7 Mai 2018
Studieren in Australien

Rettet das Great Barrier Reef!

Das Great Barrier Reef ist durch Umweltverschmutzung und Klimaveränderungen schwer beschädigt. Die Naturschönheit soll unter anderem durch Forschungsprojekte unserer Partneruniversitäten gerettet werden.

Das Great Barrier Reef ist ein wahres Wunder der Natur. Bei vielen unserer Studenten steht es deshalb auch ganz oben auf der Liste der Must-sees für ihr Auslandssemester in Australien. Viele Tausend farbenprächtige Tier- und Pflanzenarten tummeln sich in dem zum Unesco-Weltnaturerbe gehörenden Korallenriff, das mit rund 2.300 Kilometern Länge das größte der Welt ist. Doch die faszinierende Unterwasserwelt vor der Nordostküste Australiens ist bedroht.


Weltnaturerbe in Gefahr

Laut einer aktuellen Studie schwebt das Great Barrier Reef in  Gefahr - große Teile des Weltnaturerbes sind bereits zerstört.

Infolge einer Hitzewelle im Jahr 2016 seien ein Drittel des Korallenriffs bereits zerstört und weitere Teile gefährdet, berichtet ein Expertenteam um Professor Terry Hughes vom ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies an der James Cook University in einer aktuellen Publikation in der Fachzeitschrift Nature.

Grund für das beispiellose Korallensterben seien stark erhöhte Wassertemperaturen, deren Ursache die Wissenschaftler in einer Kombination von Klimawandel und dem Wetterphänomen El Niño sehen.

Vor den Gefahren, die dem Great Barrier Reef durch Wasserverschmutzung und die klimabedingte Erwärmung der Ozeane drohen, warnen Wissenschaftler bereits seit einigen Jahren. Jetzt sieht auch die Australische Regierung Anlass zum Handeln und investiert 500 Millionen australische Dollar in die Erhaltung des kostbaren Riffs, das nicht zuletzt auch zu den wichtigsten Touristenattraktionen des Landes zählt.

Um die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt des kostbaren Riffs zu retten, investiert die australische Regierung 500 Millionen australische Dollar.


Innovative Schutzmaßnahmen gesucht!

Ein Großteil des Geldes kommt der Great Barrier Reef Foundation zugute, die zum Schutz des Weltnaturerbe-Riffs gegründet wurde. Finanziert werden sollen damit verschiedene Projekte zur Erhaltung und Wiederherstellung des Riffs sowie Forschungsprojekte zur Entwicklung weiterer Schutzmaßnahmen.

Zu den wichtigsten Forschungspartnern der Stiftung gehören die James Cook University, die University of Western Australia, die Southern Cross University, die University of Melbourne sowie die Griffith University.


Ein Auslandssemester in Australien ist die ideale Gelegenheit, um die faszinierende Unterwasserwelt des Korallenriffs schwimmend, schnorchelnd, tauchend oder mit dem Boot zu erkunden - wer weiß, wie lange dies noch möglich ist?

Welcher MINT-Studierende verspürt da nicht den Drang, eigene Ideen zur Rettung des Great Barrier Reefs einzubringen oder einfach das kostbare Unterwasserschauspiel einmal aus nächster Nähe zu erleben? Wer sich für ein Auslandssemester oder gleich ein ganzes Studium in Australien interessiert, erhält kostenlose Beratung und Bewerbungshilfe bei unseren Studienberaterinnen Alice Bruns und Irmante Ezerskyte.