Auslandssemester in Großbritannien

Auf dem Hochschulranking der beliebtesten Studienländer belegt Großbritannien seit Jahren einen Platz unter den Top Ten. Großbritanniens Universitäten genießen einen exzellenten Ruf in Forschung und Lehre, was unter anderem auf die interne und externe Qualitätssicherung an britischen Hochschulen zurückzuführen ist. Außerdem bieten sie ein unvergleichliches internationales Flair und eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten - vom traditionellen Rugby und Debattierklub bis hin zu Bollywood-Tanz.

Im Vereinigten Königreich verbirgt sich hinter jeder Ecke die Geschichte der mächtigen Monarchie: Das größte Königreich, England, besitzt im Süden die gentilen Strandbäder, in der Mitte die multikulturellen Megametropolen London und Birmingham und im Norden die ehemaligen Industriehochburgen.

Hochschullandschaft in Großbritannien

Studieren in historischem Ambiente: Ein Auslandssemester in Großbritannien ist an vielen traditionsreichen Hochschulen möglich.

Großbritannien zählt zu den den führenden Wissenschafts- und Forschungsnationen. Aktuell kann an 112 britischen Universitäten ein Auslandsstudium aufgenommen werden. Wer sein Semester in Großbritannien als Undergraduate, also während des Bachelorstudiums absolviert, kann zudem zwischen einigen auf bestimmte Fachrichtungen spezialisierte Colleges und Institutes of Higher Education wählen.

Ancient and Civic Universities

Zu den renommiertesten Hochschulen in Großbritannien zählen zwei der ältesten Universitäten der Welt: Die im Jahr 1209 gegründete Cambridge University und die Oxford University, deren Entstehung ebenfalls auf den Beginn des 13. Jahrhunderts datiert wird.

Neben den Ancient Universities genießen die großen Civic Universities, die zwischen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden sind, große Anerkennung in der akademischen Welt. Zu ihnen zählen beispielsweise die Universitäten in Birmingham und Bristol.

New Universities

Die seit den 1960ern gegründeten New Universities, wie die London South Bank University, die University of Sunderland oder die York St John University, sind zwar nicht ganz so traditionsreich, bieten aber eine breite Auswahl an innovativen und an der Berufswelt orientierten Studiengängen in den verschiedensten Fachbereichen.


Studiensystem in Großbritannien

Das deutsche und britische Hochschulsystem weisen einige Unterschiede auf, die es bei der Organisation eines Auslandssemesters in Großbritannien zu berücksichtigen gilt. Für die Einhaltung von Fristen ist zum einen eine ausführliche Information über den Ablauf des akademischen Studienjahrs an der britischen Wunschuniversität wichtig.

Das Studienjahr in Großbritannien

Im Gegensatz zu deutschen Universitäten beginnt in England bzw. ganz Großbritannien der Semesterzyklus früher. Das akademische Jahr in Großbritannien ist im Gegensatz zum deutschen System oftmals nicht in Semester, sondern traditionell in Trimester unterteilt, den sogenannten Autumn Term, Spring Term und Summer Term. Da die Trimester aufeinander aufbauen, beginnt ein Auslandssemester in Großbritannien in der Regel im September.

Bachelor- und Masterprogramme

Studierende haben bei einem Studium in England bzw. Großbritannien die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Studienprogrammen: Wer ein einzelnes Fach studieren möchte, entscheidet sich für einen Single Subject Course. Im Joint Subject Course können zwei Hauptfächer gewählt werden und der Combined Subject Course ermöglicht die Kombination aus einem Hauptfach und zwei Nebenfächern und damit eine flexiblere Spezialisierung.

Absolviert man das Auslandssemester während des Masters, als Postgraduate Student, ist zudem zu beachten, dass die Regelstudienzeit nur ein Jahr beträgt.

Study Abroad Program in Großbritannien

Für alle Studierenden, die sich für ein Auslandssemester in England bzw. Großbritannien interessieren, bietet sich zudem die Gelegenheit, auf ein Study Abroad Program zurückzugreifen. Das ist besonders sinnvoll für diejenigen, die ein Auslandssemester außerhalb universitärer Austauschprogramme absolvieren möchten oder müssen. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn die Heimathochschule kein Partnerschaftsabkommen mit der jeweiligen britischen Wunschuniversität unterzeichnet hat.

