X
COLLEGE CONTACT GMBH  //  Telefon 02 51 – 14 98 93 50     Mail BERATUNG     
FOLGT UNS  Facebook google+ Twitter

Studienführer & Hochschulliste

College Contact News mehr

16. August 2014
Unsere neue Website ist online!

Erfahrungsberichte mehr

20. November 2014
Hawaii Pacific University
13. November 2014
University of California Berkeley
30. Oktober 2014
University of California Berkeley

Blogs mehr

03. November 2014
Ines conquers the world
09. Oktober 2014
California dreamin...
08. Oktober 2014
Sea, Salt & Sand

Studieren in den USA


Wenn es um die USA geht, kommt man um Superlative nicht herum. Mit 50 Bundesstaaten auf über 9.5 Millionen km² Fläche und 318 Millionen Einwohnern sind die Vereinigten Staaten das drittgrößte Land der Erde. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts sind sie die politische und wirtschaftliche Weltmacht Nummer Eins. Hier gibt es mehr Nobelpreisträger als in jedem anderen Land, die erfolgreichste Filmindustrie der Welt und die tiefste Schlucht des Planeten, besser bekannt als Grand Canyon.

Wenn man das riesige Land auf dem nordamerikanischen Kontinent bereist, stellt man schnell fest, dass der Leitsatz Taller, Bigger, Faster tatsächlich oft zutrifft. Zum Beispiel in den Städten: Schwindelerregend hohe Wolkenkratzer, achtspurige Highways und gigantische Einkaufszentren sind in Metropolen wie New York, Boston, Chicago oder Los Angeles völlig normal. Doch auch das kulturelle Angebot in den großen Städten ist riesig. Weltklasse-Museen, Theater, hippe Clubs, zahllose Restaurants, Bars und Cafés bieten für wirklich jeden Geschmack und jede Laune etwas.

Die Landschaften der USA sind nicht minder eindrucksvoll. Allein ihre Vielfalt ist überwältigend. In den insgesamt sechs Klimazonen finden sich gewaltige Gebirge, unberührte Wälder, endlose rote Wüstenlandschaften, staubige Prärien, riesige Canyons, aktive Supervulkane, tropische Sumpflandschaften, Regenwälder, raue Küsten und sonnenverwöhnte Sandstrände. Kein Wunder also, dass auch heute noch tausende Einwanderer und Besucher aus aller Welt in die USA strömen, um hier ihren ganz persönlichen American Dream zu verwirklichen.

Hochschullandschaft

Auch wenn es um die Hochschullandschaft geht, können die USA mit einigen Superlativen aufwarten. So gibt es hier mehr erstklassige Universitäten als irgendwo anders auf der Welt. In internationalen Rankings stellen US-Universitäten regelmäßig die größte Anzahl der Top 100 dar und Harvard ist die Universität mit dem weltweit besten Ruf. Auch wird an den mehr als 4.000 akkreditierten US-Hochschulen wohl eine größere Bandbreite an Studiengängen angeboten als irgendwo anders auf der Welt. Es ist somit wenig verwunderlich, dass die USA das weltweit beliebteste Land für ein Auslandsstudium sind. Internationale Studenten berichten immer wieder von der hohen Serviceorientierung, der intensiven Betreuung durch die Lehrenden und dem großartigen Gemeinschaftsgefühl an den Universitäten.

Dies erklärt sich vor allem durch die dezentrale Organisation des Hochschulsystems. In den USA gibt es keine übergeordnete staatliche Institution, die die Hochschulen reglementiert. Aufgrund der großen Anzahl der Hochschulen stehen sie zudem stark miteinander in Konkurrenz. Das hat zur Folge, dass die US-amerikanischen Hochschulen intensiv um neue Studenten werben und sowohl qualitativ hochwertige Studienprogramme als auch weitaus mehr Serviceleistungen anbieten, als es hierzulande üblich ist. So wird beispielsweise jedem Studenten ein Studienberater zur Seite gestellt, der nicht nur bei akademischen Fragen, sondern auch bei alltäglichen Problemen hilft. Auch die Kurse sind zumeist sehr viel kleiner, als man es von deutschen Universitäten gewohnt ist. Die meisten Dozenten legen Wert auf eine aktive Beteiligung an den Seminaren und so herrscht gemeinhin eine rege Diskussionskultur. Viele Lehrkräfte pflegen zudem eine Open Door Policy, was bedeutet, dass sie stets für ihre Studenten ansprechbar sind.

