28 Jan
Erfahrungsbericht von Wim W.

Dublin Business School


Stadt: Dublin
Land: Großbritannien
Kontinent: Europa
Studienrichtung: BWL
Studientyp: Auslandssemester
Zeitraum: 09/2018 bis 12/2018
Heimathochschule: München HS Fresenius

Hochschule:
Studieninhalte:
Studienbedingungen:
Freizeit:
Spaß:
Kosten:
Gesamtbewertung:

Im Frühling 2018 habe ich mich dazu entschieden, ab Herbst desselben Jahres ein Auslandssemester an der Dublin Business School absolvieren zu wollen. Das Studieren im Ausland reizte mich einfach, um meinen Horizont in jeglicher Hinsicht zu erweitern, aus dem gewohnten Studienalltag der Heimatuniversität auszubrechen, in einer völlig neuen Umgebung mit ganz anderen Menschen aus verschiedenen Ländern in Kontakt zu kommen, um zu erfahren, was es bedeutet, nicht nur im Urlaub in einem fremden Land zu sein, sondern dort tatsächlich auch zu leben und natürlich um meine englischen Sprachkenntnisse zu verbessern.

Für mich war daher klar, dass ich in ein englischsprachiges Land gehen möchte. Da mir die Studiengebühren in den USA einfach exorbitant hoch erschienen, ich das Land durch einige Reisen bereits etwas kannte und es somit auf mich den Reiz von etwas völlig Neuem verloren hatte und ich mich durch aktuelle politische Stimmung (Stichwort America First) emotional von den USA distanzierte, wollte ich woanders hin. Manchmal liegt das Gute näher als man denkt, sagte ich mir und richtete meinen Blick auf Europa. Da ich wegen der internationalen Umgebung gerne in eine Stadt und nicht aufs Land gehen wollte, fielen mir sofort London und Dublin als die beiden bedeutendsten englischsprachigen Städte in Europa ein.

London kannte ich schon und gefiel mir auch, um dort ein paar Tage zu verbringen, zum dort Leben allerdings erschien mir die Stadt zu hektisch, zu unüberschaubar und auch zu kriminell und da ich mich als bekennender Europäer weder mit dem Pfund noch dem Brexit identifizieren kann, beschäftigte ich mich in meinen Planungen zunehmend mit Dublin. Ich war vorher nie in Irland, hatte aber über dieses Land im Generell und seine Hauptstadt im Speziellen von allen Seiten nur äußerst Positives gehört. Und so sammelte ich über Freunde, Bekannte und das Internet möglichst viele Informationen über Dublin und die dortigen Hochschulen.

Dabei haben mir die Studienberaterinnen von College Contact sehr geholfen und standen mir bei sämtlichen Fragen rund um die unterschiedlichen Hochschulen und die verschiedenen Studiengänge mit Rat und Tat zur Seite.  Ich war wirklich beindruckt, wie gut die Beratung von College Contact auch in Hinblick auf Detailfragen zum Thema Auslandsstudium ist.

Bewerbungsprozess

Mithilfe von College Contact verlief der Bewerbungsprozess sehr einfach, ohne große Anstrengungen und vor allem zügig. Ich musste eigentlich nur ein paar Unterlagen ausfüllen und einige Dokumente meiner Heimatuni zusammensammeln, viel mehr war da gar nicht zu tun. Ich entschied mich für das European Certificate in International Business, weil mich die Inhalte dieses Programmes am meisten überzeugten und ich mir die entsprechenden Module für meine Heimatuni gut anrechnen lassen konnte.

Schon Fernweh bekommen?

Ansonsten haben wir noch viele weitere Erfahrungsberichte zu unseren Partnerhochschulen. Alternativ beraten wir dich auch gern und helfen dir, eine passende Hochschule für dich zu finden!

Weitere Erfahrungsberichte Kostenlose Beratung


Hochschule und Kurse

Die DBS ist mitten in Dublin gelegen, im absoluten Herzen der Stadt – zentraler geht es nicht. Sie genießt einen guten Ruf, es gibt viele internationale Studenten und zahlreiche Möglichkeiten auch außerhalb des Lernens etwas zu unternehmen. Die Studentenschaft dort ist sehr engagiert, sodass man schnell Anschluss findet. Dauernd gibt es irgendwelche Veranstaltungen wie Wochenendausflüge (z.B. Surf-Trips), Fußballrunden, Pub- oder auch Museumsbesuche etc.

An der DBS belegte ich sechs verschiedene Kurse mit jeweils 5 ECTS-Punkten. Die Vorlesungen hatten ein gutes Niveau und insbesondere die Professoren haben einen prima Job gemacht, weil sie immer versuchten die Themengebiete mit den Studenten zu diskutieren, anstatt reinen Frontalunterricht abzuhalten. Auf stures Auswendiglernen wurde weniger Wert gelegt als auf die Bildung einer eigenen Meinung, was mir sehr gut gefiel, da ich in Deutschland häufig den Eindruck hatte, viel zu viel auswendig lernen zu müssen, ohne dass ich mir eigene Gedanken machen durfte.

Positiv möchte ich zudem hervorheben, dass es viele Gruppenarbeiten und Präsentationen gab. Wenngleich es in fast jedem Fach (eines der sechs Fächer endete mit einer etwas größeren Präsentation) eine schriftliche Abschlussprüfung gegeben hat, bei der die Fragen relativ offen gestellt wurden, gefiel es mir, dass nicht nur diese eine Klausur in die Bewertung eingegangen ist, sondern auch die Noten für die Gruppenarbeiten und Präsentationen.


Fazit

Das Auslandssemester in Dublin war ein voller Erfolg! Die DBS ist eine klasse Hochschule mit interessanten Kursen und sympathischen Professoren. Obwohl man für Kurse richtig was machen muss, bleibt dennoch auch genügend Zeit für schöne Aktivitäten. Irland ist ein traumhaftes Land mit atemberaubender Natur und Dublin ist eine bunte, international aufstrebende, lebendige aber trotzdem gemütliche Stadt. Die Iren sind ein super sympathisches, offenes und lustiges Völkchen, mit denen der Spaß nicht zu kurz kommt. Man muss allerdings lernen mit dem rauen und regnerischen Wetter umzugehen – aber zum Trost dafür gibt es ja Guinness.