Auslandssemester in Neuseeland

„Take it easy, bro!“ Die Neuseeländer sehen die Dinge relaxt. „She´ll be alright“ ist das Motto der Kiwis- wie sie sich selbst nennen. In dem Inselstaat am anderen Ende der Welt leben Einwanderer aus Europa und Asien entspannt mit den Maoris den Ureinwohnern der grünen Insel zusammen. Sie teilen sich ein Land, das flächenmäßig gerade mal so groß ist wie Großbritannien, landschaftlich aber eine unglaubliche Vielfalt zu bieten hat.

Die „Herr der Ringe“-Trilogie hat die neuseeländische Landschaft weltberühmt gemacht: Die zerklüfteten Gebirge mit ihren Gletschern, Bergseen, Höhlen, Vulkanen und Geysiren und die weiten Ebenen mit ihren sanft geschwungenen grünen Hügeln. Neuseeland hat aber noch mehr zu bieten: In den Filmen nicht zu sehen sind die tropischen Regenwälder, die herrlichen Sandstrände und die exotischen Tiere.

Während die Natur weitestgehend unberührt ist, pulsiert in den Städten das Leben. Fast ein Drittel der 4,4 Millionen Einwohner lebt in Auckland auf der nördlichen der beiden Hauptinseln Neuseelands. Die restlichen Kiwis leben hauptsächlich in den großen Städten Wellington, Hamilton oder in Christchurch auf der Südinsel. Die multikulturellen, jungen Städte mit ihren freundlichen, offenen Einwohnern haben ein ganz eigenes Flair. Es gibt ein Riesenangebot an Museen, Galerien, Straßencafés, Bars und Freizeitangeboten.

Im „Land der großen weiten Wolke“ wie die Maori ihre Heimat nennen ist die Natur gleichzeitig immer zum Greifen nahe. Vielerorts ist es möglich, am selben Tag morgens auf dem Surfbrett zu stehen und nachmittags auf Skiern schneebedeckte Abhänge herunterzufahren.

Gründe für ein Semester in Neuseeland

Neuseeland ist ein Traumziel für viele! Und wie lässt sich das Land besser entdecken als während eines Auslandssemesters?

Die optimale Gelegenheit, das exotische Land auf der anderen Seite der Erdhalbkugel live zu erleben, bietet ein Auslandssemester in Neuseeland. Denn nicht nur die Landschaft der „grünen Insel“ beeindruckt, sondern auch das Hochschulsystem.

Die Qualität der neuseeländischen Hochschulen steht der britischer und nordamerikanischer Universitäten in nichts nach. Im Gegenteil: Die Hochschulen zeichnen sich durch innovative Studienprogramme, intensive Forschung, eine hohe Serviceorientierung und eine sehr praxisnahe Lehre aus. Internationalen Studierenden kommt besonders die entspannte, offene Art der Neuseeländer zugute. Es ist sehr leicht, Anschluss zu finden, dadurch sein Englisch zu verbessern und zugleich Einblicke in die Kultur der Kiwis zu gewinnen.

Eine besonders unkomplizierte Art, den Traum eines Auslandssemesters in Neuseeland zu verwirklichen, stellen die sogenannten Study Abroad-Programme dar. Diese ermöglichen es internationalen Studierenden, ein Semester oder ein ganzes Studienjahr an einer neuseeländischen Hochschule ihrer Wahl zu studieren.

Da die Studierenden dabei keinen formalen Studienabschluss anstreben, werden sie nicht in ein bestimmtes Fachsemester oder einen bestimmten Studiengang eingestuft. Sie wählen ihre Kurse frei nach ihren individuellen Vorkenntnissen und Interessen. Zur Auswahl stehen so exotische Fächer wie Maori Studies oder Glaciology, die einen tieferen Einblick in die Kultur Neuseelands ermöglichen.

Entsprechen die Kurse in etwa dem Curriculum an der heimatlichen Hochschule, ist es in der Regel möglich, sich die in Neuseeland erbrachten Studienleistungen an der Heimathochschule anerkennen zu lassen. Ein Auslandssemester in Neuseeland führt also nicht zwangsläufig zu einer Verlängerung des Studiums.


