7 Nov 2019
Auslandssemester im pulsierenden Start-up-Zentrum Sydney

Interview mit Murray Hurps von UTS Startups

Autor: Niklas Gruber

Im Interview mit Murray Hurps erfahrt ihr mehr über die tollen Möglichkeiten der UTS Startups

Aufgrund ihrer Sehenswürdigkeiten wie der Harbour Bridge oder dem Opera House zieht Sydney jährlich über zehn Millionen Touristen an und plaziert sich somit in den obersten Rängen der beliebtesten Ausflugsziele Down Under. Jedoch ist die Stadt nicht nur für Touristen interessant: Mit ihrer dynamischen Start-up-Szene gilt die Millionenmetropole als Standort schlechthin für junge Unternehmer, die ihre innovativen Projekte verwirklichen wollen.

Bei circa 90 Kursen wird das Thema Entrepreneurship auch an der University of Technology Sydney groß geschrieben. Um mehr über darüber zu erfahren, haben wir Murray Hurps, den Director of Entrepreneurship der UTS kontaktiert, der uns mit seiner Expertise von der Start-up-Kultur Sydneys berichtet. Im Interview erzählt er uns von den Unterstützungsmöglichkeiten der UTS Startups und wie Study Abroad-Studenten vom Entrepreneurship-Programm unserer australischen Partneruni profitieren können.


College Contact:
Mr. Hurps, Sie sind der Director of Entrepreneurship an der University of Technology Sydney. Können Sie uns etwas über Ihre persönliche Start-up-Geschichte erzählen und darüber, wie Sie zur UTS gekommen sind?

Murray Hurps:
Gern! Im Alter von 7 Jahren habe ich mit dem Programmieren angefangen und mit 16 habe ich mein erstes Start-up gegründet. Jenes Start-up war ein Online-Werbeblocker mit über 100 Millionen aktiven Nutzern, das 15 Jahre lang erfolgreich gelaufen ist. Danach habe ich mich vor allem der Frage gewidmet, wie ich junge Leute bei der Gründung von Start-ups so unterstützen kann, wie ich es mir selbst gewünscht hätte, als ich angefangen habe.

Darüber hinaus habe ich den größten Start-up Space in Australien und das größte australische Umfrageunternehmen im Bereich Start-ups geleitet und bin jetzt extrem stolz darauf, als Director of Entrepreneurship an der UTS dem Bedürfnis unserer Studierenden nach Unterstützung für ihre Gründungsvorhaben nachkommen zu können.

DIe UTS Startups unterstützen eine Vielzahl von studentischen Projekten!

College Contact:
Warum sind Ihrer Meinung nach Australien und speziell Sydney interessant für Studenten, die ihr eigenes Business gründen wollen?

Murray Hurps:
Australien ist weltweit der sicherste Ort, um das Risiko einer Unternehmensgründung einzugehen. Wir haben das weltweit größte Sparvermögen pro Kopf, ein unglaublich gutes Bildungssystem, ein stabiles wirtschaftliches Umfeld und einen optimalen Zugang zu verschiedenen Märkten. Außerdem denke ich, wenn man schon so hart arbeiten will, wie es ein Unternehmer tut, und wenn man dies von überall auf der Welt tun kann, dann kann man dies auch an einem so schönen Ort wie Sydney tun.

Natürlich ist es auch hilfreich, dass Sydney eine pulsierende Start-up-Atmosphäre mit 33 Accelator-Programmen hat und zudem das größte Start-up-Netzwerk der südlichen Hemisphäre beheimatet, das von über 3000 Menschen aktiv genutzt wird.

College Contact:
Welchen typischen Herausforderungen müssen sich junge Start-up-Unternehmer stellen und inwiefern werden sie durch UTS Startups unterstützt?

Murray Hurps:
Wenn man Unternehmer fragt, was sie brauchen, drehen sich die Antworten zumeist um Kunden, gute Mitarbeiter und Kapital. Aber auch wenn man ihnen diese Dinge gibt, werden sie weiterhin danach Ausschau halten, denn dies sind meiner Meinung nach einfach die „Zutaten“, die ein Start-up braucht, um wachsen zu können.

Anstelle diese Dinge direkt zur Verfügung zu stellen, unterstützt UTS Startups unsere 312 von Studenten gegründeten Start-ups, indem wir uns sowohl um eine starke interne Vernetzung untereinander als auch Kontakte nach außen kümmern.

UTS Startups bietet einfach eine chancenreiche Umgebung - auch wenn Gründer noch nicht sicher sind, was genau ihr Start-up benötigen wird, können sie davon ausgehen, es bei uns zu finden.

College Contact:
Können Sie uns etwas über Ihr Lieblingsprojekt, welches von Studenten aufgezogen wurde, erzählen?

Murray Hurps:
Das wäre in etwa so, als ob ich mich für ein Lieblingskind entscheiden müsste - ganz ehrlich, da kann ich einfach keinen einzelnen Favoriten herauspicken.

