6 Jun 2018
Studieren in Kalifornien

Interview mit Dr. Dorothea Walter von der University of California Santa Barbara

Autor: Layla Nieden

Dorothea Walter von der UCSB und unsere Studienberaterin Annika Geisler (v.l.).

Paradisische Strände, eine entspannte Atmosphäre und vielseitige Freizeitmöglichkeiten: der Campus der renommierten University of California Santa Barbara lässt das Herz vieler natur- und sportbegeisterter Studenten höher schlagen. Auch die Forschungsleistungen und die exzellente Lehre spricht für die Spitzenuniversität in Kalifornien. Weitere Vorteile der UC Santa Barbara erfahrt ihr im Interview mit Dr. Dorothea Walter, Academic Director der UCSB Professional and Continuing Education.


College Contact:
Die UC Santa Barbara verfügt über eine einzigartige Lage. Kannst du uns die wunderschöne Gegend um Santa Barbara etwas näher vorstellen und uns erzählen, was unsere Studenten auf und um den Campus erwartet?

Die Studenten können sich auf ein vielfältiges Sport- und Freizeitangebot an der UC Santa Barbara freuen.

Dorothea Walter:
Als ich das allererste Mal in Santa Barbara war, habe ich gedacht, dass ich im Paradies gelandet bin. Der Campus der UC Santa Barbara befindet sich direkt am Meer, wir haben sogar zwei Strände nur für uns. Die Gegend ist subtropisch, es gibt eine wahnsinnige Reichhaltigkeit an Pflanzen und Tieren und ein großes ökologisches Bewusstsein. Die Lagune, die sich ebenfalls auf dem Campus befindet, ist zum Beispiel ein Naturschutzgebiet. 

Was die Studenten an der UCSB erwartet, ist ein unglaubliches Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Durch die Nähe zum Silicon Valley und zu Los Angeles gibt es eine große Vielfalt an Aktivitäten, die die Studenten machen können. In Santa Barbara haben sie nicht den Stress der Großstadt. Auch Wandern in den Bergen ist am Wochenende möglich.


College Contact:
Wow, die Lage hört sich wirklich einmalig an. Laut dem Academic Ranking of World Universities ist die UCSB eine der besten Universitäten der Welt. Wie profitieren unsere Studenten davon?

Nicht nur die Lage der UCSB ist spitze, auch die Forschung und Lehre der Universität sind hervorragend.

Dorothea Walter:
Dadurch, dass wir eine weltweit renommierte Forschungsuniversität sind, haben unsere Studenten wahnsinnig viele Möglichkeiten, um sich weiterzuentwickeln. Viele internationale Studenten, die zwei Trimester oder sogar ein ganzes Jahr an der UCSB studieren, berichten mir auch noch nach ihrem Aufenthalt, wie viel Networking sie betrieben haben. Einige Studenten kommen sogar wieder an die UCSB zurück, um einen weitergehenden Abschluss zu machen.

College Contact:
Wie ergeben sich denn die Networking-Möglichkeiten für unsere Studenten?

Dorothea Walter:
Die Interaktion zwischen Student und Professor ist anders als an den meisten europäischen Universitäten. Dadurch, dass die Professoren aktives Mitmachen und aktives Fragenstellen von den internationalen Studenten einfordern, sind die Studenten Teil des Entwicklungsprozesses in den Kursen. Die Professoren motivieren die Studenten auch, in Forschungsgruppen mitzumachen oder sich außerhalb der Kurse in Campusorganisationen zu engagieren. Durch diese Art von Interaktion, die sich auch in den Kursen ergibt, können die internationalen Studenten Kontakte knüpfen, die sie ihr ganzes Leben lang begleiten. Sie erhalten oft von Professoren der UCSB Referenzschreiben, wenn sie sich für Jobs oder für ein weiterführendes Studium bewerben möchten. Ich erlebe andauernd, dass mir Studenten erzählen, dass ihnen ein Professor von uns ein Empfehlungsschreiben gegeben hat und sie deswegen einen Platz an einer Grad School bekommen haben. An europäischen Universitäten kommt das nicht so häufig vor, da ist es eher ein Kampf, eine Referenz zu bekommen. An der UCSB erlebe ich, dass die Professoren ihre Studenten aktiv fördern.


Ruhe und Entspannung auf dem Campus und eine kurze Entfernung zu Los Angeles - das sind klare Vorteile der renommierten UCSB.

College Contact:
Das University of Immersion Program (UIP) bietet internationalen Studierenden die Chance, für ein, zwei oder drei Trimester an der UCSB zu studieren. Warum sollten unsere Studierende gerade die UC Santa Barbara und nicht eine der anderen zehn Universitäten des UC-Systems wählen?

