1 Aug
Erfahrungsbericht von Isabel W.

University of California Santa Barbara


Stadt: Santa Barbara
Land: USA
Kontinent: Nordamerika
Studienrichtung: Pädagogik und Lehramt
Studientyp: Auslandssemester
Zeitraum: 03/2017 bis 07/2017
Heimathochschule: Freiburg PH

Hochschule:
Studieninhalte:
Studienbedingungen:
Freizeit:
Spaß:
Kosten:
Gesamtbewertung:

Ich habe das Spring Quater 2017 an der UCSB in Kalifornien verbracht. Ich habe die Zeit, die neuen Eindrücke und das Campusleben sehr genossen. Sowohl in der Uni als auch bei verschiedenen Freizeitmöglichkeiten wurden meine Erwartungen absolut erfüllt oder sogar übertroffen.

VORBEREITUNGEN VOR ANTRITT DES AUSLANDSAUFENTHALTS

Für ein Auslandssemester in den USA sind vor Antritt der Reise einige Überlegungen und Vorbereitungen notwendig. Für die Einreise und den Aufenthalt in die Vereinigten Staaten bedarf es einem dem Reisegrund entsprechendem Visum und einem gültigen Reisepass. Im Fall eines Studienaufenthalts in den USA ist dies das F1 Visum, für welches ein I-20 Formular Voraussetzung ist. Dieses erhält man von der ausländischen Fakultät (hier UCSB), nachdem man das Dokument “Application for Enrollment – University Immersion Program for International Students” ausgefüllt an an die „Vermittlungsagentur“ (hier College Contact) gesendet hat. Das Dokument umfasst Angaben zur Person, ein Nachweis; finanzieller Mittel sowie weitere Informationen über den Bewerber (u.a. Kopie des Reisepasses, Abitur, Sprachnachweis, Transcript of Records). Bezüglich der Anerkennung von Sprachnachweisen kann man sich an der Heimatuniversität (in meinem Fall Pädagogische Hochschule Freiburg) näher erkundigen. Es kann zum Beispiel ein TOEFL oder IELTS Test eingereicht werden. . Im Rahmen der Bewerbung ist es zudem erforderlich, die Application, Program and Student and Service Fee zu überweisen.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung wird dem Studierenden das I-20 Formular zugeschickt. Um damit das F-1 Studentenvisum zu beantragen muss ein Termin bei einer amerikanischen Botschaft (u.a. in München, Berlin, Frankfurt) vereinbart werden. Für die Beantragung des Studentenvisums werden ein gültiger Reisepass, ein Passfoto mit amerikanischen Standards, das Form I-20, ein Zahlungsnachweis der Visa Application Fee, I-901, DS-160 sowie ein Financial Statement benötigt. Zur Erfüllung der Visums-Voraussetzung muss jeder Student mindestens 12 amerikanische Credits während seines Aufenthalts in den USA erwerben, sonst ist dieses ungültig. Wichtig ist es, alle Dokumente ausgedruckt mitzubringen, da Handys innerhalb der Botschaft nicht erlaubt sind.

Die Wohnungssuche kann sich als eine der größten Schwierigkeiten herausstellen. Das Gebiet rund um die UCSB (vor allem das von mir bevorzugte Studentendorf Isla Vista) ist aufgrund der hohen Anzahl an Studenten und der traumhaften Lage ein hart erkämpfter Wohnungsmarkt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Wohnung zu erlangen. Zum einem gibt es viele verschiedene Studentenwohnheime (u.a. ICON, The Loop, Campus 880, etc.), aber auch ein Onlinesuchportal namens Craigslist kann bei der Wohnungsfindung helfen. Ich hatte mir bereits vor der Ankunft ein Apartment im ICON gesichert (Preis: ca. 1000$ für ein Doppelzimmer), würde dies aber beim nächsten Mal anders handhaben. Anstatt vorab eine Unterkunft zu reservieren, würde ich mich erst Vorort nach einer Wohnung umsehen. Es gibt eine Vielzahl an Optionen, die auch noch kurz vor Semesterbeginn zu Verfügung stehen und für geringere Monatsmieten erhältlich sind. So hat man außerdem die Möglichkeit die Objekte vorher persönlich zu besichtigen und bösen Überraschungen vorzubeugen. Definitiv würde ich aber eine Unterkunft in Isla Vista empfehlen, da dies der Knotenpunkt des Studenten- und Campuslebens ist.

Schon Fernweh bekommen?

Ansonsten haben wir noch viele weitere Erfahrungsberichte zu unseren Partnerhochschulen. Alternativ beraten wir dich auch gern und helfen dir, eine passende Hochschule für dich zu finden!

