unsere Sicht auf die Welt auf interessante Art und Weise geprägt.
  6. Studierende sollten zudem unbedingt einen lokalen „RSL“-Club besuchen - ein einzigartiger Einblick in das australische Leben... Dort gibt es immer ein leckeres „schnitty“ (Schnitzel), kurzweilige lokale Gespräche und das günstigste Bier.
  7. Australier*innen sind außerdem sehr sportbegeistert, daher sollte man unbedingt auch einmal ein Spiel besucht haben, egal welches! Denn es ist eine hervorragende Möglichkeit, um Einheimische kennenzulernen. Mein Tipp: Ein Aussie-Rules-Football-Spiel (AFL) besuchen und die Sydney Swans anfeuern. Das ist ein Riesenspaß und es fallen immer viele spannende Tore!

College Contact:
Das sind wirklich viele klasse Tipps! Gibt es noch etwas, das unsere Studierenden über die UTS wissen sollten?

Simon:
Wir freuen uns, viele Studierende bei uns begrüßen zu dürfen. Also keine falsche Scheu - kommt nach Australien und erlebt mit uns ein Abenteuer.

College Contact:
Vielen Dank für das schöne Interview, Simon!


Na, hast du jetzt auch Lust bekommen, für ein oder zwei Semester an der University of Technology Sydney zu studieren und die vielen Insidertipps von Simon auszuprobieren? Auf geht’s! Wir beraten dich gerne kostenlos zu all deinen Fragen rund um dein Auslandssemester in Sydney. Schreib einfach eine E-Mail oder ruf an!


Alle Infos zur UTS