Kulturstudier - León

Leon, Nicaragua
	

Hochschulportrait

Kulturstudier ist eine von einer Gruppe norwegischer Sozial- und Geisteswissenschaftler geführte private Organisation mit Sitz in Oslo. Seit 1997 organisiert Kulturstudier gemeinsam mit ausgewählten norwegischen und ausländischen Hochschulen außergewöhnliche Semesterprogramme in mehreren Entwicklungs- und Schwellenländern in Asien, Afrika und Südamerika. Der inhaltliche Schwerpunkt dieser Semesterprogramme liegt in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, Nachhaltigkeit sowie Friedens- und Konfliktforschung.

Durch ihren Status als private und damit unabhängige Organisation ist Kulturstudier in der Lage, für die Semesterprogramme die besten Dozenten und Tutoren für die einzelnen Fachgebiete zusammenzubringen, um so eine hohe Unterrichtsqualität zu gewährleisten.

Da der Unterricht in Studienzentren direkt vor Ort in einem Entwicklungs- und Schwellenland stattfindet, hat das Semester in gewisser Weise "Exkursionscharakter", und der Kontakt der Studenten untereinander sowie zu den jeweils mitfahrenden Dozenten ist enger als im normalen Studienkontext, was sich wiederum positiv auf die Motivation und den Lernerfolg auswirkt.

Besonderer Wert wird auf die Arbeit in kleinen Gruppen gelegt, die es den teilnehmenden Studierenden ermöglicht, miteinander und mit den Dozenten zu diskutieren, Fragen zu stellen oder um Hilfe bei der Arbeit mit ihren Aufgaben oder Texten zu bitten. Von den Studierenden werden eine proaktive Grundhaltung und die Bereitschaft zum selbständigen Lernen erwartet.

Fakten

Gründungsjahr: 1997

Hochschultyp: Private Organisation

Anzahl Studenten: Gesamt 400

Akkreditierungen:

Studienjahr:

Das Studienjahr bei Kulturstudier ist in zwei Semester unterteilt.

Fall 2018: Mitte August 2018 - Mitte November 2018

Campus

Das Studienzentrum von Kulturstudier - León (Nicaragua) liegt direkt am Strand Las Peñitas vor den Toren der Stadt. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich der Strand Poneloya und das Naturschutzgebiet Isla Juan Venado. Mit dem organisationseigenen Schulbus ist man innerhalb von 20 Minuten vor Ort.

In den Unterrichtspausen kann man hervorragend relaxen und zum Beispiel schwimmen oder surfen gehen. Auch die Mahlzeiten werden hier eingenommen.

In León selber gibt es noch weitere studienrelevante Einrichtungen in einem älteren Gebäude, das zur städtischen Universität gehört.


Wohnen

Die Studenten von Kulturstudier werden in traditionellen spanischen Gebäuden im Zentrum von León untergebracht.

Folgende Unterkunftsmöglichkeiten stehen zur Auswahl:

  • Private Apartments / Hotels

Die konkrete Verfügbarkeit der einzelnen Unterkunftsmöglichkeiten kann je nach Studienprogramm variieren. Detaillierte Informationen findet ihr über die Links oder in der "Gratisbroschüre" zum jeweiligen Programm. Für Fragen stehen wir euch gern zur Verfügung.

Die Hochschulstadt Leon

Die Stadt Leon in Nicaragua hat etwa 160 000 Einwohner und befindet sich eine Stunde nordwestlich von Managua, der Hauptstadt des Landes. Sie hat den Ruf, eine der sichersten Städte in ganz Zentralamerika zu sein. In der Umgebung gibt es viele Vulkane inmitten wunderschöner Natur.

Die Region lebt mittlerweile hauptsächlich vom Erdnuss- und Zuckeranbau. Früher wurde Baumwolle produziert, was aber weitreichende Folgen für die Umwelt hatte und inzwischen eingestellt wurde.

An sehenswerten Gebäuden fallen einem hier vor allem die unzähligen Kirchen ins Auge, die im gesamten Stadtgebiet verteilt sind. Als eine der ältesten und größten Kirchen gilt die Kathedrale León Basilica de la Asunción. Weitere Attraktionen sind die schönen historischen Gebäude aus der Kolonialzeit, die der ganzen Stadt einen leicht altmodischen Charme verleihen.

Leon ist auch als intellektuelles Zentrum bekannt: Bereits seit 1812 befindet sich eine Universität in der Stadt. Für die Freizeit bietet sich unter anderem der Strand Poneloya am Pazifischen Ozean an, der etwa 20 Minuten von Leon entfernt liegt.

Aktuellste News zur Hochschule

11 Jun

Auslandssemester mit Exkursionscharakter: Development Studies in Nicaragua (Kulturstudier)

Nutzt die Chance auf ein spezielles Semesterprogramm in Südamerika. Denn ab sofort vermitteln wir Studenten an den Kulturstudier-Standort in Nicaragua!

   

weiterlesen

Alle News zur Hochschule

Traumhochschule gefunden?

Ansonsten haben wir noch viele weitere Hochschulen im Angebot, schau einfach mal rein! Wir beraten dich gern zu deinen Studienmöglichkeiten im Ausland.