Auch das Campusleben an den US-Hochschulen stellt für internationale Studenten eine einmalige Erfahrung dar. Die meisten Studenten wohnen nämlich direkt auf dem Campus, wo sie von Bibliotheken über Supermärkte, Cafés, Sporthallen und Kinos alles finden, was sie zum Leben brauchen. Auch das Freizeitangebot an den meisten Hochschulen ist riesig und sorgt dafür, dass unter den Studenten schnell ein Gemeinschaftsgefühl entsteht. Die Kehrseite dieses Systems ist, dass die Studenten für den gebotenen Service und die hohe Qualität der Lehre selbst bezahlen müssen. An den US-Hochschulen sind relativ hohe Studiengebühren üblich. Auch das Maß an Werbung, das betrieben wird, kann auf internationale Studenten zunächst befremdlich wirken.

Grundsätzlich ist die Hochschullandschaft in den USA in Community Colleges, Colleges, Institutes of Technology und Universities unterteilt. Die weitaus häuftigste Hochschulart sind die Colleges, an denen die Studenten ihr grundständiges Studium absolvieren und innerhalb von vier Jahren den Bachelor erlangen können. Die Community Colleges bieten demgegenüber lediglich zweijährige Studienprogramme an, bei denen die Studenten den niedrigsten Studienabschluss der USA erwerben können, den Associate Degree. Dieser kann entweder berufsvorbereitend sein oder als so genannter Transfer Degree die Eintrittskarte für ein Bachelorprogramm an einem regulären College sein, das dann in nur zwei weiteren Jahren abgeschlossen werden kann. An den Universities können die Studenten nicht nur ein Bachelorstudium absolvieren, sondern auch ein Masterstudium oder eine Promotion abschließen.

Bei der Wahl einer Hochschule sollte man darauf achten, dass deren Qualität durch ein offizielles Akkreditierungsgremium bestätigt wurde. Ein Studium an einer nicht-akkreditierten Hochschule wird in Deutschland unter Umständen nicht anerkannt. Der Begriff Akkreditierung ist in den USA allerdings nicht geschützt und wird teilweise wissentlich falsch verwendet. Offizielle Akkreditierungsgremien erkennt man daran, dass sie vom U.S. Department of Education anerkannt oder Mitglied im Council of Higher Education Accreditation (CHEA) sind. Relevant sind vor allem die sechs regionalen Akkreditierungsorganisationen wie beispielsweise die Western Association of Schools and Colleges (WASC) und die Middles States Association of Colleges and Schools (MSACS).

Studiensystem

Das Studium in den USA ist in zwei Abschnitte unterteilt. Im Undergraduate-Abschnitt können die Studenten ihren Bachelor erwerben. Das Bachelorstudium in den USA nimmt üblicherweise vier Jahre Zeit in Anspruch. In den ersten zwei Jahren besuchen die Studenten in der Regel allgemeinbildende Kurse (General Education), zum Beispiel aus den Bereichen Sozialwissenschaften, Sprachen und Naturwissenschaften. Daneben belegen die Studenten auch erste einführende Kurse in ihrem gewählten Studienfach, doch erst ab dem dritten Studienjahr geht es richtig mit dem gewählten Hauptfach (Major) los. Vielerorts ist es auch möglich, erst am Ende der zweijährigen General Studies einen Major zu wählen oder diesen noch einmal zu wechseln, wenn sich die Interessen verändert haben.

An den Community Colleges können die Studenten innerhalb von zwei Jahren ein Associatestudium in den USA absolvieren und dabei einen Associate Degree erwerben. Dabei ist zwischen berufsbezogenen Studienprogrammen (Terminal Programs), die einer Ausbildung ähneln, und studienvorbereitenden Programmen (Transfer Programs) zu unterscheiden. Für internationale Studenten sind im Prinzip nur letztere interessant, da der Associate Degree selbst international nicht als Hochschulabschluss anerkannt wird. Wer jedoch an einem zweijährigem Transfer Program teilnimmt, kann danach in das dritte Studienjahr eines regulären Bachelorstudiums an einem College oder einer Universität wechseln und dort innerhalb von zwei weiteren Studienjahren einen international anerkannten Bachelorabschluss erwerben.

Dieser zunächst etwas kompliziert anmutende Weg bietet einige Vorteile. Zum einen verlangen die Community Colleges oft weniger Studiengebühren als die Universitäten und die anderen Colleges. Wer die ersten beiden Jahre des Bachelorstudiums dort verbringt, kann unter Umständen einiges an Studiengebühren einsparen. Zum anderen gelten an den Community Colleges weniger strenge Zulassungsbedingungen als an den regulären Colleges. Zum Teil werden sogar Bewerber zugelassen, die nicht über eine Hochschulzugangsberechtigung, sondern über die Mittlere Reife und eine Berufsausbildung verfügen. Da die Community Colleges oft Kooperationsabkommen mit Universitäten haben, welche den Wechsel an diese erleichtern, kann die Teilnahme an einem Transfer Program ein sinnvoller Weg sein, um auch ohne Abitur einen Bachelorabschluss erlangen zu können.

