Auslandsforum Antworten und Fragen zu vielen beliebten Themen rund ums Auslandsstudiums

Foren-Übersicht » Konkrete Studienmöglichkeiten » Semester Aktuelle Zeit: 18.12.18, 23:33

Brock University - Motivationsschreiben und Auslandsbafög? 6 Beiträge

Gefunden, was du suchst?

Wenn du mehr wissen möchtest, schau doch mal in unseren umfangreichen Ratgeber oder nutze unsere kostenlose Beratung zum Auslandsstudium!

Ratgeber Kostenlose Beratung

Verfasst: 09.08.11, 22:13
Hallo collegecontact-team,

ich studiere derzeit Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik an einer Fachhochschule in Deutschland, verfüge über die Fachhochschulreife und würde gerne ein Auslandssemester in Kanada machen ( Januar bis April 2013 ). Ich konnte in einigen Erfahrungsberichten lesen, dass der TOEFL nicht erforderlich ist, aber ein kurzes Motivationsschreiben.

1. Gibt es zu dem Motivationsschreiben irgendwo konkretere Informationen oder ist es doch nicht erforderlich? Also was heisst beispielsweise kurz? Mir würden schon einige Begründungen einfallen (Englisch ist für den Ingenieur, insbesondere im Vertrieb, unerlässlich oder die Schwester meiner Uroma ist vor 100 Jahren nach Kanada ausgewandert oder den Wunsch eine neue Kultur kennenzulernen).

2. Es wird von Trimester gesprochen, obwohl die Dauer mit vier Monaten definitiv einem Semester entspricht. Ein Austauschstudent musste sich mit dem BAFöG-Amt rumärgern, trifft das immer noch zu? Das würde ich gerne vermeiden. Steht später auf dem Zeugnis/Zertifikat dann noch Trimester oder Semester?

3. Wann sollte ich mit der Organisation anfangen bzw. unbedingt beachten? Ich würde gerne in einem Studentenwohnheim leben.

Gruß
Aktionen
Betreff des Beitrags: Re: Brock University - Motivationsschreiben und Auslandsbafög?
Verfasst: 10.08.11, 15:37
Hallo,

vielen Dank für deine Fragen und dein Interesse an einem Auslandssemester an der Brock University. Im Folgenden beantworte ich deine Fragen der Reihe nach:

Auf dem Bewerbungsformular wird Folgendes bezüglich des Motivationsschreibens gefordert: „A personal statement (no more than 250 words) explaining why you have applied for this exchange”. Du kannst gerne schreiben was du momentan machst (Studiengang, Semesterzahl etc.), woher dein Interesse für Kanada, die Stadt und die Uni kommt (z.B. vorherige Reisen in das Land, kulturelles Interesse, besonders interessantes Kursangebot), welche Kurse bzw. Themenschwerpunkte dich besonders interessieren, welche Sprachkenntnisse du mitbringst, was du von dem Aufenthalt erwartest (z.B. Eindrücke sammeln, Weiterbildung, internationale Erfahrungen machen) und was du nach dem Auslandssemester planst (z.B. Abschluss des Studiums, Diplomarbeit, weitere Auslandsaufenthalte).

Die Brock University hat uns bestätigt, dass es sich bei den Zeiträumen um Semester handelt. Du kannst uns gerne unter beratung2@college-contact.com kontaktieren und wir schicken dir diese Bestätigung zu.

Der empfohlene Bewerbungszeitpunkt liegt bei circa 6-9 Monaten vor geplantem Studienbeginn, deine Bewerbung sollte aber spätestens 3 Monate vor Semesterstart komplett bei uns vorliegen. Für Winter 2012 kannst du dich für einen Wohnheimplatz bewerben. Weitere Informationen findest du hier: http://www.brocku.ca/residence

Ich empfehle dir nun, über unsere Homepage die Bewerbungsformulare und unsere Anleitung zur Bewerbung herunterzuladen (auf dem Kurzprofil der Uni unter \"Gratis Broschüren\" zu finden). Grundsätzlich würde eine Bewerbung über uns wie folgt ablaufen:

1. Du stellst alle Unterlagen der angehängten Anleitung entsprechend zusammen und schickst sie uns per Email oder Fax zur Durchsicht.
2. Wir geben dir Rückmeldung dazu und du kannst uns die Unterlagen zur Weiterleitung an die Uni im Original per Post zuschicken.
3. Wir leiten deine Bewerbung an die Uni weiter.
4. Wenige Wochen später bekommst du die Aufnahmebestätigung.

