14 Jun 2019
Sommer, Surfen, Sonnenschein

Die Top 5 Strände in und um San Diego

Autor: Niklas Gruber

Egal ob Pacific Beach, Mission Bay oder La Jolla, die Strände der Gegend sind unter Surfern extrem beliebt!

Mit knapp anderthalb Millionen Einwohnern ist San Diego nach Los Angeles die zweitgrößte Stadt Kaliforniens und nicht umsonst bekannt als „America’s Finest City“. Jedes Jahr zieht es Touristen und Studenten in den Süden der USA, um an den über 110 Kilometern Strandpromenade zu schwimmen, schnorcheln oder surfen.

Ihr habt Lust auf Fun in the Sun und unvergessliche Beach Partys während eures Auslandssemesters?

Dann packt schon mal eure Badesachen und die Sonnencreme ein, denn hier kommen unsere ultimativen Tipps für die fünf besten Strände in und um San Diego!


Pacific Beach

Bei schönem Wetter füllen sich die Strände der Region im Nu!

Das lässige Strandviertel Pacific Beach, von den Locals auch PB genannt, zieht seit jeher College-Studenten und junge Erwachsene von den umliegenden Universitäten wie der San Diego State University an, um sich am Wochenende am Strand zu entspannen oder nach den Vorlesungen im Wasser abzukühlen.

Etwa zehn Kilometer nördlich von Downtown San Diego gelegen ist der Stadtteil seit den Achtzigerjahren bekannt für sein Nachtleben in den zahlreichen Bars entlang der Hauptstraße und Ausgehmeile Garnett Avenue. Natürlich ist das Viertel aber auch ein Paradies für Surfer und Freunde verwandter Wassersportarten und lockt sowohl Neulinge als auch Profis an die schönsten Strandabschnitte.

Andere beliebte Aktivitäten sind Fahrradtouren oder Spaziergänge entlang der Pazifikküste, zum Beispiel am knapp fünf Kilometer langen Ocean Boulevard.


Nach einer wilden Achterbahnfahrt und Action im Belmont Vergnügungspark lässt sich der Tag perfekt am Mission Bay ausklingen!

Mission Beach und Mission Bay

Ganz in der Nähe des Pacific Beaches befindet sich der Mission Beach. Auch wegen seiner vielen Bars und seinem pulsierenden Nachtleben ist es ein beliebtes Ausflugsziel für die College Community in San Diego.

Das Zentrum des Viertels ist der 1925 erbaute Belmont Vergnügungspark mit seiner größten Attraktion, der „Giant Dipper“- Achterbahn. Auf dem Weg Richtung Osten zum Mission Bay befindet sich nicht nur Sea World San Diego, sondern auch der große Mission Bay Aquatic Park in der Nähe des Santa Clara Point.

Der Wasserpark bietet euch neben den Klassikern wie Surfen oder Stand-Up Paddeln auch das volle Programm Action mit Jet-Skis oder Jetpacking.


La Jolla

Wer Seelöwen und andere Meeresbewohner entdecken möchte, ich am La Jolla Beach genau richtig!

Das Strandviertel im Norden San Diegos ist weniger als fünf Minuten vom Campus der UC San Diego entfernt und ganz entspannt mit dem SIO Shuttle der Uni zu erreichen. Die Gegend um La Jolla bietet euch unterschiedlichste Küstenabschnitte von goldenen Sandstränden bis hin zu steinigen Riffs. Für Schwimmfans sind die La Jolla Shores mit ihrem ruhigen Wellengang ein beliebtes Ausflugsziel.

Entlang der Küste kommt ihr zur berühmten La Jolla Cove, die sich optimal zum Schnorcheln eignet. Dabei kommen Tierfreunde voll auf ihre Kosten und können mit ein bisschen Glück Leopardenhaie, Mantarochen und andere Fische entdecken. An Land wiederum können Robben und Seelöwen im sogenannten Children’s Pool in der Nähe von Shell Beach beobachtet werden.

Weitere Ausflugsziele des Viertels sind der Cuvier Park und der Scripps Park sowie der Marine Street Beach, auch bekannt als weißester Strand in ganz San Diego.


Bei Kajaktouren und Kanutrips der Universitäten könnt ihr optimal die Schönheit der Strände entdecken und neue Leute kennenlernen!

Coronado

Die Stadt Coronado, auch bekannt als „The Crown City“, liegt nur sieben Minuten vom Stadtzentrum San Diegos entfernt und präsentiert euch aufgrund der Mineralien im Sand wortwörtlich funkelnde Strände. Von der zirka 60 Meter hohen Coronado Brücke aus habt ihr eine atemberaubende Sicht auf San Diego und bekommt den optimalen Fotospot für eure besten Instagram-Schnappschüsse.

Mit dem Fahrrad lässt sich die kleine Insel perfekt auf eigene Faust erkunden. Entlang der Orange Avenue, der Hauptstraße Coronados, die mit vielen Läden, Restaurants und Galerien geschmückt ist, findet man eine Vielzahl von Grünanlagen wie zum Beispiel den Spreckles Park oder den Glorietta Bay Park.

Wer sich abseits vieler Touristen und überfüllter Strände in ruhiger Umgebung den Sonnenuntergang anschauen möchte, ist auf Coronado Island genau richtig!


Von der CSU San Marcos aus seid ihr in wenigen Minuten an einem der schönsten Fotospots der Westküste!

Oceanside

Für Studenten der California State University San Marcos nördlich von San Diego ist Oceanside mit seinen knapp fünf Kilometern Strandpromenade das Ausflugsziel schlechthin. Besonders unter Surfern ist die Gegend, die mit dem Auto zirka 20 Minuten vom Campus der CSU San Marcos entfernt ist, wegen ihrer Hotspots Harbor Beach, Breakwater Way oder Pier View North sehr beliebt.

Die Region, von den Locals O‘ Side genannt, bietet euch ein breit gefächertes kulturelles Angebot, wie zum Beispiel das California Surf Museum, das jährlich das dreitätige Surf Film Festival organisiert, oder die Mission San Luis Rey mit ihrem hübschen Gelände, das zum Spazieren und Picknicken einlädt.

Der Oceanside Pier, die längste Seebrücke der Westküste, lässt das Herz eines jeden Fotografen höherschlagen und eignet sich neben dem Hafen als optimale Kulisse für spektakuläre Fotos. Passt nur auf, dass euch die vorwitzigen Möwen und Pelikane nicht eure PB&J Sandwiches klauen!

Darüber hinaus bietet das Viertel Kunstfans jede Menge Street Art mit seinen unzähligen bemalten Hauswänden.


Hat euch das Strandfieber schon gepackt? Mehr Infos zu unseren Hochschulen in und um San Diego bekommt ihr von unserer San Diego-Expertin Maya!

Alle Infos zu den Universitäten