Das Graduate-Studium findet in den USA ausschließlich an den Universities oder Institutes of Technology statt. Innerhalb von eineinhalb oder zwei Jahren können die Studenten einen Masterabschluss in den USA erlangen. Dabei wird unterschieden zwischen wissenschaftlichen Masterstudiengängen (Academic Master) und berufsbezogenen Programmen (Professional Master). Die wissenschaftlichen Masterprogramme werden zum Beispiel in den Bereichen Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften oder Geisteswissenschaften angeboten. Sie schließen mit dem Titel Master of Arts (M.A.) oder Master of Science (M.Sc.) ab. Studienfächer wie Jura, Medizin oder Lehramt zählen hingegen zu den berufsbezogenen Masterprogrammen. Das Jurastudium schließt in den USA mit dem Titel Juris Doctor (J.D.) ab, das Medizinstudium mit dem Doctor of Medicine (M.D.). Im Unterschied zu Deutschland verlangen diese Doktorgrade also keine separate Promotion. Sie entsprechen vom Prinzip her vielmehr dem deutschen Staatsexamen und werden auch Berufsdoktorate genannt. Auch der Master of Business Administration (MBA), der Master of Social Work (M.SW.) oder Master of Education (M.Ed.) werden zu den Professional Master Degrees gezählt.

Der höchste Titel, den amerikanische Universitäten zu vergeben haben, ist der Doctoral Degree. Auch hier wird zwischen dem akademischen Doktorgrad (Doctor of Philosophy) und berufsbezogenen Doktortiteln unterschieden, zum Beispiel Doctor of Education (Ed.D) oder Doctor of Business Administration (DBA). Der Doktortitel kann abhängig vom Studienfach nach dem Masterstudium oder bereits nach dem Bachelorstudium im Zuge eines Promotionsstudiums erworben werden. Dieses nimmt in der Regel mindestens fünf Studienjahre in Anspruch. Die ersten drei bis vier Semester des Promotionsstudiums bestehen an den meisten Hochschulen aus Coursework. Die Studenten besuchen also Seminare und Kurse, in denen sie sich intensiv in ihr jeweiliges Forschungsgebiet einarbeiten. Diese erste Studienphase schließt mit den Comprehensive Exams (Comps) ab, in denen die Studenten ihre Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten und ihre Fachkenntnisse unter Beweis stellen. Erst danach beginnen sie mit der eigentlichen Dissertation, deren Schreiben in den meisten Fällen mindestens drei Jahre Zeit in Anspruch nimmt.

Viele Doktoranden arbeiten währenddessen als wissenschaftliche Mitarbeiter oder Lehrkräfte an ihrer jeweiligen Universität. Das Promotionsstudium in den USA dauert somit länger als in Deutschland, wird aber auch stärker betreut, als es an manchen deutschen Universitäten der Fall ist. Um die Studienzeit etwas zu verkürzen, werden an manchen Hochschulen spezielle Masterstudiengänge angeboten, die die Studenten bereits auf das Ph.D.-Studium vorbereiten und auf dessen erste Studienphase angerechnet werden können.

Studienvoraussetzungen

Die US-amerikanischen Hochschulen entscheiden völlig autonom über die Zulassungsbedingungen zum Studium. Neben Zeugnissen verlangen sie von internationalen Bewerbern auch weitere Unterlagen, wie etwa einen Lebenslauf oder Empfehlungs- und Motivationsschreiben. Gemeinhin wird viel Wert auf die formale und stilistische Korrektheit dieser Unterlagen gelegt. Besonders die Bewerbung für ein Vollstudium in den USA ist oft eine recht aufwändige Prozedur, für die man genügend Zeit einplanen und gegebenenfalls professionelle Hilfe in Anspruch nehmen sollte.

Für ein Bachelorstudium verlangen einige Universitäten das Abitur, doch auch die Fachhochschulreife reicht oftmals aus, um zum Studium zugelassen werden - darüber entscheidet jedoch im Einzelfall die jeweilige Hochschule. An den Community Colleges können hingegen zum Teil auch Bewerber studieren, die über die Mittlere Reife plus Berufsausbildung oder Berufspraxis verfügen.

Für ein Masterstudium in den USA müssen die Bewerber mindestens über einen Bachelorabschluss verfügen. Da das deutsche Bachelorstudium mit drei Jahren im Schnitt ein Jahr kürzer ist als das amerikanische, verlangen viele Hochschulen Nachweise über die im Studium erbrachten Leistungen, anhand derer sie beurteilen, ob der Abschluss als gleichwertig anzusehen und der Bewerber ins Masterstudium aufgenommen werden kann. Da die Studienzeit in den alten Diplom- oder Magisterstudiengängen länger war, reichen diese Abschlüsse in der Regel aus, um ins Masterstudium aufgenommen zu werden. Im Einzelfall entscheidet das jedoch die amerikanische Hochschule. Gleiches gilt für andere Abschlüsse, wie etwa das Fachhochschuldiplom oder Zwischenprüfungszeugnisse.

