10 Sep 2019
Mit dem Roller die Natur Borneos erleben

Auslandssemester an der Swinburne University of Technology Sarawak

Autor: Niklas Gruber

Vom Campus der Swinburne University Sarawak zu den schönsten Ausflugszielen Borneos!

Im Auslandssemester möchte man natürlich so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich entdecken und die Kultur des Gastlands kennenlernen. Zum Glück gibt es in der Hauptstadt des malaysischen Bundesstaates Sarawak auf der asiatischen Insel Borneo eine Reihe von spannenden Ausflügen, die ihr während eures Auslandssemesters an der Swinburne University of Technology Sarawak unternehmen könnt.

Die Stadt eignet sich optimal als Startpunkt für andere Reiseziele in der Nähe, von denen sich auch viele mit dem in Kuching fast obligatorischen Roller erkunden lassen. Alle Zweirad-Neulinge brauchen keine Bedenken bezüglich des Straßenverkehrs haben: „Die Autofahrer sind es so gewohnt, dass sie wirklich sehr auf Roller aufpassen und man sich wirklich sicher fortbewegen kann“, erzählt uns Melanie in ihrem Erfahrungsbericht.

Seid ihr bereit für wunderschöne Landschaften und eindrucksvolle Wanderungen in der Natur? Hier kommen unsere Ausflugstipps für euer Auslandssemester an der Swinburne Sarawak!


Nationalparks

Bako

Der Bako Nationalpark ist überregional bekannt für seine witzigen Nasenaffen!

Was wäre ein Semester auf Borneo ohne einen Trip in die atemberaubende Natur? Der Bako Nationalpark liegt nördlich von Kuching und bietet euch einen perfekten Überblick über die Natur Sarawaks. Im kleinsten und ältesten Naturschutzgebiet der Insel erwarten euch nicht nur Mangrovenwälder und faszinierende Wasserfälle sondern auch unzählige exotische Tiere. Highlight des Parks sind natürlich die ulkigen Nasenaffen, die ihr am besten am frühen Morgen oder nachmittags kennenlernen könnt.

Wer die komplette Bandbreite der Flora und Fauna Sarawaks erleben möchte, sollte mehrere Tage einplanen und an einer geführten Nachtwanderung teilnehmen, bei der ihr die von Glühwürmern erhellten Mangroven bestaunen könnt und euch auf tierische Begegnungen mit Fröschen, Spinnen und Schlangen gefasst machen solltet.


Wer einen Orang-Utan in freier Wildbahn sehen möchte, ist im Semenggoh Nature Reserve genau richtig!

Semenggoh

Ihr möchtet mehr über die auf Borneo lebenden Menschenaffen erfahren? Rund 20 Kilometer südlich vom Campus der Swinburne University befindet sich das Semenggoh Nature Reserve, einer der am öftesten genannten Freizeittipps unserer Sarawak-Alumni.

Da es sich das Natur- und Tierschutzgebiet zur Aufgabe gemacht hat, junge Orang-Utans auf das selbstständige Leben in der Wildnis vorzubereiten, habt ihr hier Möglichkeit, halbwilde Affen und ihren Nachwuchs in ihrem natürlichen Umfeld beobachten zu können. Wer auf Nummer Sicher gehen und die Bewohner des Parks nicht verpassen möchte, sollte an den öffentlichen Fütterungen teilnehmen. Sowohl morgens als auch nachmittags habt ihr so die besten Bedingungen, einem Orang-Utan live dabei zuzuschauen, wie er sich seine kostenlose Mahlzeit schmecken lässt.

Wer noch mehr über die tierischen Bewohner des Park wissen möchte, kann sich in der Orang-Utan-Galerie über weitere Naturschutzprogramme in Sarawak informieren oder die Krokodil- und Gibbon-Gehege des Parks besuchen.


Gunung Gading

Die größte Pflanze der Welt lässt sich in ihrer vollen Pracht nur wenige Tage im Jahr beobachten.

