14 Jul
Erfahrungsbericht von Lena G.

California State University East Bay

Stadt: Hayward
Land: USA
Kontinent: Nordamerika
Studienrichtung: BWL
Studientyp: Auslandssemester
Zeitraum: 01/2011 bis 06/2011

Hochschule:
Studieninhalte:
Studienbedingungen:
Freizeit:
Spaß:
Kosten:
Gesamtbewertung:

Hallo liebe, zukünftige East Bay Studenten. Ich habe ein halbes Jahr an der Cal State East Bay in Hayward verbracht und hatte definitiv eine super schöne Zeit mit vielen tollen Erfahrungen und Eindrücken, wobei natürlich zu sagen ist, dass nicht alles nur positiv war.
Ich würde jederzeit wieder ein Auslandssemester machen, vor allem im schönen Kalifornien.

ERSTE EINDRÜCKE VON HAYWARD

Bei Ankunft habe ich einen kleinen Kulturschock bekommen und wollte zurück nach Deutschland, das hat sich jedoch relativ schnell gelegt.
Man sollte bemerken, dass Hayward nicht die allerungefährlichste Gegend ist. Bei Ankunft wurden wir mit unseren Koffern auf der Straße bereits 2 bis drei Mal angesprochen, dass Frauen hier nicht alleine rumlaufen sollten. Wir bemerkten relativ schnell, dass man ohne Auto aufgeschmissen ist bzw. niemand zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist, was auch der Grund war weswegen wir gewarnt wurden, denn die Amerikaner kannten wohl noch keine Fußgänger ;-)

Schon Fernweh bekommen?

Ansonsten haben wir noch viele weitere Erfahrungsberichte zu unseren Partnerhochschulen. Alternativ beraten wir dich auch gern und helfen dir, eine passende Hochschule für dich zu finden!

Weitere Erfahrungsberichte Kostenlose Beratung


Ich habe mich entschieden Off-Campus zu wohnen, da ich Besuch empfangen wollte und ein bisschen Privatsphäre genießen wollte. Ich habe mit meiner Freundin in einer sehr schönen Wohnanlage, ca. 15 Minuten Fußweg von der Uni entfernt, gewohnt.
Es lässt sich aber sagen, dass man natürlich viel mehr Kontakte knüpft wenn man sich entscheidet im I-House , dem Studentenwohnheim, zu leben. Alle Leute die dort gelebt haben, haben sehr viel zusammen unternommen und konnten so ihr Englisch sehr viel mehr verbessern und hatten einen engeren Kontakt zu den internationalen Studenten.


CAMPUS

Der riesengroße Campus der Cal State East Bay ist wirklich wunderschön. Es gibt ein wunderschönes, neues großes Fitness Center und auch sonst gibt es einige Sportkurse, ausserhalb des Fitness Centers, die man besuchen kann. Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt und es gibt auch einige nette Möglichkeiten einen Cafe in der Sonne zu trinken oder eine Kleinigkeit zu essen.


FUN

Zu Hayward lässt sich sagen, dass es sehr unspektakulär ist und man nicht viel erleben kann. Aber man erreicht in ca .25 Minuten mit der BART San Francisco. Die Stadt ist überwältigend. Ich möchte fast sagen , dass es die schönste Stadt ist in der ich überhaupt je war. Allein durch einen Spaziergang lässt sich so viel entdecken und sehen. Die meisten Ecken der Stadt sind sauber und sehr gepflegt. Es gibt viele verschiedene Parks, in denen man seine Zeit verbringen kann.
Weiterhin lässt sich zu den Amerikanern auch sagen , dass sie super freundlich und hilfsbereit sind. Läuft man mit einem Stadtplan umher wird man sofort angesprochen und es wird euch Hilfe angeboten. In der Gastronomie und in den Geschäften werdet ihr immer freundlich begrüßt und es wird euch sofort Hilfe angeboten.


UNILEBEN ( inkl. Kurswahl)

Zur Kurswahl lässt sich sagen, dass es sehr schwierig ist seine Wunschkurse zu bekommen, da die Amerikaner Vortritt haben. ( Sie bezahlen aber auch höhere Studiengebühren als wir) Wenn ihr also keine Partnership mit eurer UNI habt, müsst ihr euch auf einen ziemlichen Kampf bzw. auf ein paar unruhige Stunden gefasst machen. Ich habe im ersten Quarter bis zu dem letzten Tag der Anmeldung nur zwei von drei Kursen bekommen. Am Ende hat dann aber doch alles geklappt, wenn auch nicht der Wunschkurs. Am besten ihr besprecht vorher mit euren Professoren, dass es sein kann, dass die von Ihnen geforderten Kurse ggf. nicht besucht werden können und sie mit euch nach Alternativen schauen sollen.
Das hier sind meine absolvierten Kurse (Bei Bedarf schicke ich euch auch gerne Die Unterrichtsmaterialien zu)

1) Theories of Management
2) Marketing Research
3) Marketing Seminar
4) Leisure,Self and Society
5) Establishing new Enterprises
6) Supply Chain Management

Zu dem Unterrichtsstoff lässt sich sagen, dass es einfacher ist als das deutsche Uni-Leben. Mir gefällt es jedoch nicht nur deswegen besser. Durch ständige Hausarbeiten, Essays oder wöchentliche Quizes bleibt man ständig am Ball und kann das gelernte, meiner Meinung nach, besser behalten.
Die Professoren sind super nett und fast alle waren sehr locker drauf und wir Internationalen Studenten waren stets willkommen. Sie haben sogar sehr viel Rücksicht auf uns genommen und haben uns zum Beispiel für eine Multiple Choice Klausur zwei Stunden Zeit gegeben und ein Wörterbuch durften wir auch immer benutzen.


KOSTEN

Macht euch auf eine etwas teurere Zeit als in Deutschland gefasst. Dadurch, dass meine Freundin und ich OFF Campus gelebt haben mussten wir selber einkaufen gehen. ( Lebt ihr im Internationalen House könnt ihr im Dining Commons (Mensa) essen. Die Preise für Lebensmittel sind sehr viel höher als die deutschen Preise.


Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Eindruck vermitteln. Wenn ihr die Chance habt ein Auslandssemester zu absolvieren, nehmt die Chance war. Die Cal State East Bay ist auf jeden Fall eine Uni die ich weiterempfehlen kann.
Wenn ihr Fragen habt steht euch College Contact definitiv immer und sofort zur Verfügung. Bei Kontakten, auch aus den USA, hatte ich immer schon nach Kurzester Zeit Antwort.

Geniesst die Zeit :-)