Auslands-BAföG für ein Auslandssemester in Chile

Bei der Planung für ein Auslandssemester in Chile spielt für viele Studenten die Finanzierung eine große Rolle. Bei der Vorbereitung eines Auslandssemesters kalkulieren Studenten mit den eigenen Ersparnissen, vor allem aber mit weiteren Finanzierungsmöglichkeiten für ein Studium im Ausland.

Eine der am meisten genutzten Finanzierungshilfen für ein Auslandssemester in Chile ist das Auslands-BAföG. Obwohl die Lebenshaltungskosten für ein lateinamerikanisches Land vergleichsweise hoch sind, ist ein Auslandssemester in Chile mit Auslands-BAföG gut finanzierbar.

Bei der Beantragung von Auslands-BAföG spielt es dabei keine Rolle, ob von Studenten vorher Inlands-BAföG bezogen wurde. Der Erhalt von Auslands-Bafög unterstützt Studenten dabei die Studiengebühren, Reisekosten und höheren Lebenshaltungskosten in Chile zu decken. Wie hoch der monatliche Gesamtbedarf für ein Auslandssemester in Chile ist, wird fortlaufend neu berechnet.

Im Überblick: Auslands-BAföG für ein Auslandsstudium in Chile

Mithilfe einer Finanzspritze durch Auslands-BAföG lässt sich ein Auslandssemester in Chile verwirklichen.

Studenten sollten ihr Auslandssemester in Chile zudem sorgfältig planen, da sie während des gesamten Studiums nur einmalig eine Ausbildung im Ausland durch Auslands-BAföG bezuschussen können. Eine Förderung durch Auslands-BAföG für ein Studium in Chile kann für maximal ein Jahr beantragt werden.

Außerdem muss der Auslandsaufenthalt über einen zusammenhängenden Zeitraum absolviert werden. Wer länger als ein oder zwei Semester in Chile studieren möchte, sollte andere Finanzierungsmöglichkeiten in Betracht ziehen.

Um den Anspruch auf Auslands-BAföG in Chile zu erhalten, müssen Studenten während des Auslandssemesters oder –jahres Leistungen erbringen, die zumindest teilweise auf das Studium an der Heimatuniversität angerechnet werden können. Sprachkurse sind demnach überhaupt nur durch Auslands-BAföG finanzierbar, wenn sie im Studienverlauf vorgeschrieben sind.

Allgemeines zur Finanzierungsmöglichkeit Auslands-BAföG

Auslands-BAföG können alle Studenten beantragen, die für ein Vollzeitstudium in Deutschland eingeschrieben sind und eine förderungsfähige Ausbildung im Ausland absolvieren. Die Höhe des Auslands-BAföG ist einkommens- und vermögensabhängig und wird wie beim Inlands-BAföG vom jeweils zuständigen Amt bestimmt.

Auch Studenten, die kein Inlands-BAföG beziehen, können berechtigt sein, BAföG für ein Auslandsstudium zu erhalten.

Unterschiede zwischen Inlands- und Auslands-BAföG

Zwischen einer Förderung durch Inlands- oder Auslands-BAföG gibt es einige Unterschiede. Der wichtigste liegt in Berechnung des endgültigen Förderbetrags. Dieser wird auf Basis des Grundbedarfs ermittelt. Der Gesamtbedarf des Studenten ergibt sich nach Abzug aller relevanten Einkommens- und Vermögensbeträge und unter Einbezug der Freibetragsgrenzen sowie der Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung.

Zum Gesamtbedarf kommen außerdem weitere Kosten wie die Studiengebühren in Chile oder Reisekosten hinzu. Im Gegensatz zum Erhalt von Inlands-BAföG liegt die Bemessungsgrenze für den Bezug von Auslands-BAföG für ein Auslandssemester in Chile höher.

Das bedeutet, dass auch Studenten, die aufgrund ihrer oder der Einkommensverhältnisse ihrer Eltern kein Inlands-BAföG beziehen, für Auslands-BAföG in Frage kommen können.

