8 Jan 2019
Auslandssemester an der Boston University

Interview mit Maschinenbaustudent Felix

Autor: Layla Nieden

Die Boston University ist eine hervorragende Wahl für ein Auslandssemester.

Von NRW an die US-amerikanische Ostküste: Unseren Maschinenbaustudent Felix zieht es für ein Semester von der RWTH Aachen in die Hauptstadt von Massachusetts, an die Boston University. Von Januar bis Mai 2019 wird der Masterstudent das Graduate Certificate in Projekt Management absolvieren und das typisch amerikanische Campusleben miterleben. Was er sich alles von seinem Auslandssemester in den USA erhofft, verrät er uns im Interview.


College Contact:
Viele Studenten zieht es für ihr Auslandssemester an die Ostküste nach Boston, unter anderem wegen dem historischen Charme der Stadt. Warum hast du dich für Boston entschieden?

Felix:
Boston hatte ich schon immer auf dem Schirm, weil die Stadt europäisch angehaucht ist. Für mich ist es wichtig, mein Auslandssemester in den USA zu verbringen, da es mich schon immer gereizt hat, den American Way of Life zu erleben und die amerikanische Kultur kennenzulernen. 


Ein Zertifikat in Projektmanagement von der Boston University dient als Türöffner für verschiedene Karrierewege. 

College Contact:
Du wirst ja das Graduate Certificate in Project Management am Metropolitan College der Boston University absolvieren. Warum hast du denn genau dieses Programm gewählt?

Felix:
Ich studiere Maschinenbau an der RWTH Aachen und stehe kurz vor dem Ende meines Masterstudiums. Ich habe ein in sich abgeschlossenes Programm gesucht, das eine Ergänzung zu meinem Maschinenbaustudium darstellt und keinen zu technischen Fokus hat. Deswegen hat mich das Zertifikatsprogramm im Bereich Projektmanagement der Boston University spontan angelächelt. 

College Contact:
Inwieweit hoffst du, dass das Programm auch für deine spätere Karriere sinnvoll sein wird?

Felix:
Ich will mir für meine Karriere alles offen lassen. Ich habe aber schon ein paar Ideen, wohin mich mein Weg nach dem Studium führen könnte. Ich möchte vielleicht promovieren oder eine Zusatzausbildung zum Patentanwalt machen. Kenntnisse in Projektmanagement und Auslandserfahrung sind gerne gesehen, egal welchen Weg ich letztendlich einschlagen werde. Ich denke, ich habe gute Chancen, wenn ich in meinen Bewerbungen ein Zertifikat von der Boston University vorweisen kann.


Boston ist die Sporthochburg in den USA! 

College Contact: 
Ganz bestimmt! Was hast du denn für Erwartungen an dein Auslandssemester?

Felix Troost:
Das Auslandssemester wird sicherlich ein Abenteuer. Ich muss mich in einer riesigen Stadt auf einem anderen Kontinent alleine durchschlagen und kenne am Anfang niemanden. Wenn ich ehrlich bin,  bin ich schon etwas aufgeregt. Aber ich freue mich auch darauf. Ich bin sehr gespannt, was ich alles erleben werde. Ich habe schon oft gehört, dass in Boston der Sport Spirit im Vordergrund steht. Das finde ich super. Ich habe mir fest vorgenommen, ein Baseballspiel oder American Football Spiel im Stadion zu sehen und will auch selbst einer Sportmannschaft auf dem Campus beitreten. Ansonsten bin offen für alles und freue mich auf jeden, der da ist. 


Ein Besuch der Stadt, die niemals schläft, darf bei einem Auslandssemester in Boston nicht fehlen.

College Contact:
Bist du schon mal den USA gewesen? Und was möchtest du in deinem Auslandssemester unbedingt erleben?

Felix:
Ja, ich war schon zweimal in den USA. Das erste Mal war ich mit meinen Eltern in New York. New York hat mich damals ziemlich erschlagen, aber ich habe trotzdem sehr viele positive Erinnerungen an die Stadt. Da Boston nicht so weit von New York entfernt liegt, will ich unbedingt noch mal hinfahren. Das zweite Mal war ich für zwei Wochen in einem Tenniscamp in Florida. Es wäre super, wenn ich auch auf dem Campus der Boston University Tennis spielen könnte. Aber meine Tennisschläger passen wahrscheinlich nicht in meinen Koffer. 


Eine abendliche Paddeltour auf dem Charles River ist ein typisches Neuenglanderlebnis.

College Contact:
Die Tennisschläger kannst du dir bestimmt in der Sporthalle ausleihen! Hast du sonst noch Pläne? 

Felix:
Ich habe vor kurzem festgestellt, dass das Spring Break ja mitten im Spring Semester liegt. Ich bin gespannt, zu welchen Hot Spots die Studenten fahren werden. Im Januar will ich mich erst mal auf dem Campus einfinden und den Programmstart mitmachen.

College Contact:
In der Orientation Week lernst du auf jeden Fall viele neue Leute kennen. Wir wünschen dir einen guten Flug und einen tollen Start ins Auslandssemester an der BU! Danke für das schöne Interview, Felix.