10 Dez 2019
Auslandssemester an der La Trobe University

Weltklasse Studium in Australiens Kulturmetropole

Autor: Niklas Gruber

Ein Auslandssemester an der La Trobe University lohnt sich in vielerlei Hinsicht!

Wer in Down Under studieren möchte, hat eine riesige Auswahl an verschiedenen Universitäten und Standorten. Viele Studenten zieht es ins kreative und multikulturelle Zentrum der Nation nach Melbourne. Die Hauptstadt Victorias ist darüber hinaus auch der Standort schlechthin für alle Sportfans und Kunstbegeisterten.

Wer kann einem die Vorzüge Melbournes besser nahebringen als ein waschechter Melburnian? Bei ihrem Besuch in Frankfurt letzten Monat erzählte uns Irene Hui, Study Abroad Senior Coordinator der La Trobe University, im Interview von den neuesten Auszeichnungen der Weltklasse Universität und den kulinarischen Hits Melbournes. Was internationale Studenten an der La Trobe University erwarten können und warum es keine schlechte Idee ist, eine Sonnenbrille und einen Regenschirm immer griffbereit zu haben, erklärt euch Irene am besten selbst!



College Contact:
Vor kurzem hat die La Trobe University im Times Higher Education World University Ranking ihre höchste Position innerhalb von 10 Jahren erreicht. Was macht die La Trobe zu so einer einzigartigen Universität?

Auf dem modernen Campus der La Trobe University habt ihr sogar die Möglichkeit, im Wildlife Sanctuary Kängurus zu beobachten!

Irene:
Ja, das stimmt. Dieses Jahr konnten wir unser Ranking verbessern und uns damit unter den Top 251-300 Universitäten weltweit positionieren! Mit unseren Fachbereichen Archäologie, Philosophie und Sport sind wir zudem unter den Top 100 weltweit im QS World University Ranking gelandet. Außerdem zählen wir zu den 50 besten Universitäten innerhalb des asiatisch-pazifischen Raumes.

Auch wenn die Kurse auf Englisch unterrichtet werden und Australien ein westlich geprägtes Land ist, gibt es hier unzählige kulturelle Unterschiede zu entdecken. Die Lage Australiens eignet sich natürlich auch perfekt, um die umliegenden Länder zu erkunden, wie zum Beispiel Indonesien, Neuseeland oder die Philippinen. Außerdem bietet die La Trobe University passend dazu auch Kurse in den Sprachen unserer geographischen Nachbarn an, darunter Chinesisch, Japanisch oder Indonesisch.

College Contact:
Die Bandbreite der Studiengänge und Kurse an der La Trobe University ist in der Tat sehr groß. Welche davon sind deiner Meinung nach für internationale Studenten besonders interessant?

Irene:
Das ist richtig, wir haben ein vielfältiges Angebot in den Bereichen Geisteswissenschaften, Business, Ingenieurwesen, Gesundheitswesen, IT, Jura und Naturwissenschaften. Das Gute am Study Abroad-Programm ist, dass die Studierenden sich nicht auf einen Bereich beschränken müssen, sondern dass sie sich einen Stundenplan mit drei oder vier Kursen aus den verschiedenen Fakultäten zusammenstellen können. Das heißt, sie können zum Beispiel im Kurs „Aboriginal Studies“ etwas über die australische Geschichte und Kultur lernen, in „Australian Foreign Policy“ mehr über die australische Politik erfahren und in einem Biologie-Kurs die heimische Pflanzenwelt erkunden. Daher sind Study Abroad-Studenten an der La Trobe University echt flexibel, wenn es um die Wahl ihrer Kurse geht und können vom asiatisch-pazifischen Fokus des Kursangebots profitieren.

Viele Kurse drehen sich auch um die Technologien der Zukunft wie zum Beispiel künstliche Intelligenz, Cybersecurity, das Internet der Dinge und digitales Marketing. Hier haben Studierende die Chance, sich heute schon auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten.

Neben dem Melbourne Campus befinden sich weitere Standorte in Bendigo und mitten im Central Business District!

College Contact:
Die Uni befindet sich in Melbourne, Australiens zweitgrößter Stadt. Warum sollten internationale Studenten Melbourne auf dem Schirm haben?

Irene: Melbourne ist nicht nur eine Stadt voller Kultur – auch Foodies und Sport-Fans werden hier eine gute Zeit haben! Ein Auslandssemester bedeutet ja nicht, dass man für seine drei oder vier Kurse auf den Campus kommt und sonst nichts mitbekommt. Man hat viel Zeit, Melbourne auf eigene Faust zu erkunden und dort seine neue Heimat für ein halbes Jahr zu finden. Melbourne ist die Stadt mit der höchsten Lebensqualität außerhalb Europas und laut QS Best Student Cities Ranking 2019 die drittbeste Studentenstadt welweit.

