Auslands-BAföG für ein Auslandsstudium in Tschechien

Das Auslands-BAföG stellt eine tolle Möglichkeit dar, um vor allem bei einem Kurzzeitstudium in Tschechien wie einem Auslandssemester die Studiengebühren und Lebenshaltungskosten abzudecken. Anders hingegen sieht es bei einem englischsprachigen Studium der Humanmedizin oder Zahnmedizin in Tschechien aus. Bei diesen beliebten tschechischen Studiengängen sind die Studiengebühren besonders hoch. In diesem Fall könnt ihr mit den Zuschüssen „nur“ eure Lebenshaltungskosten begleichen. Die anfallenden Studiengebühren müsst ihr auf einen anderen Weg, beispielsweise mit Stipendien, einem Studienkredit oder über eure Eltern, finanzieren.

Im Überblick: Auslands-BAföG für ein Auslands­studium in Tschechien

Das Auslands-BAföG für ein Auslandsstudium in Tschechien ermöglicht euch die Finanzierung eurer allgemeinen Lebenshaltungskosten und der Studiengebühren für ein bis zwei Semester.

Das BAföG, gibt es bereits seit 45 Jahren. Das Gesetz ermöglicht es, auch finanziell weniger gut situierten jungen Menschen eine schulische Ausbildung oder ein Hochschulstudium zu absolvieren und gleichzeitig ihren Lebensunterhalt zu sichern. In Deutschland soll jeder die Möglichkeit haben, die berufliche Ausbildung zu erhalten, die er sich wünscht – unabhängig von der sozialen Herkunft und der eigenen wirtschaftlichen Situation.

Eine Förderung kann man sowohl für eine Ausbildung im In- als auch, unter bestimmten Voraussetzungen, im Ausland erhalten. BAföG, kurz für das Bundesausbildungsförderungsgesetz, erhält jedoch niemand automatisch, sondern nur mit einem schriftlichen Antrag, aus dem die eigene finanzielle Situation und die der Eltern / des Ehegatten deutlich werden.

Allgemeine Voraussetzungen für den Bezug von BAföG

Grundsätzlich müsst ihr zunächst folgende allgemeine Voraussetzungen erfüllen, um für eine BAföG-Förderung infrage zu kommen:

  • Ihr müsst deutsche Staatsbürger sein. Unter Umständen können auch Bürger anderer EU-Staaten, Menschen mit einer Niederlassungserlaubnis und anerkannte Flüchtlinge eine Förderung erhalten.
  • Ihr dürft bei Studienbeginn das 30. Lebensjahr (bei einem Bachelorstudium) beziehungsweise das 35. Lebensjahr (bei einem Masterstudium) noch nicht vollendet haben. Ausnahme: Ihr habt Kinder, die unter 10 Jahre alt sind.
  • Es muss sich bei eurem Studium um eine erste förderfähige Ausbildung handeln (betriebliche Berufsausbildungen spielen keine Rolle). Nur in Ausnahmefällen lässt sich mit dem BAföG noch eine weitere berufsbildende Ausbildung finanzieren.

Hilfe beim Antrag für Auslands-BAföG

Fakt ist, dass knapp 90% aller BAföG bzw. Auslands-BAföG Anträge fehlerhaft sind. Mit dem Tool von meinbafög.de wird euch bei der Antragstellung eine Menge Arbeit abgenommen und ihr geht sicher, dass der Antrag zu 100% vollständig ist.

Ansprechpartner für das Auslands-BAföG für ein Auslands­studium in Tschechien

Den Antrag für das Auslands-BAföG müsst ihr schriftlich einreichen, da dieser unbedingt eure Unterschrift tragen muss. Eine Antragstellung via E-Mail ist nicht möglich.

Bei welchem BAföG-Amt ihr euren Antrag auf Auslands-BAföG stellen müsst, hängt vom Studienland ab. Das zuständige BAföG-Amt für ein Auslandsstudium in Tschechien ist das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau:

Chemnitz

Besucheradresse:

Studentenwerk Chemnitz-Zwickau
Thüringer Weg 3
09126 Chemnitz
Telefon: 0371 5628-0
Telefax: 0371 5682-102
E-Mail: info@swcz.de

Postadresse:

Studentenwerk Chemnitz-Zwickau
PF 10 32
09010 Chemnitz

Zwickau

Besucher- und Postadresse:

Studentenwerk Chemnitz-Zwickau
Innere Schneeberger Straße 23
08056 Zwickau
Telefon: 0375 2710-0
Telefax: 0375 2710-121
E-Mail: info-zwickau@swcz.de


Leistungen nach Auslands-BAföG für ein Studium in Tschechien

Wie auch beim Inlands-BAföG ermittelt das zuständige BAföG-Amt euren individuellen Anspruch auf Auslands-BAföG auf Grundlage des Einkommens eurer Eltern beziehungsweise eures Ehegatten (Bedürftigkeitsprüfung). Den Antrag solltet ihr so früh wie möglich, am besten mindestens ein halbes Jahr vor Studienbeginn in Tschechien, stellen. Nur so könnt ihr sichergehen, dass ihr das Geld rechtzeitig erhaltet.