Hilfe beim Antrag für Auslands-BAföG

Fakt ist, dass knapp 90% aller BAföG bzw. Auslands-BAföG Anträge fehlerhaft sind. Mit dem Tool von meinbafög.de wird euch bei der Antragstellung eine Menge Arbeit abgenommen und ihr geht sicher, dass der Antrag zu 100% vollständig ist.

Ansprechpartner für das Auslands-BAföG für ein Auslandsstudium in Chile

Alle nötigen Unterlagen zum Auslands-BAföG für ein Auslandssemester in Chile sind beim Amt für Ausbildungsförderung in Bremen erhältlich. Von den Anträgen bis hin zu einer Checkliste können alle Formulare als PdF oder per Post angefordert werden.

Um ein Auslandssemester in Chile mit Auslands-BAföG zu finanzieren sollte frühzeitig ein Förderungsantrag gestellt werden. In der Regel muss mit einer Bearbeitungszeit von einem halben bis zu einem Jahr gerechnet werden. Nur wenn alle Unterlagen frühzeitig vorliegen, ist eine rechtzeitige finanzielle Förderung gesichert.

Kontaktdaten Studentenwerk Bremen
- Amt für Ausbildungsförderung -
Studentenhaus Ebene 0
Bibliothekstraße 3
28359 Bremen

Tel.: (0421) 22 01 - 1 33 33
Fax: (0421) 22 01 - 2 30 90

E-Mail: bafoeg@stw-bremen.de
Internet: http://www.stw-bremen.de


Voraussetzungen für den Bezug von Auslands-BAföG für ein Auslandssemester in Chile

Um Auslands-BAföG für ein Auslandssemester in Chile zu erhalten müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Die Hochschule in Chile muss nachweisbar gleichwertig mit einer deutschen Hochschule sein.
  • Das Auslandsstudium in Chile muss eine Mindestdauer von einem Semester und eine Höchstdauer von zwei Semestern betragen.
  • Immatrikulation als ordentlich Studierender an einer deutschen Hochschule.
  • Nachweis über das fortgeschrittene Studium (mindestens zwei Semester).
  • Die Regelstudienzeit des Studienganges wurde nicht überschritten.
  • Nachweis über die Kurse, die ihr an der Hochschule in Chile belegen wollt und deren Anrechenbarkeit an eurer Hochschule in Deutschland.

Leistungsumfang des Auslands-BAföG im Überblick

Ausgehend vom individuellen Inlandssatz des Grundbedarfs (Höchstsatz derzeit 649 €), wird ein Gesamtbedarf für das Auslandssemester in Chile berechnet. Das Auslands-BAföG erstattet teilweise die Kosten, die den Studenten durch Krankenversicherung, Reise und Studiengebühren in Ausland entstehen. Außerdem erhalten Studenten einen Auslandszuschlag für Chile.

  • Einer der größten Kostenpunkte sind die Studiengebühren an einer Hochschule in Chile: Das BAföG-Amt bezuschusst diese Kosten mit einem Betrag von bis zu 4.600€.
  • Für die Hin- und Rückreise nach Chile erhalten Studenten eine Reisekostenpausschale von 500€ je Reise.
  • Die regulären monatlichen Kosten für Kranken- und Pflegeversicherung werden durch Auslands-BAföG mit bis zu 86 € bezuschusst. Für die Dauer des Auslandsaufenthalts in Chile wird empfohlen eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.
  • Zudem erhalten Studenten für ein Auslandssemester in Chile einen Auslandszuschlag von 32€ pro Monat.

Da der finanzielle Beitrag zu den Studiengebühren komplett als Zuschuss gewährt wird, müssen die Studierenden ihn nicht zurückzahlen. Die übrigen Leistungen gibt es zur einen Hälfte als Zuschuss und zur anderen als zinsfreies Darlehen.