Hier ist außerdem das ganze Jahr über bei Events und Festivals immer etwas los, wie zum Beispiel beim Melbourne International Comedy Festival im März oder beim Melbourne International Film Festival im Sommer. Die kulturelle Vielfalt Melbournes spiegelt sich auch in den verschiedenen Essenangeboten der Stadt wider, mit vielen erstklassigen und authentischen asiatischen, britischen, italienischen und griechischen Restaurants. Der letzte Schrei ist hier natürlich Smashed Avo on Toast, aber Vorsicht, viele Läden lassen sich die Delikatesse mit rund EUR 15 gut bezahlen.

Wenn es um Sport geht, seid ihr in Melbourne auf jeden Fall auch an der richtigen Adresse: Aussie Rules Football, Rugby und Cricket gehören zu den beliebtesten Sportarten des Landes, aber auch die Tennis- und Formel 1-Fans kommen hier natürlich auf ihre Kosten! Außerdem findet rund 100 Kilometer südlich von Melboune am Bells Beach jedes Jahr das Rip Curl Pro Bells Beach Turnier statt, das Surf-Fans aus der ganzen Welt an die Great Ocean Road nach Victoria lockt!

College Contact:
Was sind denn deine persönlichen Lieblingsorte an der Uni und in Melbourne? Was sollten Study Abroad-Studenten auf keinen Fall verpassen?

Irene: An der La Trobe University gefällt mir unser Wildlife Sanctuary am besten, das sich zehn Minuten vom Zentrum des Campus entfernt befindet. Natürlich ist das Sanctuary kein Zoo, trotzdem hat man hier die Möglichkeit Kängurus, Frösche und Vögel zu beobachten – ein bisschen wie ein Outdoor-Labor sozusagen. Und wer nicht genug von unserem Mini-Bushland bekommen kann, hat sogar die Chance, sich dort freiwillig zu engagieren!

In Melbourne gibt es in den sogenannten Laneways einen Haufen Cafés und Bars. An jeder Ecke kann man hier neue, tolle Läden entdecken und die Studenten verbringen dort gerne ihre Zeit. Die beeindruckende State Library of Victoria ist zudem ein Ort, den man unbedingt mal besucht haben sollte!

College Contact:
Ich habe gehört, dass es an der La Trobe viele Angebote und Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts gibt. Könntest du uns ein bisschen darüber erzählen, was internationale Studenten erwarten können und welche Veranstaltungen sehr beliebt sind?

Beim Ausflug an die Great Ocean Road lernt ihr im Nu neue Freunde fürs Semester kennen.

Irene:
Für unsere Study Abroad-Studenten organisieren wir zwei Trips zu den beliebtesten Destinationen Victorias. Wir bieten einen Ausflug zur Great Ocean Road an, wo sich die berühmten Kalkstein-Felssäulen, besser bekannt als die Twelve Apostels, befinden. Das Highlight der Reise zum Phillip Island sind natürlich die süßen Zwergpinguine, die ihr beim Sonnenuntergang auf ihrer Reise zur Küste beobachten könnt. Am Anfang des Semester sehen die Study Abroad-Studenten nicht nur etwas von ihrer neuen Heimat Victoria, sondern lernen gleichzeitig auch noch neue Leute kennen, die auch für ein Semester an der La Trobe University studieren.

Wer während des Semesters seine Freizeit mit Gleichgesinnten verbringen möchte, sollte sich das riesige Angebot der studentischen Clubs an der La Trobe University anschauen, die natürlich auch für internationale Studierende offen sind.

College Contact:
Bonusfrage: Kannst du uns etwas über Melbourne erzählen, was unsere Studenten so vielleicht nicht erwarten würden?

Irene:
Das Wetter hier ist auf jeden Fall eine Sache für sich (lacht). Im Winter ist es zwar kühl, aber nicht so kalt wie in Deutschland, relativ mild eigentlich, so zwischen sechs und zehn Grad. Das Witzige ist aber, dass man manchmal alle vier Jahreszeiten an einem Tag hier erlebt. Je nachdem, wie schnell sich das Wetter ändert, muss man an einem Tag öfter mal zwischen der Sonnenbrille, einem Schal, einer Jacke und einem Regenschirm hin- und herwechseln. Das hält uns aber nicht davon ab, uns draußen aufzuhalten. Wir Australier sind nun mal eine Sportlernation und egal, wie verrückt das Wetter draußen spielt, wir sind es gewohnt sowohl in der Hitze als auch bei Regen laufen zu gehen oder anderen Sport zu treiben. Macht euch also drauf gefasst, mindestens an einem Tag alle vier Jahreszeiten mitzuerleben!

College Contact:
Vielen Dank für das tolle Interview!


Ihr wollte mehr über das Study Abroad-Programm der La Trobe University in Melbourne wissen? Unsere Studienberaterin Stephanie versorgt euch mit allen wichtigen Infos!

Alle Infos zur La trobe University