Der Vorteil derartiger Programme liegt darin, dass sich Studierende nicht in einen Studiengang einschreiben müssen, sondern sich gezielt für einzelne Kurse entscheiden können. Somit lässt sich das Auslandssemester in Großbritannien perfekt auf das Studium in Deutschland abstimmen. Die Anerkennung der in England und Wales erbrachten Studienleistungen erfolgt in Absprache mit der Universität in Deutschland.


Planung des Auslandssemesters in Großbritannien

Wem ein Auslandssemester in Großbritannien vorschwebt, der hat die Chance, in der britischen Hauptstadt zu studieren.

Die Planung eines Auslandssemesters in Großbritannien sollte idealerweise mindestens ein Jahr im Voraus erfolgen. Zu Beginn gilt es, nicht nur fachspezifische Fragen zu der jeweiligen Studienrichtung zu klären, sondern sich vor allem über Anmeldefristen, die Finanzierungsmöglichkeiten der Studiengebühren und eventuell erforderliche Sprachnachweise informieren zu lassen.

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

Besonders im Hinblick auf die Finanzierung empfiehlt sich eine frühzeitige Beratungshilfe, denn die Beantragung von Stipendien und Darlehen für ein Auslandssemester benötigt in der Regel viel Zeit.

Die Lebenshaltungskosten sind im Vergleich zu Deutschland hoch. Vor allem im Süden und im Großraum London zahlt man hohe Mieten. Es empfiehlt sich daher einen Wohnheimplatz auf dem Campus zu beantragen. Zusätzlich sollte ein Budget für Reisekosten eingeplant werden.

Auslandssemester Großbritannien: Studiengebühren

Alle Hochschulen in Großbritannien erheben für Study Abroad-Studenten Studiengebühren, die für Bewerber aus EU-Ländern weitaus niedriger sind als für Bewerber aus anderen Teilen der Welt.

  • Im Undergraduate-Studium müssen Studiengebühren von bis zu 4.500 Pfund pro Semester eingeplant werden.
  • Als Postgraduate Student betragen die Studiengebühren von 1.300 Pfund pro Trimester bis zu 4.500 Pfund pro Semester.

Stipendien und Darlehen - Semester in Großbritannien

Unter Erfüllung der jeweiligen Voraussetzungen ist die Beantragung von Stipendien möglich, die entweder die volle Summe oder einen Anteil der Studiengebühren tragen. DAAD-Stipendiaten erhalten einen monatlichen Zuschuss und müssen in der Regel keine Studiengebühren bezahlen.

Außerdem kann ein Student für ein Auslandssemester in Großbritannien eine Reihe gesonderter Darlehen erhalten. Dazu zählen neben dem Auslands-Bafög auch Bildungskredite.


Auslandssemester Großbitannien: Voraussetzungen

Die Anforderungen, die für ein Auslandssemester in Großbritannien erfüllt werden müssen, sind von Universität zu Universität verschieden. Daher sollten sich Studierende bei den Auslandsämtern der jeweiligen Universität über Zulassungsvoraussetzungen und Einschreibetermine informieren.

Häufig setzen Hochschulen voraus, dass bereits ein Studienjahr in Deutschland absolviert wurde. Beinhaltet das Studium an der Heimatuniversität nicht die anglophonen Studien oder ist es als internationales Studium angelegt, wird ein Sprachnachweis als Zulassungsvoraussetzung verlangt.

Sprachnachweise für ein Semester in Großbritannien

Das für ein Auslandssemester in England geforderte Sprachniveau kann je nach Studiengang variieren. Ein Nachweis der Englischkenntnisse erfolgt meist über einen international anerkannten Sprachtest, wie zum Beispiel;

  • TOEFL: Test of English as a Foreign Language
  • CAE: Cambridge Certificate
  • IELTS: International English Language Testing System

Anerkennung der Studienleistungen im Rahmen des Auslandssemesters in Großbritannien

Im Rahmen eines Semesteraufenthaltes in England bzw. Großbritannien können Kurse oder sogar Prüfungsleistungen anerkannt werden. Erleichtert wird die Anrechnung von Leistungsnachweisen durch das European Credit Transfer System (ECTS).

Eine Vergleichbarkeit der Studienleistungen ist damit in vielen Fällen problemlos geregelt. Dennoch sollte vorab eine Absprache über die jeweilige Anerkennungsprozedur mit dem Dekanat beziehungsweise mit dem Prüfungsamt geführt werden.