12 Feb
Erfahrungsbericht von Fabian H.

University of California Davis


Land: USA
Kontinent: Nordamerika
Studienrichtung: Wirtschaftsinformatik
Studientyp: Auslandssemester
Zeitraum: 09/2015 bis 12/2015
Heimathochschule: Frankfurt School of F+M

Hochschule:
Studieninhalte:
Studienbedingungen:
Freizeit:
Spaß:
Kosten:
Gesamtbewertung:

Die Zeit an der UC Davis war eine sehr spannende und schöne Zeit und warum das so war, werde ich dir nun erzählen.

Dann fangen wir doch gleich mit der ersten Woche an, da hatten wir „nur“ Willkommensveranstaltungen, ungefähr 3-4 Informationsveranstaltungen und ca. 5 Feiern und Partys (klein und großsmiley).

Weil man als internationaler Student zu den Partys der Internationalen kann (meistens etwas kleiner) und zu den großen Willkommensveranstaltungen für alle neuen Studenten, hat man immer was geboten und auch viel Abwechslung. Zum Beispiel gab es ein Filmabend (mit ca. 500+ anderen im Stadion) oder die Clubs der UC Davis haben sich mit Shows vorgestellt, zum Beispiel die Basketballmannschaft, der Chor und auch die Cheerleader. Aber zu den Clubs komme ich später noch einmal.

Alles in allem wurde man in den ersten Veranstaltungen gut eingeführt und man hatte ein Grundverständnis, wie das Studium an der UC Davis abläuft. Zudem war es eine sehr gute Möglichkeit, viele neue Leute, von den Internationals und den „Einheimischen“, kennenzulernen.

Nach der ersten Woche gingen dann auch schon die Kurse los, welche mit 3 Kursen pro Quarter bei ca. 12h Präsenzzeit liegen. Dies ist mehr als entspannt. Man muss aber dazu sagen, dass es sich hier um eine gute und anerkannte Universität handelt, die auch dementsprechend hohe Ansprüche stellt. Dies bedeutet, dass man neben den Vorlesungszeiten oft noch viel zuhause machen muss, was sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Dennoch ist es kein Problem, wenn man nicht gerade ein A+ haben möchte, genug Freizeit für sich und seine Interessen zu finden.

Die Professoren waren auch alle sehr gut und die Unterrichtssäle sowie der Campus waren auch schön und man konnte sich nach ca. 1 -2 Wochen gut zurechtfinden. Dabei sei direkt angemerkt: In Davis braucht man ein Fahrrad (ohne geht nicht!). Dieses kann man dort aber gut gebraucht kaufen und wieder verkaufen oder manchmal auch von seinem Vermieter leihen.

Damit kommen wir auch gleich zum nächsten Thema, Wohnen. Da ich Off - Campus gewohnt habe, kann ich leider nicht sagen, wie die Unterkünfte der Uni sind. Was ich euch aber sagen kann ist, dass Wohnungen und Zimmer zu einem vernünftigen Preis in Davis sehr rar sind, gerade wenn man nur ein Quarter dort ist. Deshalb kümmert euch so früh wie möglich um eine Wohngelegenheit. Hierbei kann euch auch das International Office der UC Davis helfen.

Das International Office hat auch viele ehemalige Studenten dabei, die alle noch sehr jung sind und wissen, was Studieren wirklich bedeutet smiley, zudem sind sie sehr freundlich und helfen immer sehr schnell und so gut sie nur können. Also wenn ihr ein Problem habt, dass Team hilft euch immer schnell und gut.

Nun kommen wir aber zu dem interessanten Teil, der Freizeitbeschäftigung, und davon gibt es an der UC Davis fast schon zu viel! Um mit ein paar Fakten zu beginnen, die UC Davis hat ungefähr 33.000 Studenten und über 500 verschiedene Clubs, von Fußball über Mathematik bis hin zu LOL (Videospiel). Also egal! welche Interessen ihr habt, es gibt mindestens einen Club dafür, wo sich alle mit demselben Interesse treffen und Spaß haben. Sei es Sport, Gesang, Tanz, Mathematik oder sonstiges, es gibt wirklich ein riesiges Angebot, was man auch hervorragend nutzen kann, um sich neue Dinge anzuschauen, da so gut wie alle Clubs kostenlos sind.

Noch eine gute Nachricht für die Sportbegeisterten unter euch: Es gibt massiv viele Sportclubs und fast 40% des Campus sind Trainingsgelände oder Stadien. Kurz gesagt, Sport ist eine sehr große Komponente an der UC Davis (und an fast allen anderen US Unis auch). Deshalb gibt es auch fast jedes Wochenende irgendein Spiel, wo eine UC Davis Mannschaft mitspielt und das bedeutet immer viel Spaß und man lernt dadurch unheimlich viele neue Leute kennen. Aber man kann natürlich auch viel Spaß als nicht Sportbegeisterter an der UC Davis haben.smiley

Die Spiele sind allerdings Veranstaltungen, wo man viel Spaß haben kann aber auch in Davis selbst, also nicht auf dem Campus, gibt es einige Bars und Veranstaltungen, wo man auch immer viel Spaß hat. Also alles in allem kann man sehr sehr gut an der UC Davis feiern und seinen Interessen nachgehen und zudem viele neue Interessen entdecken und das alles neben dem Studium.

Leider braucht man am Anfang doch recht viel Zeit, bis man die Strukturen der Uni kennenlernt und in den Clubs richtig warm wird und alle schönen Dinge entdeckt hat. Dadurch ist ein Quarter eigentlich viel zu kurz. Also wenn ihr die Möglichkeit habt, länger zu bleiben, dann bleibt mindestens zwei Quarter dort, es wird sich mehr als lohnen.

Ich war nur ein Quarter dort, hatte aber dennoch sehr viel Spaß und viele neue Eindrücke gesammelt und viele viele neue Leute kennengelernt, aber wenn es mir möglich gewesen wäre, hätte ich mindestens noch ein Quarter daran gehängt, da man auch abseits von Davis Vieles sehen kann. San Francisco ist zum Beispiel direkt ums Eck oder Nappa Valley und viele weitere Orte.

Man kann viel erleben und einem wird nie langweilig, wenn man die tausenden Möglichkeiten nutzt, die man in der Zeit hat. Nebenbei aber das Studieren nicht vergessen. laugh

Das war es jetzt auch erstmal von mir, also wie ihr vielleicht mitbekommen habt, hat mir die Zeit sehr gefallen und ich kann die UC Davis wirklich nur empfehlen und falls du noch mehr Fragen hast, frag die Leute von CC, die können dir fast alle deine Fragen beantworten und wenn du möchtest kannst du auch gerne deine Fragen an mich stellen. Dazu melde dich auch kurz bei CC die haben meine Kontaktdaten und können dir diese dann geben.

Damit wünsche ich euch noch viel Spaß und egal wo ihr schlussendlich hingeht: Ihr werdet eine tolle Zeit haben und genießt sie!

Gruß,

Fabian