Cambridge CPE (Certificate of Proficiency in English

Das CPE (Cambridge English: Proficiency) ist ein Sprachzertifikat zum Nachweis von Englischkenntnissen für Nicht-Muttersprachler. Entwickelt und durchgeführt wird die CPE-Prüfung von der zur britischen University of Cambridge gehörenden Prüfungsorganisation Cambridge English Language Assessment. Dabei ist das CPE die höchstmögliche Qualifikation innerhalb des Cambridge English Systems zum Nachweis der akademischen Englischkenntnisse. Es entspricht dem Sprachniveau C2 im Common European Framework of Reference for Languages (CEFR) und kommt dem muttersprachlichen Niveau sehr nahe. Aus diesem Grund akzeptieren die meisten Hochschulen in England sowie in vielen anderen englischsprachigen Ländern das Cambridge CPE als Sprachnachweis für die Hochschulzulassung.

Prüfungsinhalte und Testaufbau des CPE

Der Test für das Cambridge CPE besteht aus insgesamt vier Bereichen, in denen das Englischwissen umfassend geprüft wird.

Die CPE-Prüfung deckt vier Kompetenzbereiche ab:

  • Lesen und Sprachgebrauch (Reading and Use of English)
  • Schreiben (Writing)
  • Hörverstehen (Listening)
  • Sprechen (Speaking).

Alles in allem dauert die CPE-Prüfung circa vier Stunden.

Reading and Use of English

Die Prüfungseinheit Reading and Use of English nimmt 90 Minuten in Anspruch. Hier beantworten die Prüflinge Multiple-Choice-Fragen zu verschiedenen Texten, vervollständigen Lückentexte und ordnen Informationen zu. Die Texte stammen aus verschiedenen Bereichen:

  • Literatur
  • Sachtext
  • Zeitungs- und Zeitschriftenartikel
  • Bedienungsanleitungen

Neben dem souveränen Umgang mit diesen Textsorten wird auch der Gebrauch von Grammatik und Vokabular geprüft.

Writing

Der Prüfungsabschnitt zum Writing dauert ebenfalls 90 Minuten. Hier gilt es, zwei verschiedene Texte zu schreiben. Der erste Text ist ein Essay, der zweite kann ebenfalls ein Essay oder aber ein Artikel, ein Brief, ein Bericht oder eine Rezension sein.

Listening

Der Abschnitt zum Listening nimmt etwa 40 Minuten ein. Die Teilnehmer hören sich verschiedene Sprachaufnahmen an, beispielsweise aus Vorlesungen, Reden oder Interviews. Im Anschluss bearbeiten sie verschiedene Fragetypen wie Multiple Choice oder Satzvervollständigungen.

Speaking

Der Prüfungsteil zum Speaking dauert 16 Minuten und wird zusammen mit einem anderen Testteilnehmer absolviert. Zuerst beantworten die Prüflinge allgemeine Fragen zur eigenen Person. Dann referieren sie kurz über ein oder mehrere Bilder, bevor sie zusammen mit dem anderen Testteilnehmer eine Entscheidung treffen müssen. Zum Schluss müssen sie über eine bestimmte Fragestellung referieren und Ideen dazu anbringen.

Die ersten drei Prüfungseinheiten des Cambridge CPE absolvieren die Prüflinge an einem Tag. Je nach Testzentrum kann es sein, dass sie den mündlichen Teil (Speaking) nicht am selben Tag, sondern einige Tage vor oder nach dem eigentlichen Prüfungstermin absolviert müssen.


Bewertungsskala des CPE

Jeder der vier Prüfungsbereiche des Cambridge CPE wird auf einer Skala von 0 (niedrig) bis 20 (hoch) Punkten bewertet. Die Gesamtpunktzahl ergibt sich aus der Summe der vier Einzelpunktzahlen, wobei der Bereich Reading and Use of English doppelte Gewichtung erhält. Das hängt damit zusammen, dass es sich dabei eigentlich um zwei verschiedene Prüfungseinheiten handelt, die beim CPE zusammengefasst sind.

Die Punktzahlen sind in verschiedene Abschnitte eingeteilt. Das CPE gilt als bestanden in den Abschnitten

  • Grade A (80 bis 100 Punkte)
  • Grade B (75 bis 79 Punkte) und
  • Grade C (60 bis 74 Punkte).

Dabei entsprechen alle drei Bewertungen dem Sprachniveau C2. Wer eine Punktzahl zwischen 45 und 59 erreicht, hat das CPE nicht bestanden. Allerdings bekommt er bescheinigt, dass die erreichte Sprachkompetenz zumindest dem Niveau C1 entspricht.

Unter 45 Punkten gilt das CPE als überhaupt nicht bestanden. Es ist möglich, das CPE zu wiederholen, um die erreichte Bewertung zu verbessern. Dabei gibt es, abgesehen von der terminlichen Verfügbarkeit des Tests, keine Beschränkung hinsichtlich der Versuche und Häufigkeit der Wiederholungen.

Das Cambridge CPE ist grundsätzlich lebenslang gültig. Allerdings akzeptieren viele Hochschulen, analog zur Gültigkeitsdauer anderer Tests wie der TOEFL oder der IELTS, oftmals nur Testergebnisse, die im Laufe der letzten zwei Jahre erzielt wurden.


Vorbereitung zum CPE

Das Cambridge English Language Assessment bietet verschiedene Lernhilfen zur Vorbereitung auf das CPE an. Kostenlos stehen beispielsweise einige Übungstests zur Verfügung. Daneben gibt es kostenpflichtige, ausführlichere Lernmaterialien. Mehr Informationen zur Vorbereitung und zahlreiche Tipps findest du auf der offiziellen CPE-Website.


Testzentren und Prüfungstermine für das Cambridge CPE

Es gibt weltweit zahlreiche Testzentren, an denen ihr die CPE-Prüfung an unterschiedlichen Terminen im Jahr ablegen könnt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es jeweils mehrere Orte zur Auswahl. Eine Übersicht der Testzentren und Termine gibt es auf der CPE-Website.

Die CPE-Prüfung wird sowohl als Computerversion und als Papierversion angeboten. Allerdings ist nicht jeder Prüfungstermin und jede Version in allen Testzentren verfügbar. Nähere Informationen dazu sind über das jeweilige Testzentrum erhältlich. Auch die Anmeldung zur CPE-Prüfung erfolgt über das Testzentrum. Die Fristen und Modalitäten können dabei variieren. Es ist grundsätzlich empfehlenswert, sich frühzeitig anzumelden. Besonders beliebte Prüfungstermine oder Testzentren können schnell ausgebucht sein.

Das Testergebnis liegt bei der papierbasierten Version etwa vier Wochen und beim computerbasierten Tests etwa zwei Wochen nach dem Prüfungstermin vor. Bei der Planung des Prüfungstermins solltet ihr das berücksichtigen. Nur so könnt ihr sicher sein, dass ihr die Testergebnisse fristgerecht an die Hochschule übermitteln könnt.


Kosten und Zahlungsmöglichkeiten für das CPE

Die Kosten für die CPE-Prüfung unterscheiden sich je nach Testzentrum, an dem ihr sie ablegt. In der Regel liegen sie zwischen EUR 150 und EUR 200. Nähere Informationen zu den Kosten sowie Informationen über die Zahlungsmöglichkeiten sind über das jeweilige Testzentrum erhältlich.


Büchertipps zur CPE Vorbereitung