7 Aug
Erfahrungsbericht von Ines S.

University of California Santa Barbara

Stadt: Santa Barbara
Land: USA
Kontinent: Nordamerika
Studienrichtung: Psychologie, Anglistik / Amerikanistik
Studientyp: Auslandssemester
Zeitraum: 03/2012 bis 06/2012

Hochschule:
Studieninhalte:
Studienbedingungen:
Freizeit:
Spaß:
Kosten:
Gesamtbewertung:

Vorbereitungen

Allgemein kann man sagen, dass sehr viele Vorbereitungen getroffen werden müssen, bevor es los gehen kann nach Santa Barbara. Deshalb kann ich nur raten, mindestens ein Jahr vorher damit zu beginnen. Zu den Vorbereitungen gehören unter anderem die Bewerbung bei der Uni, der TOEFL Test und natürlich das Visum. Das ist aber bei weitem nicht alles! Man braucht Bankbestätigungen, Transcripts der Heimatunis, den Flug und gegebenenfalls eine Unterkunft für die ersten Tage oder ein WG Zimmer. Ich habe etwa 1,5 Jahre gebraucht- vom Gedanken über ein Auslandssemester bis zur tatsächlichen Reise.

Schon Fernweh bekommen?

Ansonsten haben wir noch viele weitere Erfahrungsberichte zu unseren Partnerhochschulen. Alternativ beraten wir dich auch gern und helfen dir, eine passende Hochschule für dich zu finden!

Weitere Erfahrungsberichte Kostenlose Beratung


Ich kann nur empfehlen direkt einen Flug nach Santa Barbara zu buchen! Der Flughafen dort ist in unmittelbarer Nähe der Uni und es ist deutlich weniger Stress als in LA zu landen und dann mit dem Santa Barbara Airbus nach Goleta zu fahren. So habe ich es nämlich getan und im Nachhinein herausgefunden, dass ein Flug nach Santa Barbara nur 100 € mehr kostet. Wenn man nach LA fliegt, fallen allein schon fast 50€ für den Airbus an. Außerdem musste ich nach der Landung 2h auf diesen warten und es dauerte noch über 2h bis ich dann endlich in Goleta war. Für die ersten vier Nächte habe ich ein Zimmer im Motel 6 in Goleta gebucht, weil ich erst dann in meine WG einziehen konnte. Das Motel ist sehr schön und sauber allerdings nicht sehr billig, vor allem nicht am Wochenende.


Unterkunft

Dank Facebook habe ich mein WG Zimmer bereits im Voraus gefunden. Ich habe es von einer anderen Deutschen übernommen, die im Wintersemester in Santa Barbara studiert hat. Die Mieten in IV sind sehr sehr hoch und ein Einzelzimmer kann man sich fast nicht leisten. So hatte ich auch einen „shared room“, der mich im Monat $600 gekostet hat. Außerdem sind die Kautionen sehr hoch und ihr solltet auf den Zustand des Apartments vorher achten und mit dem Vermieter sprechen. Ich habe andere Deutsche kennengelernt, die in den Studio Plaza Apartments Goleta oder in den Santa Ynez Apartments gewohnt haben. Auch diese zwei Möglichkeiten sind sehr zu empfehlen!!


Studieren

Das Crashen der Kurse war eine ziemliche Katastrophe für mich. Ich konnte keinen English oder Linguistic Kurs kriegen, weil alle voll waren und die Amerikaner Vorrang hatten. Deshalb habe ich einen Extension Kurs genommen, der war immerhin auch billiger. Jedoch waren in diesem Kurs auch fast nur Deutsche... Dann habe ich mich entschieden einen Deutsch Kurs zu nehmen (German History), da dort außer mir nur Amerikaner waren. Des Weiteren habe ich einen Psychologie Kurs gewählt, der auch sehr interessant war. Alle Kurse haben mir sehr viel Spaß gemacht auch wenn sie mir für die Heimatuni wahrscheinlich nichts bringen... Meiner Erfahrung nach sollte man nicht zu schwierige Kurse nehmen, denn ein Auslandssemester in IV heißt Sonne, Erholung und Party :) Nehmt euch lieber nicht zu viel vor und genießt das Semester in vollen Zügen!!! Der Campus ist unvergleichbar schön und man fühlt sich eher wie in einer Ferienanlage als an einer Uni. An eurer Stelle würde ich auch sobald ihr ankommt eine Rec Center Karte für das Semester kaufen. Diese kostet nur $60 und ihr könnt alle Sportanlagen nutzen. Das Angebot dort ist super. Manchmal bieten sie auch Wochenendetrips wie zum Beispiel in den Yosemite an. Also unbedingt gleich informieren.


Leben

Das Leben in Santa Barbara bzw. IV ist einfach der Hammer!!! Es ist schon etwas ganz besonderes den Strand direkt vor der Haustüre zu haben. Der Strand in Santa Barbara downtown ist besonders zu empfehlen und mit dem kostenlosen Bus 24x nach downtown auch gut zu erreichen. Lebensmittel habe ich als sehr teuer empfunden, besonders im IV Market würde ich nur etwas kaufen, wenn etwas dringend fehlt. Traders Joe in Goleta hat gute Sachen, die aber auch nicht gerade billig sind. Am billigsten ist hier meiner Meinung nach auch, wenn man nach downtown fährt. Denn gleich gegenüber der Bushaltestelle befindet sich ein Ralphs, der meist auch billiger ist als Albertsons oder Vons. Party kommt in IV ganz sicher auch nicht zu kurz, sonders am Del Playa heißt es Party ohne Ende und man sollte sich schon überlegen, ob man direkt dort wohnen will :) Die Wohnungen dort sind ziemlich alle sehr verdreckt und sehr teuer. Meiner Meinung nach reicht es, das am Wochenende auf Hauspartys auszutesten. Außerdem gibt es die Möglichkeit mit Bills Bus für 10€ nach downtown zu fahren und dort richtig zu feiern. Man sollte allerdings wissen, dass um halb 2 überall in Santa Barbara dicht gemacht wird.


Fazit

Insgesamt kann ich sagen, dass die Zeit in Santa Barbara die schönste meines Lebens war. Ich habe tolle Leute getroffen und alles in vollen Zügen genossen. An die UCSB zu gehen war definitiv die richtige Entscheidung und ich würde es jederzeit wieder genauso machen.