Dorothea Walter:
Wir sind eine der renommiertesten Universitäten der USA, die sich ein Spielfeld zwischen dem Silicon Valley und Los Angeles erobert hat. Die Lebensqualität ist sehr hoch, da wir nahe, aber nicht direkt in Los Angeles angesiedelt sind. Durch unseren überschaubaren Campus ergeben sich mehr Networking-Möglichkeiten als an den riesigen UCs. Die Studenten der UCSB sind Teil einer Gemeinschaft. Daher haben internationalen Studenten bei uns wirklich die Chance, Professoren und Studenten hautnah zu erleben.


College Contact:
Das hört sich großartig an. Die UCSB verfügt über fünf verschiedene Colleges, die alle einen großen Wert auf interdisziplinäre Forschung und Lehre legen. Wie profitieren internationale Studierende von der interdisziplinären Ausrichtung? Können sie zum Beispiel selbst auch Fächer aus anderen Fachbereichen ausprobieren?

Santa Barbara ist mit gleich vier Traumstränden ein wahres Surfparadies. 

Dorothea Walter:
Ja, die internationalen Studenten können jeden Kurs belegen, solange sie die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Viele der internationalen Studenten sind karrierebewusst und wählen Extension-Kurse wie Business, Leadership oder Communication. Wir motivieren sie dazu, auch Kurse in Fachbereichen wie Soziologie, Physik, Ingenieurwesen oder Geschichte zu belegen. Wir haben ein tolles Sociology Department und ein interdisziplinäres Humanities Department, das fantastische  Kurse anbietet. Ein Student nimmt dieses Semester an einem wissenschaftlichen Yogakurs teil; eine Studentin ist Mitglied einer Theatergruppe. Beide probieren etwas völlig anderes zu ihrem Studium aus. Die Professoren wollen internationale Studenten für ihre Kurse gewinnen. Gerade weil der Austausch miteinander so wichtig ist, sind verschiedene Perspektiven und eine Vielfalt an Meinungen im Unterricht sehr wertvoll.


College Contact:
Unsere Studenten finden es sicherlich gut, auch Kurse aus unterschiedlichen Fachbereichen wählen und dadurch ihren Horizont erweitern zu können. Wie sieht denn die Betreuung im Rahmen des Professional and Continuing Education Program aus?

An der UCSB werden die internationalen Studenten bestens betreut.

Dorothea Walter:
Jedes Trimester bieten wir eine Orientierungswoche an, in der wir den internationalen Studenten erzählen, was sie in den ersten Wochen an der UCSB erwartet. Gleich nach der Orientierung findet die Beratung statt. Sowohl die Orientierung als auch die Beratung mache ich persönlich. Ich erzähle den Studenten von den Kursen, die sie ausgewählt haben, sowie über Versicherungsmöglichkeiten, Lebenshaltungskosten, Unterkunftsmöglichkeiten, öffentliche Verkehrsmittel und Freizeitmöglichkeiten. Anschließend können sie jederzeit zu uns kommen, wenn sie Fragen zu Kursen oder Probleme mit einem Professor haben. Sie werden von uns rund um das Semester betreut.


College Contact:
Das ist ja super. Das Professional and Coninuing Education Program bietet ab diesem Herbstsemester Professional Certificate Programs in den Bereichen Business Leadership, Marketing, Project Management und Web Development an. Für wen sind diese Certificate Programs geeignet?

Gruppen- und Projektarbeit sind die wesentlichen Pfeiler der Weiterbildungsprogramme der UCSB.

Dorothea Walter:
Jeder kann diese Zertifikate ablegen, auch Studenten, die noch keinen Bachelorabschluss besitzen. Wir haben den Unterrichtsstoff gebündelt, sodass die Programme nur ein Quarter dauern. Ein Professional Certificate von der UCSB ist sehr wertvoll für internationale Studenten, die sich auf Jobs oder auf weitergehende Abschlüsse bewerben wollen - gerade weil die Kurse auf eine praktische Komponente angelegt sind, also aus viel Projektarbeit und Gruppenarbeiten bestehen. Auch für Studenten, die unter Zeitdruck stehen, bieten sich die intensiven Certificate Programs an. Für manche Studenten sind die Zertifikate eine Einführung, für andere eine Intensivierung ihres Fachbereichs. Dadurch, dass die Programme offen für alle sind, ist der Mix des Publikums sehr interessant. Es gibt Teilnehmer, die schon Jahre im Berufsleben stehen und sich weiterbilden möchten und andere, die gerade mit ihrem Studium anfangen. Daraus ergibt sich in den Kursen eine interessante Gruppendynamik.

College Contact:
Auch die Professional Certificate Programme klingen sehr spannend! Vielen Dank für das schöne Interview, Dorothea!


Ihr wollt nun ein, zwei oder drei Trimester im kalifornischen Paradies verbringen und als Free Mover an der UCSB studieren? Dann meldet euch per E-Mail oder Telefon bei unserer Studienberaterin Annika Geisler. Sie berät euch kostenlos zu allen Themen rund ums Auslandsstudium in den USA. Gerne könnt ihr auch einen persönlichen Termin mit ihr vereinbaren und in unser Frankfurter Büro kommen.