31 Mär 2020
Auslandssemester an der Kwantlen Polytechnic University

Die besten Ausflugstipps für Vancouver und Umgebung

Autor: Niklas Gruber

Vancouver, der attraktive Standort der Kwantlen Polytechnic University

Vancouver ist eine unfassbar weltoffene und bunte Stadt mit so vielen verschiedenen Kulturen und Nationen. – Christopher

Vancouver, der Standort der Kwantlen Polytechnic University verbindet Großstadtflair und Naturvielfalt wie kaum eine andere Stadt und hat daher für jeden etwas zu bieten. Umringt vom Pazifik auf der einen und Bergen auf der anderen Seite ist Vancouver ein Paradies für Outdoor-Fans, wohingegen die modernen und multikulturellen Städte der Region sich perfekt für mehr als nur einen Sightseeing-Trip eignen.

Noch nicht überzeugt? Unsere fünf Highlights für die Gegend rund um Vancouver haben wir euch hier zusammengestellt!


 

Entdecke die Metropole British Columbias

Der Stanley Park gilt nicht umsonst als Highlight der KPU-Studenten!

Ihr seid frisch in der Stadt angekommen und braucht einen Überblick? Wer das wortwörtlich nehmen will, hat mit dem Vancouver Lookout die Möglichkeit, sich auf einer Höhe von 168 Metern einen Ausblick zu verschaffen und sich von den markantesten Gebäuden der Hauptstadt ein Bild zu machen.

Als nächstes steht der Stanley Park auf unserer Liste, der zweifelsohne als das Highlight der Stadt schlechthin gilt, wie wir in fast allen Erfahrungsberichten von der KPU lesen können. Bekannt als einer der besten Parks weltweit könnt ihr hier bei einer Fahrradtour das Panorama von Downtown Vancouver hautnah erleben. Mit dem Vancouver Aquarium, zahlreichen Wanderwegen und Picknick-Arealen, einem Wasserpark und unzähligen anderen Attraktionen vergeht die Zeit wie im Flug. Und solltet ihr auf der Suche nach einem weiteren Park sein, wartet im Süden der Queen Elizabeth Park darauf, von euch entdeckt zu werden!

Bei gutem Wetter lohnt sich natürlich auch ein Ausflug zu den Stadtstränden, wie zum Beispiel dem English Bay Beach oder dem Second und Third Beach, die passenderweise auch im Stanley Park liegen. Sollte es draußen jedoch ungemütlich werden, plant ihr am besten einen Abstecher ins Museum of Vancouver oder zu Science World. Wie uns Max im Interview letzten Dezember erzählte sind zudem die vielen Ramen- und Pho-Restaurants der Stadt ein absoluter Geheimtipp!


Outdoor-Fun in Whistler…

Dass Whistler zu den besten Skigebieten weltweit gehört, sollte jedem klar sein, seitdem die Olympischen Winterspiele 2010 dort ausgerichtet wurden. Daher darf auf keinen Fall ein Selfie vor den olympischen Ringen fehlen! Mit seinen zwei Bergen Blackcomb und Whistler ist die Gegend der Hotspot für alle Wintersport-Fans, die ganz klassisch auf Skiern und dem Snowboard die Pisten unsicher machen wollen oder beim Snowshoeing oder einer Schlittenfahrt mal etwas Neues probieren möchten. Mit der Peak 2 Peak Gondola kommt ihr easy von einer Bergspitze zur anderen und werdet während der Fahrt mit einer beeindruckenden Aussicht auf die Berggegend belohnt. Neben dem Sportangebot kommen aber auch Fans von Kunst und Kultur auf ihre Kosten. Mit dem Whistler Museum, dem Squamish Lil'wat Cultural Centre oder dem Audain Art Museum gibt es gleich drei Möglichkeiten, sich über die Geschichte und Kultur der Region zu informieren.

Für alle, die noch nicht genug Bergluft geschnuppert haben, hat die Gegend glücklicherweise noch ein weiteres Ass im Ärmel.


… und am Grouse Mountain

Seid ihr bereit für Winter-Fun in Whistler und am Grouse Mountain?

Eine gute halbe Stunde nördlich von Vancouver wartet auf euch nämlich ein weiteres Skigebiet, das es in sich hat! Ähnlich wie Whistler ist der Grouse Mountain eine der beliebtesten Freizeitgegenden der Region Metro Vancouver und gilt auch bei unseren Studenten als Outdoor-Highlight schlechthin.

