Studentenvisum für Chile

Um für ein Auslandsjahr oder ein Auslandssemester in Chile studieren zu können, muss vorab ein Studentenvisum beantragt werden. Die Beantragung des Studentenvisums erfolgt bei einem der vier chilenischen Konsulate in Deutschland: München, Berlin, Frankfurt oder Hamburg.

Bei einer rechtzeitigen und guten Vorbereitung ist es nicht aufwendig, ein Studentenvisum für Chile zu erlangen. Alle Studenten, die ein Auslandsstudium in Chile planen, sollten sich vorab genau über die Voraussetzungen und Fristen informieren.

Mit rechtzeitiger Vorbereitung ist es in der Regel einfach ein Studentenvisum für Chile zu erhalten.

Voraussetzungen für ein Studentenvisum für Chile

Ein Visa de Estudiante, das Studentenvisum, benötigen alle Studenten, die für eine begrenzte Zeit ein Auslandsstudium in Chile absolvieren möchten. Das Studentenvisum berechtigt für den vorher beantragten Zeitraum zum Studium an der ausgewählten Hochschule in Chile. Um ein Studentenvisum für Chile zu erhalten, müssen Studenten je nach Länge des Auslandsstudiums unterschiedliche Voraussetzungen erfüllen.

Wer für ein Bachelor- oder Masterstudium nach Chile geht, sollte sich vorher als ordentlich Studierender an einer Hochschule in Chile immatrikuliert haben. Für ein Auslandssemester in Chile reicht es, wenn sie ein ordentlich eingeschriebener Student an ihrer Heimathochschule in Deutschland sind.

Antragsstellung eines Studentenvisums für Chile

Um das Studentenvisum zu beantragen, müssen die folgenden Unterlagen im Original und vollständig eingereicht werden:

  • die Aufnahmebestätigung einer staatlich anerkannten Hochschule in Chile
  • Beleg über die zeitliche Begrenzung des Auslandsstudiums
  • Antragsformular und ein biometrisches Passfoto
  • ein polizeiliches Führungszeugnis (höchstens drei Monate alt)
  • ein Gesundheitszeugnis
  • ein Nachweis über ausreichende Mittel zur Finanzierung des Studiums in Chile: Auslands-BaFög, eine Stipendiums Bescheinigung durch zum Beispiel den DAAD oder andere.

Im Einzelfall können weitere Unterlagen erforderlich sein, um ein Studentenvisum für Chile erfolgreich zu beantragen.


Wichtige Hinweise für ein Studentenvisum für Chile

In der Regel können Studenten nach mindestens vier Wochen Bearbeitungszeit ihr Studentenvisum persönlich gegen Vorzeigen ihres Reisepasses beim Konsulat abholen. Ab dem Ausstellungsdatum des Studentenvisums beginnt eine 90-tägige Frist, innerhalb der die Einreise nach Chile erfolgen muss.

Innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise nach Chile muss das Studentenvisum im Anschluss von der Policia Internacional abgestempelt und der Aufenthalt damit legalisiert werden. Gleichzeitig muss dort die Cedula Identidad Extranjeros, der chilenische Personalausweis für Ausländer, beantragt werden.

Wichtig: Das Studentenvisum für Chile hat eine Gültigkeitsdauer von höchstens einem Jahr und kann danach unter den gleichen Voraussetzungen verlängert werden.

Neben diesen allgemeinen Hinweisen gilt es noch einige Besonderheiten in Bezug auf ein Studentenvisum für Chile zu beachten:

  • Wer während des Auslandsaufenthalts in Chile die Uni wechseln möchte, muss dafür mindestens 90 Tage vorher beim Konsulat Bescheid geben.
  • Ein Arbeitsvisum muss immer zusätzlich sowie vorab beantragt werden. Wer offiziell einer bezahlten Tätigkeit nachgehen möchte, hat verschiedene Visaoptionen: Visa Sujeto a Contrato, Visa Temporaria oder Permanencia Definitiva.
  • Ist der Student noch unter 18 Jahren, wenn er das Auslandsstudium beendet, muss in Chile eine vom Vormund erteilte Reiseerlaubnis für die Rückreise vorliegen. Der Student muss eine von den Eltern unterzeichnete und vom chilenischen Konsulat bestätigte Reiseerlaubnis bei sich tragen, um ausreisen zu können.

Alternative für einen kurzfristigen Studienaufenthalt

Eine gute Alternative zum aufwendigeren Studentenvisum stellt ein Touristenvisum dar. Das Touristenvisum kommt für all diejenigen infrage, die keine Arbeitserlaubnis benötigen und nur für eine kurze Zeit in Chile studieren möchten. Zum Beispiel für ein zeitlich begrenztes Auslandsstudium wie einen Sprachkurs, eine Summer Session oder ein Praktikum. Diese Variante nutzen einige Studenten auch für ihr Auslandssemester.

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Chile grundsätzlich kein Visum, sondern nur einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. In diesem Fall erhalten sie bei der Einreise eine Aufenthaltserlaubnis von 90 Tagen, eine so genannte Tarjeta de Turismo.

Diese können sie jederzeit ohne größeren Aufwand erneuern, zum Beispiel durch eine kurze Ausreise in eines der an Chile angrenzenden Nachbarländer. Bei der erneuten Einreise erhalten sie dann eine Aufenthaltserlaubnis für weitere 90 Tage. Alternativ dazu kann man die Tarjeta de Turismo beim Departamento de Extranjería beantragen. Eine Verlängerung wird gegen die Zahlung einer Gebühr von US$ 100 einmalig um weitere 90 Tage genehmigt.