Hochschulen im selben Land Alle Hochschulen


Studienprogramme

Beschreibung

In León können internationale Studenten das Semesterprogramm Multicultural Pedagogics absolvieren. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Oslo and Akershus University College und der Universidad Nacional Autónoma de Nicaragua, León (Nicaragua) angeboten.

Das Programm bietet eine Kombination aus zwei Kursen: Positiv Psychology and Learning sowie Multicultural Pedagogics. Hier lernen die Studenten mit Hilfe von positiver Psychologie Lebensqualität zu verbessern und notwendige pädagogische Konzepte um in einem multikulturellem Kontext zu lehren. Das Gelernte wird anschließend praktisch in einer Trainee-Phase an nicaraguanischen Schulen, Kindergärten und sozialen Projekten reflektiert und vertieft.

Der Gesamtablauf sieht wie folgt aus: Zunächst wird im Heimatland eine Selbststudienphase durchlaufen. Es folgen vier Monate vor Ort in Nicaragua mit Vorlesungen, Seminaren, Trainee-Phase usw. und Abschlussprüfung.


Gebühren

  • Fall 2018
    Tuition inkl. Unterkunft (Mindestbetrag)
    5400,00

In den Studiengebühren sind Unterkunft und Mahlzeiten bereits enthalten. Die Gesamtkosten können sich je nach Programm unterscheiden.


Voraussetzungen

Gute Englischkenntnisse sind wünschenswert, um dem Unterricht folgen zu können. Weitere Informationen bietet der folgende Link:

 

Studiengänge/Kurse

Studiengänge/Kurse in Englisch - Undergraduate

  • Multicultural Pedagogics

Beschreibung

In León bietet Kulturstudier in Zusammenarbeit mit der Universidad Nacional Autónoma de Nicaragua (UNAN) ein akademisches Sprachprogramm an, das zum einen aus Sprachkursen auf zwei verschiedenen Levels und zum anderen aus dem Kurs Latinamerica Studies besteht. Der Unterricht findet in englischer (Level 1-Sprachkurs) und spanischer (Level 2-Sprachkurs) Sprache statt. Für Anfänger besteht außerdem die Möglichkeit, zuvor an einem zweiwöchigen Pre-Course teilzunehmen.

Das Programm beginnt zunächst mit einer etwa vierwöchigen Phase, in der die Teilnehmer sich noch zu Hause im Selbststudium mit dem Thema vertraut machen. Daraufhin folgt die zwölfwöchige Präsenzphase in León mit einer abschließenden mündlichen Prüfung. Anschließend verfassen die Studenten wieder zu Hause innerhalb von zwei Wochen eine Abschlussarbeit.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, das Programm auf ein komplettes akademisches Jahr auszuweiten. Hier gibt es zwei Optionen: Entweder man bleibt in Nicaragua und führt seine Studien dort auf dem nächsten Level fort. Oder man reist weiter nach Argentinien und nimmt dort am Kulturstudier-Sprachprogramm teil.


Gebühren

In den Gebühren ist neben den Studiengebühren auch die Unterkunft in León und die Mahlzeiten enthalten. Man kann sich aber auch selbständig um eine Unterkunft kümmern, sodass die Kosten dafür von den Gebühren abgezogen werden. Genaue Informationen bekommt man auf den Seiten der jeweiligen Kurse.


Voraussetzungen

Bewerber für die Sprachkurse von Kulturstudier in Buenos Aires sollen das Abitur oder Fachabitur besitzen.

Ein formaler Sprachnachweis ist nicht erforderlich, gute Englischkenntnisse werden jedoch vorausgesetzt.

 

Sprachkurse

Sprachkurs plus: Kultur

Kurstitel Sprache Dauer in Wochen
Spanish in Nicaragua Englisch 12

Beschreibung

In León können Abiturienten im Rahmen eines Academic Gap Year das Programm Multicultural Pedagogics absolvieren. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Oslo and Akershus University College und der Universidad Nacional Autónoma de Nicaragua, León (Nicaragua) angeboten.

Das Programm bietet eine Kombination aus zwei Kursen: Positiv Psychology and Learning sowie Multicultural Pedagogics. Hier lernen die Studenten mit Hilfe von positiver Psychologie Lebensqualität zu verbessern und notwendige pädagogische Konzepte um in einem multikulturellem Kontext zu lehren. Das Gelernte wird anschließend praktisch in einer Trainee-Phase an nicaraguanischen Schulen, Kindergärten und sozialen Projekten reflektiert und vertieft.

Der Gesamtablauf sieht wie folgt aus: Zunächst wird im Heimatland eine Selbststudienphase durchlaufen. Es folgen vier Monate vor Ort in Nicaragua mit Vorlesungen, Seminaren, Trainee-Phase usw. und Abschlussprüfung.


Gebühren

  • Fall 2018
    Tuition inkl. Unterkunft (Mindestbetrag)
    5400,00

In den Studiengebühren sind Unterkunft und Mahlzeiten bereits enthalten. Mehr Infos bietet der folgende Link:


Voraussetzungen

Die Bewerber müssen über das (Fach-) Abitur verfügen. Außerdem sollten sie über ausreichend gute Englischkenntnisse verfügen. Weitere Informationen bietet der folgende Link:

 

Studiengänge/Kurse

Studiengänge/Kurse in Englisch - Undergraduate

  • Multicultural Pedagogics