Bewerbungsvoraussetzungen

Ein weiterer Vorteil der Study Abroad-Programme ist das unkomplizierte Bewerbungsverfahren. Bewerber müssen lediglich über Abitur oder Fachhochschulreife verfügen und ausreichende Englischkenntnisse nachweisen. Dies geschieht in der Regel über einen standardisierten Sprachtest wie den TOEFL oder IELTS. Viele neuseeländische Hochschulen akzeptieren darüber hinaus das DAAD-Sprachzeugnis, das ihr an den meisten deutschen Hochschulen erwerben könnt.


Kosten und Finanzierung - Auslandssemester Neuseeland

Persönliche Betreuung und hervorragende Universitäten: Ein "Study Abroad"-Semester in Neuseeland bleibt unvergesslich.

Nicht ganz günstig sind die Studiengebühren in Neuseeland. An Universitäten betragen die Gebühren für ein Study Abroad-Semester zwischen NZ$ 11.000 und NZ$ 13.000. An den Institutes of Technology and Polytechnics liegen sie mit NZ$ 8.000-NZ$ 10.500 oftmals leicht darunter.

Diverse Fördermöglichkeiten machen dein Semester in Neuseeland bezahlbar. Für viele Studierende lohnt es sich, Auslands-BAföG zu beantragen, auch für diejenigen, die in Deutschland kein BAföG erhalten. Denn die Bemessungsgrenzen liegen beim Auslands-BAföG höher. Das Amt beteiligt sich mit bis zu EUR 4.600 an den Studiengebühren und gewährt einen Zuschuss zu den Reise- und Lebenshaltungskosten. Also eine echte finanzielle Erleichterung! Für die Förderung von Studienaufenthalten in Neuseeland zuständig ist das BAföG-Amt in Frankfurt (Oder).

Eine weitere Möglichkeit zur Finanzierung deines Auslandssemesters sind Stipendien des DAAD oder anderer Organisationen. Die Voraussetzungen für den Erhalt eines Stipendiums sind unterschiedlich. College Contact vergibt zweimal im Jahr Teilstipendien an besonders motivierte Studierende verschiedener Fachrichtungen. Auch neuseeländische Hochschulen vergeben gelegentlich Stipendien an deutsche Bewerber. Vielleicht hat eine unserer neuseeländischen Partnerhochschulen gerade zufällig ein passendes Stipendium für dich im Angebot.

Die Lebenshaltungskosten in Neuseeland liegen unter deutschen Verhältnissen oder denen des „großen Nachbarn“ Australien. Abhängig von der Region und natürlich auch vom Lebensstil, liegen die Ausgaben für Miete, Essen und Freizeitgestaltung zwischen NZ$ 15.000-NZ$ 20.000 im Jahr.

Gut zu wissen: Im Studentenvisum ist eine Arbeitserlaubnis enthalten. Während des Semesters in Neuseeland können Studierende damit bis zu 20 Wochenstunden arbeiten, während der Semesterferien sogar mehr. Dies kann eine willkommene Gelegenheit darstellen, das Arbeitsleben in Neuseeland kennenzulernen und gleichzeitig das Taschengeld aufzubessern.


Visa- und Einreisebestimmungen

Internationale Studierende, die länger als drei Monate in Neuseeland bleiben, müssen mindestens fünf Wochen vor Abflug ein Studentenvisum online bei Immigration New Zealand oder beim Visa Application Center (VAC) in Hamburg beantragen.

Das Visum könnt ihr erst erhalten, wenn ihr an der neuseeländischen Hochschule eingeschrieben seid und die Studiengebühren bezahlt sind. Neben dem Nachweis über die Einschreibung braucht ihr für euer Visum außerdem einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel, ein Rückflugticket und einen gültigen Reisepass. Die Bearbeitung des Visumsantrags kostet derzeit rund EUR 163.

Die neuseeländische Regierung fordert außerdem von allen internationalen Studierenden eine Reise- und Krankenversicherung für Neuseeland. Da die Richtlinien des neuseeländischen Bildungsministeriums hinsichtlich des Versicherungsschutzes relativ strikt sind, ist es die einfachste Lösung, eine von der neuseeländischen Gasthochschule empfohlene Versicherung abzuschließen. Die Kosten für sechs Monate liegen bei circa NZ$ 300.