Bewerbung für ein Studium in Neuseeland

Ihr habt euch für ein Studium in Neuseeland entschieden und eure Wunschhochschule gefunden? Dann seid ihr nicht mehr weit von der Bewerbung entfernt. Der erste Schritt im Bewerbungsablauf ist, herauszufinden, welche Vorkenntnisse oder Abschlüsse ihr für euer ausgewähltes Studienprogramm benötigt. Wer die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt, kann die Bewerbung für ein Studium in Neuseeland online direkt bei den Hochschulen einreichen und mit den Vorbereitungen eines Auslandsstudiums beginnen.

Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium in Neuseeland

Gerade an den ITPs wie dem Unitec Institute of Technology sind die Zulassungsvoraussetzungen übersichtlich und auch eine Bewerbung mit Fachabi stets willkommen.

Je nach Studienprogramm oder Hochschultyp unterscheiden sich die Zulassungsvoraussetzungen für ein Auslandsstudium in Neuseeland. Meist benötigen Bewerber einen ersten Bildungsabschluss und ausreichende Englischkenntnisse. Bewerben können sich internationale Studenten an neuseeländischen Hochschulen für ein Studium im Undergraduate- oder Graduate-Bereich sowie kürzere Studienprogramme:

  • Bachelor und Master: Wie in Deutschland, bauen die Abschlüsse des neuseeländischen Studiensystems vom Bachelor bis zur Promotion aufeinander auf. Zulassungsvoraussetzung für ein Vollstudium ist der jeweils niedrigere akademische Abschluss. Angehende Masterstudenten benötigen beispielsweise den Bachelor für die Zulassung. Bewerber für ein Bachelorstudium, die kein Abitur besitzen, haben die Möglichkeit, Foundation Programmes zur Vorbereitung zu absolvieren. Teilweise ist es möglich, Berufserfahrung oder eine Ausbildung einzubringen. Das gilt vor allem für praxisorientierte Studiengänge, beispielsweise beim MBA.
  • Promotion: Im Promotionsbereich entscheiden die zuständigen Mitarbeiter individueller über die Bewerbung von Masterabsolventen. Hier weisen Studierende ihre Motivation und Eignung zum Auslandsstudium in Neuseeland beispielsweise mit einem Motivations- oder Empfehlungsschreiben nach.

Falls Sprachkenntnisse in Englisch für ein Vollstudium nicht ausreichen, bieten die neuseeländischen Bildungsinstitutionen vorbereitende Sprachkurse an. So erhalten die Studierenden das entsprechende Sprachniveau für ein Studium im größten Inselstaat Ozeaniens.


Der Bewerbungsablauf an neuseeländischen Hochschulen

Der Bewerbungsablauf ist an den neuseeländischen Hochschulen einfach und unkompliziert geregelt. Wer die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt, kann die Bewerbung für ein Studium in Neuseeland inklusive aller benötigten Unterlagen online einreichen. Dazu zählen neben dem Bewerbungsformular Zeugnisse und Nachweise. Letztere müssen übersetzt und Kopien beglaubigt vorliegen. Außerdem benötigen Bewerber einen Reisepass. Weitere Unterlagen, beispielsweise Angaben zu gewünschten Lehrveranstaltungen, hängen vom jeweiligen Studienprogramm ab.

Die Bewerbungsfristen variieren je nach Hochschule und Studienprogramm. Für ein Vollstudium in Neuseeland sollten die Unterlagen die Unis oder ITPs für Semester 1 etwa Mitte November und für Semester 2 etwa Mitte April erreichen. Die Bewerbung für ein Auslandssemester berücksichtigt die Hochschule, je nach Kapazität, oft noch nach Ablauf der Frist. Forschungsbasierte Studienprogramme wie Promotionen sind in Neuseeland meist frei von Fristen.

Mit einem unkomplizierten Bewerbungsablauf legen die neuseeländischen Hochschulen keine Steine auf den Weg zum Auslandsstudium, sondern helfen, wo sie nur können.

Durch Vermittlungsagenturen wie College Contact stellen Studierende sicher, dass die Unterlagen vollständig eingehen. Sind keine Rückfragen offen, erfolgt die Zulassungsentscheidung innerhalb von wenigen Wochen.

Durch eine frühzeitige Bewerbung für ein Studium in Neuseeland, etwa sechs bis neun Monate vor dem geplanten Studienbeginn, bleibt genug Zeit für die Vorbereitung. Dazu gehört die sprachliche, praktische und kulturelle Studienvorbereitung, damit ihr entspannt am neuen Studienort ankommt.

Bei einer Zusage bietet die neuseeländische Hochschule dem Bewerber mit dem Offer of Place einen Studienplatz an. Gleichzeitig erfolgt gegebenenfalls eine Rückmeldung zu den Wunschkursen. So gibt es noch einmal die Möglichkeit, die Kurswahl für die spätere Anerkennung von Studienleistungen an der Heimathochschule zu verändern.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt im Bewerbungsablauf ist die Finanzierung des Auslandsaufenthaltes in Neuseeland zu klären. Neben den Studiengebühren entstehen Kosten für den Flug, eine Unterkunft und die täglichen Lebenshaltungskosten. Stipendien oder Auslands-BAföG für Neuseeland helfen diese Kosten gering zu halten. Den Antrag für Auslands-BAföG benötigt das zuständige Studentenwerk Frankfurt (Oder) jedoch schon sechs Monate vor dem geplanten Studienbeginn.

Die Einschreibung an der neuseeländischen Hochschule erfolgt normalerweise noch vom Heimatland aus mit dem Zahlen der Studiengebühren und einem Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung. Erst dann stellt die neuseeländische Hochschule das Confirmation of Place für die Genehmigung vom Studentenvisum aus. Studierende für ein Auslandssemester reichen als Nachweis einfach einen Zahlungsbeleg der Hochschule bei Immigration New Zealand ein.