Auslandsforum Antworten und Fragen zu vielen beliebten Themen rund ums Auslandsstudiums

Anmelden Registrieren
Foren-Übersicht » Konkrete Studienmöglichkeiten » Semester Aktuelle Zeit: 26.02.18, 04:55

Bafög 14 Beiträge

Gefunden, was du suchst?

Wenn du mehr wissen möchtest, schau doch mal in unseren umfangreichen Ratgeber oder nutze unsere kostenlose Beratung zum Auslandsstudium!

Ratgeber Kostenlose Beratung

Axel
Verfasst: 14.06.04, 09:30
Hallo, bin vom Studentenwerk Erfurt -Illmenau aufgefordert worden Studienfächer und Studienstufe anzugeben. Außerdem wollen sie schriftlich die Gebühren bestätigt haben und ob darauf eine Ermäßigung gewährt wurde.

Da die Zulassung zu den Kursen vom Dozenten abhängt kann ich natürlich die Kurse nicht von der Uni im Vorfeld bestätigen lassen. Die höhe der Gebühren hängt ebenfalls davon ab. Wie habt ihr das Problem gelöst ??
Aktionen
Julia
Betreff des Beitrags: Bafög
Verfasst: 14.06.04, 14:40
Hi Axel,

ich hab genau die gleichen Probleme.

Ich hab dieses Blatt vom Bafög-Amt dem Registrar's Office geschickt mit Bemerkungen, wie sie es bitte ausfüllen sollen. Ich hab z. B. geschrieben, ich werde 3 undergraduate arts Kurse pro semester belegen und dementsprechend sollen sie bitte die Kosten berechnen. Keine Ahnung, ob das klappt. Vielleicht haben sie ja ein Einsehen wegen der sprichwörtlichen deutschen Bürokratie;-).



Wegen den Kursen bin ich auch ziemlich ratlos.

Aber ich muss die Sachbearbeiterin eh nochmal anrufen wegen dem Formblatt 5, das krieg ich nämlich erst NACH dem 4. Semester und die Ergebnisse daraus hab ich frühestens Mitte August...



Wenn du willst, mail mir doch mal, dann können wir uns gemeinsam mit dem Zeug auseinandersetzen...?

tschulibabe@gmx.de



Ciao, Julia
Aktionen
johannes
Betreff des Beitrags: johannes
Verfasst: 26.06.06, 21:46
hallo, so zwei jahre nach eurem aufenthalt bestehen noch die selben probleme mit der deutschen bürokratie... wie habt ihr es denn damals gemanaget? wäre dankbar wenn ihr mir weiterhelfen würdet... vielleicht könnt ihr mir auch etwas die furcht vor dem misslingen des kapitels halifax, durch positive erfahrungsberichte, nehmen. so danke

gruß Johannes
Martin
Betreff des Beitrags: Auslandsbafög
Verfasst: 15.08.06, 14:58
Hey Folks

ich hab mal da ne Frage an euch. Hat jemand von euch, der an der SMU studiert hat/ studieren wird Auslandsbafög bekommen. Ich habe heute einen Ablehnungsbescheid bekommen, mit der Begründung der Aufenthalt ist zu kurz, obwohl es sich um ein Semester handelt und es genauso lang ist wie das in Deutschland. Ohne Bafög werde ich mächtige Probleme bekommen deshalb wollte ich mal fragen, ob jemand die gleichen Probleme hatte/hat.

Gruß Martin
Maria
Betreff des Beitrags: Ablehnungsbescheid
Verfasst: 16.08.06, 13:14
Hallo Martin! Ich habe gerade den gleichen Bescheid bekommen! Was soll der Schwachsinn?! In Deutschland ist ein Semester auch nur knappe 4 Monate lang! Also ich werde das so nicht hinnehmen! Es ist ja auch schon viel zu spät alles wieder rückgängig zu machen.

Gruß, Maria
johannes
Betreff des Beitrags: Bafög
Verfasst: 16.08.06, 17:37
Wann habt ihr denn eure bewerbung losgeschickt? Warte nämlich immer noch drauf...
Maria
Betreff des Beitrags: Re:Bafög
Verfasst: 16.08.06, 19:05
Hallo Johannes! Ich habe meinen Antrag (also die ersten Unterlagen) so vor 4-5 Mo losgeschickt. Seither musste ich natürlich immer mal wieder Sachen nachreichen.
Martin
Betreff des Beitrags: Bafög nochmal
Verfasst: 16.08.06, 20:25
Die neueste Entwicklung bei mir ist, dass ich nun doch Bafög bekomme. Ihr müsst diese Vollpfosten nur lang genug nerven, nicht die Sachbearbeiterinnen, das hat keinen Sinn, denn die haben keinen sowieso Plan. Ich hab mit dem Abteilungsleiter (Theile oder so) gesprochen. Ihr müsst ihm nur klarmachen dass es sich um Semester handelt (kann zugegeben etwas dauern, denn ich glaube die stellen sich extra dumm an). Ich hab einen Auszug aus dem Kurskatalog geschickt, dort ist zu lesen dass es Semester sind. Ich wünsch euch noch viel Glück
Christian
Betreff des Beitrags: Christian
Verfasst: 20.08.06, 13:44
Hallo Martin!



hab das gleiche problem und es ist richtig scheiße!!! bin voll am verzweifeln, da ich in 10 tagen fliegen muss, und ohne bafög wird es wohl nicht gehen! Sag mal was hast du denn genau dem Leiter gesagt bzw. wie hast du ihm das argumentiert und was hat er letztendes dir gesagt!?