Generell bin ich aber immer wieder von der Originalität der Ideen beeindruckt, die von unseren studentischen Unternehmensgründern ausgeht. Die meisten unserer Studenten sind noch nicht so darauf getrimmt, Probleme auf eine ganz bestimmte Art anzugehen, so dass es ihnen leichter fällt, bereitwillig neue Herangehensweisen zur Problemlösung anzunehmen und mit viel Enthusiasmus auszuprobieren, was man bei vielen anderen Unternehmern nicht so oft sieht.

Murray Hurps ist im Bereich Startups der Experte schlechthin an der UTS!

College Contact:
Welche Praktikumsmöglichkeiten haben Study-Abroad-Studenten an der UTS und welche Vorteile bringt ein Praktikum bei einem Start-up-Unternehmen?

Murray Hurps:
Im letzten Jahr konnten wir über 200 Studenten in Praktikumsstellen bei unseren Start-up-Unternehmen vermitteln und ich würde es gern sehen, dass diese Anzahl weiter steigt.

Start-up-Unternehmen bieten die einzigartige Möglichkeit, sich einer Vielzahl von neuen Herausforderungen zu stellen, wie es in großen Unternehmen nicht der Fall ist. Für Studenten, die sich für den Bereich Entrepreneurship interessieren, sich aber noch nicht genau festlegen wollen, ist ein Praktikum somit eine gute Möglichkeit, erste Erfahrungen in diesem Sektor zu sammeln.

College Contact:
Welche Praktika sind besonders beliebt bei heimischen und internationalen Studenten?

Murray Hurps:
Sowohl die Vielzahl an Fähigkeiten und Profilen, nach denen unsere Start-ups suchen, als auch die Diversität der Leute, die mit unseren Start-ups arbeiten möchten, überraschen mich immer wieder. Ursprünglich bin ich davon ausgegangen, dass die meisten Studenten sich für die Bereiche Softwareentwicklung und Marketing interessieren würden, jedoch war dies nicht der Fall. Das freut mich umso mehr, da dies einer breiteren Zielgruppe die Chance ermöglicht, zu erleben, wie der Alltag in einem Start-up tatsächlich aussieht.

College Contact:
Inwiefern lässt sich der Inhalt der Lehrveranstaltungen der UTS mit den Erfahrungen, die Studenten in einem Praktikum sammeln, verbinden?

Murray Hurps:
Da wir innerhalb der Universität mit allen Fachbereichen zusammenarbeiten, ist meiner Meinung nach einer der größten Vorteile, dass Studenten ihre praktischen Erfahrungen direkt im Unterricht mit ihren Kommilitonen teilen können. Ich finde es wichtig, dass unternehmerisches Denken für unsere Studenten durch diese Praktikumserfahrungen in Start-ups zur Normalität wird und nicht nur in Vorlesungen behandelt wird.

Die Start-up-Szene Sydney bietet euch unzählige Möglichkeiten, eure Projekte zu verwirklichen.

College Contact:
Die University of Technology Sydney bietet auch ein so genanntes „Entrepreneurship Toolkit“ an. Könnten Sie uns ein wenig darüber erzählen?

Murray Hurps:
Das Entrepreneurship Toolkit ist eine Reihe von Online-Modulen, die sowohl Studenten als auch Angestellten das Thema Entrepreneurship näherzubringen. Wichtige Inhalte sind dabei das Erlernen relevanter Methoden und Fähigkeiten, darunter zum Beispiel Design Thinking, die genutzt werden können, um Probleme zu lösen, Projekte zu entwickeln oder Start-ups und Firmen zu gründen.

College Contact:
Study-Abroad-Studenten haben die Möglichkeit, circa 90 Entrepreneurship-Kurse aus allen Fachbereichen auszuwählen. Welche Kurse würden Sie persönlich empfehlen und welche sind Ihrer Meinung nach besonders interessant für Studenten, die während ihres Studiums noch keine Berührungspunkte mit dem Thema Entrepreneurship hatten?

Murray Hurps:
Für mich ist es schwierig, mich speziell auf einen Kurs zu beschränken, da ich ohne Bedenken alle Kurse weiterempfehlen könnte. Meiner Meinung nach ist die UTS quasi eine Universität von unternehmerisch denkenden Menschen für unternehmerisch denkende Menschen. Hier bekommt jede Person, ganz gleich, was sie studiert, die Unterstützung, die sie braucht, um mit Hilfe von UTS Startups ein Unternehmen in der größten studentischen Start-up-Community Australiens und der pulsierenden Start-up-Szene Sydneys zu gründen.

College Contact:
Vielen Dank für das spannende Interview, Mr. Hurps.


Einen Einblick in die studentischen Projekte der UTS Startups bekommt ihr in diesem Video:



Unser Interview mit Murray Hurps hat euch Lust auf ein Auslandssemester an der University of Technology Sydney gemacht? Alle Infos zu unserer australischen Partneruniversität bekommt ihr kostenlos und unverbindlich von unserem Beraterteam!

Alle Infos zur University of Technology Sydney