Bei jedem dieser Schritte sind wir dein Ansprechpartner bei Fragen und helfen dir jederzeit gerne weiter. Du musst dich daher zu keinem Zeitpunkt direkt an die Uni wenden. Unser Beratungs- und Vermittlungsservice ist für dich dabei komplett kostenlos, da wir von unseren Partnerunis für den Service bezahlt werden.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesen Informationen erst einmal weiterhelfen. Wenn du weitere Fragen hast, melde dich einfach.

Wir freuen uns auf eine Rückmeldung.
Aktionen
Betreff des Beitrags: Brock University - Motivationsschreiben und Auslandsbafög?
Verfasst: 11.08.11, 20:57
Bei der Saint Mary's University würde das Prozedere ähnlich aussehen, oder? Wahrscheinlich dann ohne Motivationsschreiben. Die beiden sind zur Zeit meine Favoriten.

Auf der Internetseite der Brock stand, dass die oncampus wohnen nicht für das Wintersemester anbieten. Stimmt das? Es wäre mir wichtig, um viel Kontakt zu den anderen Studenten zu haben. Die Apartments der SMU mit zwei Doppelzimmern gefallen mir ganz gut.
Betreff des Beitrags: Re: Brock University - Motivationsschreiben und Auslandsbafög?
Verfasst: 12.08.11, 10:21
Hallo,

vielen Dank für deine Antwort.

Genau, der Ablauf ist gleich. Der Bewerbungsanleitung kannst du entnehmen welche Dokumente für eine Bewerbung an der SMU einzureichen sind.

Wenn du nur während des Fall Semesters (September-Dezember) an der Brock University bist, können die Zimmer auf dem Campus leider nicht gebucht werden. Eine Vermittlung eines Zimmers für den Zeitraum des Winter Semesters (Januar-April) ist jedoch gegebenenfalls möglich. Für kommendes Winter Semester wurde uns bestätigt, dass Bewerbungen möglich sind. An der SMU ist eine Bewerbung für Zimmer auf dem Campus für beide Semester möglich.

Bitte beachte: Wenn du dich mit allen geforderten Unterlagen rechtzeitig bewirbst, hast du sehr gute Chancen auf einen Studienplatz. Wir können dies natürlich nicht garantieren, aber erfahrungsgemäß kannst du davon ausgehen, dass es klappt. So hat bisher fast noch keiner unserer Kunden für einen Semesteraufenthalt eine Absage bekommen, denn es gibt in der Regel von Seiten der Uni keine weiteren Auswahlkriterien und die Anzahl der Plätze ist meist nicht begrenzt. Du kannst daher in der Regel davon ausgehen, dass es mit deiner Wunschuni klappt und brauchst dich nicht bei mehreren parallel zu bewerben. Da du mit der Bewerbung oft eine Application Fee an die Uni zahlen musst und diese im Falle eines Rückzugs der Bewerbung nicht erstattet bekommst, hast du durch Parallelbewerbungen daher nur unnötige Kosten und mehr Aufwand. Demnach ist es besser, du entscheidest dich für eine Uni und bewirbst dich nur dort. Wenn du dich früh bewirbst (6-9 Monate vor Programmbeginn) hast du auch noch genug Zeit, dich bei einer zweiten Uni zu bewerben, sollte es mit der Wunschuni nicht klappen.

Bei weiteren Fragen kannst du uns auch gerne an beratung2@college-contact.com eine Email schicken. Wir freuen uns wieder von dir zu hören!
Betreff des Beitrags: Re: Brock University - Motivationsschreiben und Auslandsbafög?
Verfasst: 14.08.11, 13:07
Also kann ich im Wintersemester (Jan. bis April 2013) wahrscheinlich auch an der Brock in einem Apartment auf dem Campus unterkommen? Am besten mit mindestens einem native speaker oder zumindest keinen anderen Austauschstudenten aus Deutschland.
Betreff des Beitrags: Re: Brock University - Motivationsschreiben und Auslandsbafög?
Verfasst: 15.08.11, 11:28
Es ist noch etwas früh um eine Einschätzung für Winter 2013 zu geben, allerdings wurde uns mittgeleilt, dass in der Regel Zimmer für Winter frei sind und Studenten sich bewerben können. Du kannst bei der Bewerbung Präferenzen angeben. Die Uni bemüht sich deine Wünsche zu berücksichtigen, kann dies aber nicht garantieren. Weitere Informationen findest du hier: http://www.brocku.ca/residence

Ich hoffe meine Antwort hat dir geholfen. Bei weiteren Fragen kannst du uns auch gerne an beratung2@college-contact.com eine Email schreiben.

Kontakt

  • Adresse: Hanauer Landstraße 151-153, 60314 Frankfurt am Main
  • Telefon: 069 - 907 2007 30
  • Email: beratung@college-contact.com
College Contact, kostenlose Beratung zum Auslandsstudium © Copyright 2018 College Contact GmbH | Impressum | Datenschutz