Weitere Erfahrungsberichte Kostenlose Beratung


STUDIUM/ PRAKTIKUM IM GASTLAND

Ich musste vor der Kurswahl an der UCSB mit dem Akademische Auslandsamt abstimmen, welche und wie viele Kurse ich in Amerika belegen muss, um die Anforderungen der Heimathochschule zu erfüllen. Diese Vereinbarung wurde in einem sogenannten Learning Agreement (LA) festgehalten. Generell kann man im Rahmen eines Auslandssemesters an der UCSB Academic- und Extension-Kurse belegen. Dabei ist es wichtig, entsprechende Zeitfristen für das Einschreiben in Kurse zu beachten. Extension-Kurse kann man bereits von Deutschland aus online buchen. Für die Academic Kurse kann man sich dagegen ausschließlich vor Ort einschreiben, wodurch ein gewisses Risiko besteht, dass man gewünschte Kurse nicht belegen kann. Wichtig ist jedoch immer die Prerequisites (Voraussetzungen) zu prüfen und sich ggf. Nachweise von dem Studiengangsleiter ausstellen lassen.

Ich habe mich für eine Kombination aus Extension und Open University Kursen entschieden.

Durch die UCSB wird man aufgefordert, eine unverbindliche Liste an Kursen einzusenden, die man während des Auslandssemesters belegen möchte. Manche der angebotenen Kurse (i.d.R. alle Extension-Kurse) kann man bereits von Deutschland aus online buchen. Vor Ort gibt es zudem einen Orientation Day, an welchem sich die Universität vorstellt und Studierende Fragen zur Kurswahl stellen können. Es ist jedoch empfehlenswert, die Extension-Kurse bereits von zuhause aus online zu reservieren, um sich einen Platz zu sichern. Für die Academic Kurse kann man sich dagegen ausschließlich vor Ort anmelden. Die Voraussetzungen und der Prozess hierfür wird im Rahmen des Orientation Day erklärt. Ebenso sollte man im Vorfeld sowohl bei Extension- als auch bei Academic-Kursen abklären ob man die Prerequisites (Voraussetzungen) – sofern vorhanden - für den jeweiligen Kurs erfüllt.


AUFENTHALT IM GASTLAND

Santa Barbara ist eine wunderschöne, zentral gelegene Küstenstadt in Kalifornien. Die University of California, Santa Barbara liegt etwas außerhalb von Santa Barbara in Isla Vista. Isla Vista, der kleine Nebenort in welchem auch die meisten Studenten wohnen, liegt direkt am Strand. In Santa Barbara ist es ganzjährig schön warm und trocken. Neben den akademischen Möglichkeiten, welche diese renommierten US Universität mit zahlreichen Nobelpreisträgern als ehemalige Absolventen, bietet, kommen auch Freizeitaktivitäten nicht zu kurz. Neben dem Recreation Center (90$ für ein Semester), gibt es noch den Excursion Club (30$ für ein Semester) in dem man sich umsonst Camping Sachen, aber auch Surfbretter, Wetsuits, Kayaks etc. ausleihen kann. Der Excursion Club bietet aber auch Ausflüge an! Beide Institutionen sind sehr zu empfehlen und lohnen sich schon nach wenigen Besuchen. Besonders der Exkursion Club ist unumgänglich, da jeder UCSB Student mindestens einmal surfen gehen sollte!

An der Westküste von den USA gibt es viele Städte, aber auch Nationalparks zu entdecken. Für die Ausflüge eignet sich ein Mietwagen, den man am Santa Barbara Airport ausleihen kann. Voraussetzung ist jedoch ein Mindestalter von 21 Jahren. Fox Rental bietet jedoch auch schon Mietwagen für Personen unter 21 Jahren an. Populäre Ausflüge sind: Los Angeles, San Francisco, Las Vegas, San Diego und die Nationalparks wie Grand Canyon, Bryce Canyon, Yosemite Nationalpark, Zion Nationalpark und viele weitere. Die Zeit ist leider nur fast zu knapp, um all diese Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Sollte man die USA während des Semesters verlassen um z.B. nach Mexiko zu reisen, bedarf es einer Unterschrift der Universität. Diese erhält man im Auslandsamt an der UCSB.

Als Studierender der UCSB kann man auch den Santa Barbara MTD Bus kostenlos nutzen. Mit diesem Bus kommt man problemlos nach Santa Barbara Downtown, was sehr empfehlenswert ist. Anders als die vielen anderen Amerikanischen Städte ist das Zentrum von Santa Barbara sehr schön und durchaus lohnenswert.


PRAKTISCHE TIPPS FÜR NACHFOLGENDE STUDIERENDE

Ein wichtiger Tipp, ist sich direkt nach der Ankunft ein Fahrrad zu zulegen, da der Campus so groß ist und sich jeder Student mit dem Fahrrad fortbewegt. Das Fahrrad kann entweder ausgeliehen werden oder am Ende des Semesters wiederverkauft werden.


SONSTIGES

Alles in allem, war die Zeit in Santa Barbara eine wundervolle Zeit, die ich nicht mehr vergessen werde und an die ich gerne zurückdenke! Man kann dort tolle Menschen und auch eine neue, spannende Kultur kennen lernen, die sehr liebenswert und offen ist. Ich würde jedem, der die Möglichkeit hat ein Auslandssemester zu machen, empfehlen diese Chance zu nutzen. Ganz egal, wo man das Auslandssemester verbringt, es ist eine Erfahrung die einen persönlich bereichert und mit der man wieder ein kleines Stückchen reift. Zudem ist es eine Gelegenheit Menschen aus aller Welt im gleichen Alter kennen zu lernen und ein Netzwerk aufzubauen.