Kranken­versicherung für ein Studium in Australien

Wer mit einem Studentenvisum nach Australien einreist, um an einer australischen Hochschule zu studieren, muss sich über eine spezielle Krankenversicherung für ein Studium in Australien versichern und zwar über die Overseas Student Health Cover (OSHC). Bereits bei der Beantragung eines Studentenvisums ist ein Nachweis über die OSHC zu erbringen.

Anders sieht es aus, wenn Studierende nicht mit einem Studentenvisum, sondern einem anderen Visum – etwa dem Working Holiday Visum – nach Australien einreisen, um dort für kurze Zeit zu studieren: Dann sind sie nicht über die OSHC versichert! Sie sollten deshalb eine private Auslandskrankenversicherung abschließen.

Die Overseas Student Health Cover (OSHC) im Überblick

Die OSHC ist eine Krankenversicherung für ein Studium in Australien und speziell für internationale Studenten gedacht. Studierende nahezu aller Nationalitäten müssen sie abschließen. Ausgenommen davon sind nur Belgier, Norweger und zum Teil auch Schweden.

Leistungen

Die OSHC deckt die Kosten für Arztbesuche, manche Krankenhausbehandlungen sowie medizinisch notwendige Transporte im Krankenwagen ab. Außerdem werden die Kosten für verschreibungspflichtige Medikamente bis zu einem gewissen Betrag erstattet. Es gibt ein Mindestmaß an Leistungen, welche eine OSHC erbringen muss. Nicht dazu zählen etwa Behandlungen beim Zahnarzt. Dafür können zusätzliche Versicherungen abgeschlossen werden. Generell solltet ihr euch rechtzeitig darüber informieren, welche Kosten genau eure OSHC übernimmt, um später keine bösen Überraschungen zu erleben! Manche Leistungen der Versicherung können erst nach einer Wartezeit von bis zu 12 Monaten in Anspruch genommen werden. Dazu zählen etwa Leistungen für die Behandlung von gesundheitlichen Problemen, die bereits vor dem Einsetzen der OSHC bekannt waren.

Da die OSHC unter anderem einen Krankenrücktransport und ja auch Zahnbehandlungen nicht abdeckt, kann der Abschluss einer zusätzlichen Auslandskrankenversicherung sinnvoll sein.

Die OSHC abschließen

In der Regel schließen Studierende die OSHC über ihre australische Hochschule ab. Es besteht aber auch die Möglichkeit, selbst einen Anbieter für die OSHC auszuwählen. Internationale Studierende müssen die Overseas Student Health Cover für den gesamten Zeitraum, in dem das Studentenvisum gültig ist, abschließen.

Kosten der OSHC

Die Kosten für die OSHC liegen bei durchschnittlich AUD 437 pro Jahr für eine Versicherung für eine Person, die alle Leistungen enthält, die die OSHC mindestens bieten muss.

Verhalten im Krankheitsfall

Studierende, die einen Termin bei einem Allgemeinmediziner machen oder im Notfall ins Krankenhaus eingeliefert werden, müssen sich im Vorfeld nicht mit ihrer Versicherung in Verbindung setzen. In anderen Fällen sollte man vorher mit dem Versicherer abklären, ob die Kosten von der OSHC abgedeckt sind. Zum Beispiel, wenn man ein Krankenhaus zur Behandlung aufsucht, ohne dass es sich um einen Notfall handelt.  

Ein FAQ zur Overseas Student Health Cover findet ihr auf der Website des australischen Department of Health.

Beispiel einer empfehlenswerten Kranken­versicherung für Australien

Hansemerkur, Originaltarif "Young Travel", mehrfacher Testsieger,  Flyer zur AuslandsKV von College Contact (pdf)