17 Jan 2020
Auslandssemester an der CSU Long Beach

Tell the teacher we're surfin' - Surfin' U. S. A.

Autor: Niklas Gruber

Wo sonst lässt es sich besser surfen als in Kalifornien?

„Der Surf-Kurs war einer meiner spannendsten Kurse, die ich belegen durfte.“ - Hendrick B.

„Es bietet sich natürlich auch an in seiner Freizeit so häufig wie möglich surfen zu gehen, da die Strände allesamt für Anfänger geeignet sind und dem Ruf von SoCal gerecht werden!“ - Katharina K.


In den Erfahrungsberichten zu keiner anderen unserer Partnerhochschulen geht es so häufig um das Thema Surfen wie in denen zur California State University Long Beach. Neben weltbekannten Sportveranstaltungen und anderen Freizeit-Highlights bietet euch die Küstenregion im Süden Kaliforniens mit ihren wunderschönen Stränden und unzähligen Sonnentagen auch beste Bedingungen, erste Erfahrungen auf dem Surfbrett zu machen. Spätestens seit den 1950ern wurde das Surfen durch kitschige Kultfilme und das eigenen Musikgenre „Surf-Rock“ zum inoffiziellen Volkssport des Golden States.

Wenn ihr wissen möchtet, wo man in SoCal am besten surfen gehen kann und welche Highlights Anfänger und Pros während eines Study Abroad-Semesters an der Cal State Long Beach erwarten können, solltet ihr jetzt unbedingt weiterlesen!


Unzählige Generationen von Studenten haben mit Coach Pepi das Surfen gelernt.

Auf der Suche nach den besten Surf-Locations

Zwar gibt es auch noch andere grandiose Strände in Kalifornien, aber warum weit fahren, wenn die tollsten Spots zum Wellenreiten direkt vor der Haustüre liegen? Nicht umsonst behaupten Insider, dass die Surfbedingungen im Süden Kaliforniens einzigartig sind. Um Long Beach herum befinden sich glücklicherweise genügend Strände, an denen sowohl Newbies als auch Fortgeschrittene dies austesten und die perfekte Welle erwischen können. Während Redondo Beach, die inoffizielle Geburtsstätte des kalifornischen Surfens, im Nordwesten von Long Beach auf euch wartet, befindet sich ein Stückchen weiter nördlich in der Nähe von Santa Monica der berühmte Venice Beach. Venice ist dabei nicht nur bei Surfern beliebt: Während der Venice Skatepark sich zum Mekka für Skateboarder aus der ganzen Welt mauserte, bekam das Zentrum des Strandes seinen Spitznamen „Muscle Beach“ durch die in aller Öffentlichkeit zelebrierten Outdoor-Workouts von Bodybuildern wie Arnold Schwarzenegger.

Eine knappe Viertelstunde südlich der Cal State Long Beach befindet sich zudem die „Surf City USA“ schlechthin: Huntington Beach. Dort findet ihr in den unzähligen Surf-Shops neben Surfbrettern natürlich auch die passende Kleidung und andere Accessoires, um euch für euer kommendes Abenteuer vorzubereiten. Noch etwas weiter südlich gibt es mit Newport und Laguna Beach außerdem zwei weitere Adressen, die die Herzen aller Surf-Fans höherschlagen lassen. Egal, für welche Location ihr euch entscheidet, ein guter Wellengang ist euch fast immer garantiert, erklärt Chris Mefford, Leiter des Study Abroad – Programms der CSU Long Beach und selbst passionierter Surfer.


Schon als Kind stand Coach Pepi auf dem Surfbrett!

Auslandssemester für Strandfreunde – Study Abroad @ The Beach

Neben Chris befindet sich ein weiterer Surf-Enthusiast an unserer kalifornischen Partneruniversität: Professor Philip Poppler ist der Name, der zuerst fällt, wenn man an der Cal State Long Beach übers Surfen redet. Kein Wunder, dass Coach Pepi, wie er von seinen Schülern liebevoll genannt wird, auch so oft in unseren Erfahrungsberichten vorkommt. Unter dem Veranstaltungstitel Kinesiology 124 verbirgt sich nämlich ein echter Hidden Gem in der Kursliste der CSU Long Beach – hier dreht sich alles ums Surfen! Mit seinen rund 66 Jahren kann Professor Poppler auf mehr als sechzig Jahre Erfahrung im Wellenreiten zurückgreifen, welche er seit Jahrzehnten mit seinen Studenten teilt. Getreu dem Motto „Share your passion, it will keep you young and happy!”  bringt Coach Pepi noch heute Studenten aus der ganzen Welt das Surfen nahe und zeigt ihnen, welche Herausforderungen das Wellenreiten sowohl körperlich als auch mental mit sich bringen kann.


Vor der Vorlesung aufs Surfbrett – Surfkurse an der Cal State Long Beach

„Der Surf Kurs war einer meiner spannendsten Kurse, die ich belegen durfte. Ich habe vorher noch nie gesurft, wurde aber nicht ins kalte Wasser gestoßen.“ - Hendrick B.

Neben der richtigen Technik lernt ihr hier auch alles über die Dinge, die das Surfen beeinflussen, seien es die perfekten Wetter- und Wellenbedingungen, Infos zum Equipment oder eine der zahlreichen spannenden und witzigen Anekdoten aus Pepis persönlicher Surf-Karriere. Die Langschläfer und Schlafmützen unter euch sollten sich nicht von der Uhrzeit des Kurses abschrecken lassen, denn das frühe Aufstehen wird belohnt: „Der Kurs fand morgens um 7 Uhr statt, super früh, aber dadurch konnte man den Sonnenaufgang und mit etwas Glück auch Delfine hautnah erleben!“, erzählt uns Rosalie P. in ihrem Erfahrungsbericht.

Unser Campusreporter Matthias entdeckte während seines Auslandssemesters an der CSU Long Beach 2017 auch seine Leidenschaft fürs Surfen, welche ihn sogar bis nach Hawaii verschlug, wie ihr im folgenden Video sehen könnt.

Wer bei einem Road Trip Richtung Süden mehr über den Kult-Sport des Golden States erfahren möchte, hat sowohl in Huntington Beach als auch in San Clemente und Oceanside mehrere Möglichkeiten, sich in einem Museum mit der Geschichte des Surfen in Kalifornien und der ganzen Welt vertraut zu machen.


Euch hat das Surf-Fieber gepackt und ihr habt Lust auf Study Abroad @ The Beach bekommen? Bei unserem Studienberater Elias, der selbst schon an der Cal State Long Beach studiert hat, bekommt ihr alle wichtigen Infos zu unserer Partnerhochschule für angehende Surfer.

Alle Infos zur CSU Long Beach