Die Beantragung von Auslands-BAföG für ein Auslandsstudium in Tschechien ist in jedem Fall zu empfehlen, auch wenn ihr in Deutschland keinen Anspruch habt. Da der Bedarf im Ausland teilweise deutlich höher ist, liegen auch die Bemessungsgrenzen für das anrechenbare Einkommen höher. Eine Förderung durch Auslands-BAföG ist also durchaus möglich.

Neben dem Grundbedarf von derzeit EUR 649 erhaltet ihr in der Regel weitere Leistungen. Der BAföG-Höchstsatz liegt zurzeit (Stand März 2017) bei EUR 735 inklusive Zuschlag für Kranken- und Pflegeversicherung. Bei den Zuschüssen handelt es sich jeweils zur Hälfte um ein unverzinsliches Darlehen, das ihr fünf Jahre nach der Regelstudienzeit monatlich zurückzahlt. Den Zuschuss zu den Studiengebühren hingegen müsst ihr nicht zurückzahlen. Neben dem Grundbedarf erhaltet ihr folgende Leistungen:

  • Zuschlag zur Auslandskrankenversicherung von bis zu EUR 71
  • Zuschlag zur Pflegeversicherung (EUR 15) sowie zur Inlandskrankenversicherung (bis zu EUR 71)
  • Bei Bedarf Kinderbetreuungszuschlag (Vollzuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss)
  • Zuschuss zu den Studiengebühren (Vollzuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss): maximal für die Dauer eines Jahres bis zu einer Höhe von maximal EUR 4600. Ab dem 2. Studienjahr in Tschechien besteht keine Möglichkeit der Übernahme von Studiengebühren mehr!
  • Pauschale zu den Reisekosten: Einmalig EUR 500 (EUR 250 für eine Fahrt)

Grundlegendes zum Auslands-BAföG für ein kurz­fristiges Auslands­studium in Tschechien

Neben den allgemeinen Voraussetzungen, gibt es für den Erhalt von Auslands-BAföG für ein kurzfristiges Auslandsstudium in Tschechien folgende Bedingungen:

  • Wer nach dem 4. Semester für ein Auslandssemester nach Tschechien geht, muss dem BAföG-Amt Leistungsnachweise vorlegen.
  • Das Studium muss mindestens sechs Monate oder ein Semester (bei Hochschulkooperationen sind auch 12 Wochen möglich) und darf höchstens zwei Semester dauern.
  • Ihr müsst in Vollzeit studieren.
  • Euer Wohnsitz muss in Deutschland sein.
  • Die Hochschule in Tschechien muss mit der einer deutschen Hochschule gleichwertig sein.
  • Das Auslands-BAföG verpflichtet euch dazu, während eures Auslandsstudiums in Tschechien anrechenbare Studienleistungen zu erbringen. Die Maßstäbe sind jedoch nicht allzu streng.
  • Ihr müsst Kenntnisse der Landes- beziehungsweise der Unterrichtssprache haben.

Besonderheiten und Voraussetzungen für ein komplettes Auslands­studium in Tschechien

Neben einem Auslandssemester könnt ihr ebenfalls Auslands-BAföG für ein vollständiges Auslandsstudium in Tschechien erhalten. Auch hier müsst ihr natürlich die allgemeinen Voraussetzungen, die für das Inlands-BAföG gelten, erfüllen. Außerdem gelten folgende Zusatzbedingungen:

  • Ständiger Wohnsitz, der Lebensmittelpunkt, muss in Deutschland sein. In Einzelfällen ist es auch möglich, die Förderung zu erhalten, ohne seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland zu haben. Allerdings muss dann eine hinreichende Verbundenheit zu Deutschland nachgewiesen werden.
  • Ihr müsst in Tschechien in Vollzeit studieren.
  • Auch bei einem Auslandsstudium besteht der BAföG-Anspruch nur innerhalb der Regelstudiendauer.
  • Ebenso wie beim Inlands-BAföG müsst ihr auch beim Auslands-BAföG nach Ablauf des vierten Fachsemesters eine sogenannte Leistungsbescheinigung vorlegen.
  • Das Studium im Tschechien muss mit dem deutschen Studium gleichwertig sein. Das gilt auch für die jeweilige Hochschule in Tschechien, die mit einer deutschen Hochschule vergleichbar sein muss.
  • Bei einem kompletten Studium in Tschechien müsst ihr jedes Jahr einen neuen Antrag auf Auslands-BAföG stellen.

Es ist empfehlenswert, dem zuständigen BAföG-Amt einen Bevollmächtigten in Deutschland zu nennen. Auf diese Weise vermeidet ihr lange Postlaufzeiten.