Im Südwesten Sarawaks, zirka 80 Kilometer westlich von Kuching, befindet sich der Gunung Gading Nationalpark. Auf verschiedenen Wanderwegen wird sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen die Möglichkeit geboten, die vielfältige Natur der Region zu erkunden. Während der einfachere Waterfall Trail euch entlang der Flusses Lundu zu verschiedenen Wasserfällen führt und euch dazu einlädt, euch ein wenig im Wasser abzukühlen, bringt der Gunung Gading Summit Trail erfahrene Wanderer innerhalb von dreieinhalb Stunden auf die Spitze des gleichnamigen Berges. Belohnt werdet ihr dabei mit einer atemberaubenden Dschungellandschaft und der Chance, Rafflesien, die größte Pflanze der Welt, eigenständig entdecken. Wo sonst habt ihr die Möglichkeit, Schnappschüsse von der wohl bekanntesten Pflanze Borneos zu machen?

Mount Santubong


Neben den unzähligen Hiking Trails in den Nationalparks der Insel habt ihr mit einer Bergwanderung eine weitere Möglichkeit, die atemberaubende Natur Borneos hautnah zu erleben. Zirka 35 Kilometer nördlich von Kuching liegt Mount Santubong, ein absolutes Must-Do für alle Outdoorfreunde und Frischluftfanatiker. Auf vier Kilometern Wanderweg bekommt ihr die Chance, die abwechslungsreiche und spektakuläre Landschaft der Region zu erkunden. Obwohl euch der Aufstieg aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit und der heißen Temperaturen einiges abverlangen wird, werdet ihr am Ende mit einer sensationellen Aussicht belohnt!

Extratipp: Nach einer anstrengenden Wanderung könnt ihr euch am nahe gelegenen Damai Beach erholen und am Strand den traumhaften Sonnenuntergang genießen. Mit ein wenig Glück bekommt ihr auch die Irawadi-Delfine zu sehen, die in der Gegend leben.


Nicht nur während des Rainforest World Music Festivals ein Highlight: Das Sarawak Cultural Village

Sarawak Cultural Village

Für alle, die sich für die Geschichte der Region interessieren, ist das Sarawak Cultural Village ein absoluter Pflichtbesuch. Im so genannten „Living Museum“, welches sich unweit des Mount Santubong befindet, erfahrt ihr alles über die verschiedenen ethnischen Gruppen Sarawaks und deren Bräuche. Während Experten euch in einem originalgetreuen Setting von den Sitten der in Sarawak lebenden Volksgruppen erzählen, bekommt ihr nach der Tour durch das Museum die Chance, bei der 45-minütigen Culture Show mit eigenen Augen die Kultur Sarawaks mittels traditioneller Tänze und Lieder kennenzulernen.

Extratipp: Das weltbekannte Rainforest World Music Festival findet jeden Juli im Sarawak Cultural Village statt. Wer seinen musikalischen Horizont erweitern möchte, ist hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse.


Direkt vor eurer Haustür: Foodie Paradise

Während eures Auslandssemesters solltet ihr auf jeden Fall das kulinarische Angebot der Insel ausprobieren und die verschiedensten Gerichte kosten!

Die größte Stadt Borneos wird unter Foodies als Geheimtipp gehandelt und bietet euch ausgezeichnetes Essen in unzähligen Restaurants und Bars Kuchings. Für relativ wenig Geld bekommt ihr in den Foodcourts kulinarische Highlights aus der ganzen Welt sowie natürlich auch regionale Spezialitäten, wie zum Beispiel das Nudelgericht Kolo mee oder die bunt geschichteten Kueh Lapis-Kuchen.


Viele unserer Swinburne Sarawak-Studenten nutzen die Zeit zwischen den zwei Terms, um die Länder und Regionen der Nähe zu bereisen. Seien es Trips nach Bali, Singapur und Sri Lanka oder abenteuerliche Flugreisen zum entlegenen Mulu Nationalpark im Norden der Region – Kuching ist der optimale Ausgangspunkt für Touren zu unvergesslichen Locations!

Ihr habt Lust auf actiongeladene Ausflüge mit atemberaubenden Aussichten? Unsere Studienberaterin Stephanie beantwortet euch alle Fragen zum Auslandssemester auf Borneo!

Alle Infos zur Swinburne University of Technology Sarawak