5 Okt
Erfahrungsbericht von NN N.

University of California Berkeley

Stadt: Berkeley
Land: USA
Kontinent: Nordamerika
Studienrichtung: Marketing
Studientyp: Auslandssemester
Zeitraum: 07/2005 bis 08/2005

Hochschule:
Studieninhalte:
Studienbedingungen:
Freizeit:
Spaß:
Kosten:
Gesamtbewertung:

Die Organisation über College-Contact hat sehr gut funktioniert.

Berkeley selber ist für deutsche Verhältnisse relativ teuer (noch), aber gute Studienbedingungen.
Die Unterkunft Unit 2 ist eine typische Studentenunterkunft, sauber, Uni-nähe 5min.
Internetzugang im Zimmer bzw. PC-Raum mit über 30 PC’s und Drucker im Verwaltungsbau der Unit 2.

Reichhaltiges „all you can eat and drink“, welches bei der Unterkunft ja automatisch mitgebucht wird. Ich war mit dem Essen höchst zufrieden.

Problematisch könnte sein, dass man unter Umständen mehr asiatische Sprachen um sich herum hört als gesprochenes Englisch/Amerikanisch. Dies ist auf den zum Teil sehr hohen Anteil an asiatischen Studenten (je nach Kurs 70-80 %) zurückzuführen. Beispiel: Im Rahmen einer Gruppenarbeit waren 3 der insgesamt 5 Mitglieder aus Taiwan. Zwei der drei Studenten aus Taiwan hätten mal lieber einen Englischkurs anstatt eines Fachkurses belegen sollen. In der Gruppenarbeit verhielt es sich so, dass der taiwanesische Student mit den besten Englischkenntnissen übersetzte, dann die anderen auf Chinesisch diskutierten und er wieder rückübersetzte. Im Kurs selber bemängelte der Dozent die Teilnahmslosigkeit der (vornehmlich asiatischen) Studenten. Gerade aber der Markting-Kurs lebte von Beispielen die es zu diskutieren galt.

Ich war mit den Kursen/Dozenten höchst zufrieden.

Aber auch wenn ich selber nicht Englisch in Perfektion spreche, so hätte ich doch mit einem höheren Niveau seitens der Studenten (sprachlich, nicht zwingend schriftlich) gerechnet. Dies hätte den Kurs ungemein belebt.

San Francisco ist mit dem BART–System innerhalb von maximal 30 min zu erreichen. Zahlreiche Unternehmungen sind so problemlos zu machen.

Trotz der oben aufgeführten Kritik habe ich den gesamten Aufenthalt als Bereicherung und tolle Erfahrung in meinem Studentenleben gesehen und möchte es nicht missen.

Wer allerdings nur unter dem Aspekt der Sprache nach Berkeley geht, wird glaube ich enttäuscht. Sprachliche Fortschritte macht man immer irgendwie, aber in Berkeley sollte das Fach bei der Entscheidung wohl im Vordergrund stehen.

Danke an College-Contact.