29 Jan
Erfahrungsbericht von Sabine S.

University of California Davis


Stadt: Davis
Land: USA
Kontinent: Nordamerika
Studienrichtung: Landschaftsarchitektur
Studientyp: Auslandssemester
Zeitraum: 09/2013 bis 12/2013

Hochschule:
Studieninhalte:
Studienbedingungen:
Freizeit:
Spaß:
Kosten:
Gesamtbewertung:

Ich studiere Landschaftsarchitektur im letzten Bachelorsemester und wollte vor dem Ende meines Bachelorstudiums nochmal ins Ausland. Da ich während meines Studiums schon einmal ein Semester im europäischen Ausland verbracht habe, wollte ich unbedingt einmal weiter weg und neue Erfahrungen im Studium machen. Auf Davis kam ich eher zufällig. Mein Wunschziel war Kanada, aber dann hat mir ein Professor an meiner deutschen Universität von der Univeristy of California in Davis erzählt. Daraufhin habe ich mich sofort über die Universität informiert und mit der Fakultät für Landschaftsarchitektur in Davis Kontakt aufgenommen. So bin ich auch zu College Contact gekommen, da meine Heimuni keine direkte Hochschulkooperation mit der UC Davis hat.

Anfang Januar habe ich dann Kontakt mit College Contact aufgenommen und mich über die Zulassungsvoraussetzungen für die UC Davis informiert. In den folgenden Monaten habe ich angefangen, alle nötigen Formulare zusammenzusammeln. Mitte Mai hatte ich alle Formulare zusammen und habe mich über College Contact an der UC Davis beworben. Egal welches Problem man hat, man kann die Mitarbeiter bei College Contact immer damit nerven und bekommt sofort eine Antwort. Nach gar nicht langer Zeit habe ich Ende Juli die Zusage bekommen, dass ich in das Global Study Programm der UC Davis aufgenommen wurde. Die UC schickt einem alle weiteren Informationen für die Anmeldung der Kurse, usw. zu.

Bevor ich im September dann nach Davis geflogen, bin musste ich mir noch ein Zimmer suchen und die Kurse wählen. Zimmer gibt es sehr viele in Davis, aber die Mieten sind dort relativ teuer. Die besten Möglichkeiten an ein Zimmer zu kommen sind über Craigslist.org, SISS housing list und der UC Davis housing Gruppe auf Facebook.

Die Kurse findet man im Course catalog der Universität, als Global Study Programm Student kommt man leider nicht in alle Kurse rein, da die Inlandsstudenten Vorrecht auf die Kursplätze haben. Aber der Kurskatalog hat genug zu bieten, um genügend Credits und interessante Kurse zu finden.

Anfang September war es dann endlich soweit und ich bin nach Davis geflogen. Die Stadt selbst ist relativ klein mit ihren 60 000 Einwohnern. Aber in Davis ist immer was los. Es gibt viele nette Restaurants und Bar in den man sich mit Freunden treffen und gut essen gehen kann. Auch weggehen kann man in Davis ganz gut, nach ein paar Wochen kennt man dann auch die besten Orte zum Weggehen. Jeden Mittwoch Nachmittag und Samstag Vormittag gibt es einen Farmers Market im Central Park der Stadt. Der Farmers Market am Mittwoch Nachmittag ist perfekt, um nach den Vorlesungen einkaufen zu gehen und sich mit Freunden zu treffen. Da die Stadt relativ klein ist, kann man alles ohne Probleme mit dem Fahrrad erreichen. Davis und vor allem das Universitätsgelände ist fahrradfreundlich. Es gibt in der Stadt fast überall eigene Fahrradspuren und in Davis fährt fast jeder mit dem Fahrrad zur Uni. Die öffentlichen Verkehrsmittel, der Unitrans, ist zwar auch sehr gut, aber wenn man sich nicht an Zeiten halten will kommt man am einfachsten mit dem Fahrrad überall hin.

Einkaufsmöglichkeiten gibt es auch genügend, vom Biomarkt bis zu Target ist alles vorhanden. Sacramento ist in ca. einer halben Stunde mit dem Yolo-Bus zu erreichen und San Francisco in zwei Stunden mit dem Zug. Das Napa und Sonoma Valley sind nur ca. eine Stunde entfernt und laden zu gemütlichen Weinproben ein. Auch der Highway 1 ist in einer Stunde zu erreichen.

Die UC Davis zählt zu den Top Ten staatlichen Universitäten in den Vereinigten Staaten. Der Campus ist sehr groß und daher ist es sehr zu empfehlen, wenn man sich dort mit dem Fahrrad fortbewegt. Zwei zentrale Gebäude auf dem Campus ist die Memorial Union und Silo. An beiden gibt es Bushaltestellen und eine Cafeteria. Beide Orte sind immer sehr beliebt bei den Studenten, um sich mit Freunden zum Lunch oder zu einem Kaffee zu treffen. Der Quad, eine Rasenfläche, die sich direkt neben der Memorial Union befindet, ist der perfekte Ort, um sich mit Freunden in der Sonne zu treffen.

Allgemein ist die Uni sehr grün und es gibt überall Rasenflächen, die vor allem an sonnigen Tagen gut genutzt werden. Das ARC, das Fitnessstudio, das für alle Studenten frei zugänglich ist, ist ein perfekter Ort , um einen Unitag zu beenden. Neben Geräten und Gewichten gibt es eine Kletterwand, Basketballplätze und es werden viele verschiedene Kurse angeboten.

Davis ist eine tolle Stadt für ein Auslandssemester. Die Uni ist sehr gut und man lernt sehr viele nette Menschen kennen. In seiner Freizeit kann man sehr viel unternehmen, da San Francisco, Los Angeles, Highway 1, Lake Tahoe und viele weitere Touristenziele gut erreichbar sind. Wenn man mal weiter weg möchte, gibt es auch die Möglichkeit, vom nahe gelegenen Flughafen in Sacramento überallhin zu fliegen.