Fun Fact: Egal, ob ihr euch für die Fahrt mit dem Lift oder die zwei- bis drei stündige Wanderung bergauf entscheidet, auf der Spitze des Grouse Mountains begrüßen euch die zwei Grizzlys Grinder und Coola, die seit 2001 dort leben.

Aber nicht nur im Winter lohnt sich ein Ausflug nach Whistler oder zum Grouse Mountain, denn auch in den warmen Monates des Jahres habt ihr hier mit Wander- und Radwegen, einer Seilrutsche und sogar Bungee-Jumping die volle Packung Outdoor-Spaß! Wer es ein wenig entspannter angehen will, kann natürlich beim Barbecue oder Picknick relaxen, die Seen der Gebiete mit dem Kajak oder Kanu entdecken und sich von der Sommerhitze im Wasser abkühlen.

Ein Tagestrip zum Grouse Mountain lässt sich aber auch mit unserem nächsten Ausflugstipp verbinden!


Abenteuer im Capilano Suspension Bridge Park

Auch Christoper hat während seines Auslandssemesters 2017 den Capilano Suspension Park besucht!.

Unweit vom eben genannten Grouse Mountain liegt der wohl bekannteste Abenteuerpark British Columbias. Auf einer Höhe von 70 Metern könnt ihr hier beim Cliffwalk oder Treetop

Adventure auf verschieden Hängebrücken den Wald von oben sehen und werdet mit einem beeindruckenden Panorama belohnt. Für alle, denen es auf Baumhöhe zu wackelig ist, gibt es auch den Nature’s Edge Walk, welcher unterhalb der Hängebrücken verläuft und euch eine andere Perspektive des Waldgebietes beschert. Wer sich an allen sechs Stationen des Parks einen Stempel hat geben lassen, bekommt sogar ein Zertifikat und darf sich offiziell als Capilano-Experte bezeichnen!

Auch hier gibt das komplette Jahr über Entertainment, wie zum Beispiel bei Lumberjack-Events, der Birds in Motion-Flugshow oder – für die ganz Mutigen – Flüge mit einem Paraglider.


Mit der Fähre Richtung Hauptstadt

In Victoria, der Hauptstadt von British Columbia, bietet die wunderschöne Natur mit ihren Regenwäldern und der Ozeanküste eine großartige Gelegenheit, Geist und Körper für einen Moment ruhen zu lassen und um mit der Natur, die einen umgibt, eins zu sein. – Ahmet

Auch ein Trip zur Hauptstadt sollte auf eurer KPU-Bucket List stehen.

Wer eine Auszeit vom „Hustle and Bustle“ Vancouvers braucht, aber trotzdem nicht auf ein städtisches Umfeld verzichten möchte, hat in Victoria gleich mehrere Möglichkeiten, seine Akkus wieder aufzuladen. Die Butchart Gardens sind dabei eine gute Adresse, die euch mit ihren fünf Gärten Entspannung in der Natur egal zu welcher Jahreszeit garantieren. Auch in Victoria gibt es beeindrucke Parklandschaften wie zu Beispiel den Beacon Hill Park, der die heimische Pflanzen- und Tierwelt beherbergt - wundert euch also nicht, wenn ihr während eures Spaziergangs mal von einem Otter, Eichhörnchen oder Waschbären begrüßt werdet. Wer die Stadt im Sommer besucht, hat außerdem die Möglichkeit, hier eines der abendlichen Konzerte zu besuchen, nachdem man tagsüber die wunderschöne Hafengegend entlang des Inner Harbours erkundet hat und über den Artisan Market am Bastion Square geschlendert ist. Sportfans ist der Rad- und Wanderweg hinauf zum Mount Tolmie nördlich der Stadt zu empfehlen, der euch einen unvergleichlichen Ausblick auf Victoria beschert!



Wir ihr sehen könnt, haben Vancouver und seine Umgebung für alle etwas zu bieten. Wer bei all den Ausflugstipps jetzt Lust bekommen hat, British Columbia selbst einen Besuch abzustatten, kriegt bei unserem Kanada-Experten Elias alle wichtigen Infos zum Auslandssemester an der Kwantlen Polytechnic University.

Alle Infos zur Kwantlen Polytechnic University