Danke schon mal!

Christian
Maria
Betreff des Beitrags: Re: Christian
Verfasst: 20.08.06, 14:53
Hallo Christian!

Eine gewisse Fr. May überarbeitet alle Anträge für ein Semester an der SMU nochmals. Soweit ich das verstanden habe, ist somit der Ablehnungsbescheid mit der Begründung, dass das Semester zu kurz sei hinfällig!

Aber es ist wohl am besten, wenn du diese Fr. May selbst nochmals anrufst! Je mehr Druck wir hier ausüben, desto besser! Ich finde es sowieso schon wieder unverschämt, dass die nicht allen Betroffenen Bescheid sagen!

Maria
Christian
Betreff des Beitrags: Christian
Verfasst: 20.08.06, 16:23
Hallo Maria!

Danke für die Antwort! das gibt schon bissel Hoffnung! Dann werde ich wohl morgen noch mal beim Amt anrufen und noch mal fragen, wenn es sich was ergibt, sag noch bescheid!

Bis später! Christian
Christian
Betreff des Beitrags: Christian
Verfasst: 21.08.06, 12:33
Hallo an alle!

so, hab heut morgen mit frau May und herrn Theile gesprochen. Es ist wirklich so, dass diese Ablehnungsbescheide aufgehoben werden und neu bearbeitet. Es sieht wohl danach aus, dass wir Zusagen kriegen. Jetzt aber nur 2 Probleme:

1. Endgültig kann keiner der beiden sagen, ob wir Zusagen kriegen, da letzendes Frau Mettke die Zusagne unterschreibt und die ist im Urlaub und kommt erst am nächsten Montag. Ob die dann auch telefonisch sofort was sagt, ist noch ne Frage.

2. Die Zusagebescheide werden erst ende September rausgeschickt, da es rein technisch anders nicht möglich ist(die können da die Bescheide nur 1 mal im Monat rausschicken-keine ahnung warum...total blöd), und Geld dementspechend erst ende September für 2 monate. Wie soll ich denn aber im September leben!!???

Und ne ganz entscheidende Frage ist.....wie gut kann ich denn diesen telefonischen quasi Zusagen trauen??? Ich meine bis ich weg bin, kriegen wir mit höchster wahrscheinlichkeit gar nichts....und ohne eine offizielle Zusage hinzufahren ist natürlich richtig unangenehm.......

Was bzw wie macht ihr das denn jetzt? Seid ihr euch jetzt wirklich sicher, dass es auch wirklich zu den Zusagen kommt? Ich meine was ist, wenn nicht, und wir sind schon da, die studiengebühren bezahlt etc......

Bitte um Antwortten.....;)

Christian
Maria
Betreff des Beitrags: Christian
Verfasst: 21.08.06, 13:37
Hallo zusammen!

Also ich werd auf jeden Fall hinfahren. Ich denke, dass wir einen positiven Bescheid bekommen werden. Dieser Theile müsste doch ein Vorgesetzter von dieser Mettke sein und wenn sie unsere Anträge wieder ablehnen würde, wäre das ja ganz schön peinlich!

Es ist natürlich schon ziemlich doof, dass wir das Geld erst Ende September bekommen!! Ich dachte mir, dass ich die Sache vielleicht so regle, dass ich die Studiengebühren etc. mit meiner Kreditkarte zahle. Bei mir wird das Geld dann erst wieder Mitte des Monats abgebucht. Ich hoffe, dass es so funktioniert, sonst müsste ich nochmal ernsthaft mit meinen Eltern reden.

maria
Martin
Betreff des Beitrags: Christian
Verfasst: 21.08.06, 15:45
Also ich hab letzte Woche von Frau May folgende Email bekommen. Zitat: "nach Prüfung Ihrer Akte und Rücksprache mit Herrn Theile kann ich Ihnen mitteilen, dass eine Förderung Ihres Auslandsaufenthaltes zum Zahllauf per 30.09.2006 veranlasst wird." Ich interpretiere das so das ich das Bafög am 30.9 bekomme, oder wie sieht ihr das? Dann heißt das natürlich dass das mit dem zu kurzen Zeitraum Blödsinn ist. Ich hab denen gesagt, dass ich das dringend wissen muss, da ich morgen schon losfliege, hatte die mail dann noch am selben Tag. Ich habe sowieso damit gerechnet, dass ich die Kosten erstmal aus eigener Tasche zahlen muss. Bin mir sicher das wird schon alles.

Martin