Für einen Promotionsstudiengang in den USA müssen die Bewerber in der Regel einen deutschen Master vorweisen. Auch ein Diplom- oder Magisterzeugnis kann unter Umständen ausreichen, um zugelassen werden. Wie in den anderen Studiengängen auch, entscheiden die Universitäten anhand der bisher erbrachten Studienleistungen, ob die jeweilige Qualifikation ausreichend für einen Ph.D.-Studiengang ist.

Neben den Zeugnissen müssen alle Bewerber ausreichende Englischkenntnisse nachweisen, um zum Studium in den USA zugelassen zu werden. In der Regel können diese in Form eines standardisierten Tests, wie dem IELTS oder TOEFL nachgewiesen werden. Für manche Programme werden weitere Tests wie der Scholastic Assessment Test (SAT) oder die Graduate Record Examination (GRE) verlangt, in denen die Fachkenntnisse und die sprachlichen und mathematischen Fähigkeiten der Bewerber abgefragt werden.

Im Gegensatz zur Bewerbung für ein Vollstudium in den USA gestaltet sich die Bewerbung für ein oder zwei Auslandssemester in den USA relativ unkompliziert. Insbesondere die flexiblen Open Semester- oder Study Abroad-Programme, in denen die Bewerber ein bis zwei Semester lang an allen Kurse aus dem Angebot der Universität teilnehmen können, zeichnen sich durch vereinfachte Zulassungsverfahren aus. In der Regel müssen die Bewerber nur eine Hochschulzugangsberechtigung und ausreichende Englischkenntnisse vorweisen können, um zum Studium zugelassen zu werden.

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

Das Studium in den USA ist grundsätzlich gebührenpflichtig. Da die Universitäten und Colleges völlig autonom über deren Höhe entscheiden, fallen diese abhängig von Hochschule und Studiengang unterschiedlich hoch aus. Die günstigste Hochschulart stellen Community Colleges dar, an denen bereits für US$ 2.000 pro Jahr studiert werden. Ein Bachelorstudium an einem College kostet zwischen US$ 12.000 und US$ 18.000 pro Jahr. Im Graduate-Bereich können die Kosten für ein Studienjahr dann bis zu US$ 33.000 betragen. Dazu kommen die Lebenshaltungskosten. Auch diese variieren stark, je nachdem, ob man in einer Großstadt oder auf dem Land lebt. Studenten, die in einem Wohnheim auf dem Campus wohnen, können von einem Richtwert von ca. US$ 1.000 im Monat ausgehen.

Zum Glück gibt es eine Vielzahl an Finanzierungsmöglichkeiten, um diese relativ hohen Kosten zumindest zum Teil zu decken. So können Studenten, die lediglich ein oder zwei Semester in den USA verbringen, zum Beispiel durch das Auslands-BAföG gefördert werden. Bei diesem erhalten sie bis zu EUR 4.600 Zuschuss zu den Studiengebühren für maximal ein Jahr. Zum Teil werden auch Zuschüsse zu Flug- und Lebenshaltungskosten gezahlt.

Die Fulbright-Kommission und einige private, kirchliche oder parteinahe Stiftungen vergeben zudem Stipendien, mit denen sie besonders gute Studenten fördern, die ein Auslandssemester in den USA verbringen möchten. Für Studenten im Graduate-Abschnitt wird ebenfalls eine große Zahl an Stipendien angeboten. Auch die US-amerikanischen Universitäten selbst vergeben Scholarships für besonders gute Masterstudenten und Doktoranden. Eine weitere interessante Form der finanziellen Förderung sind Fellowships, die für herausragende Leistungen an der US-Hochschule vergeben werden und bezahlte Assistantships, die den Stellen als wissenschaftliche Hilfskraft ähneln.

Für Studenten im Bachelorbereich werden leider nicht ganz so viele Stipendien angeboten. Dennoch kann es sich lohnen, beim DAAD, verschiedenen Stiftungen oder den amerikanischen Hochschulen selbst diesbezüglich Recherchen anzustellen. Ein Advanced Standing, bei dem bereits in der Schule oder an der Universität erbrachte Leistungen auf das Studium angerechnet werden, kann das Studium verkürzen und so Kosten sparen. Auch Sportstipendien können eine Möglichkeit darstellen, das Studium in den USA zu finanzieren.

Visums- und Einreisebestimmungen

Für die Einreise in die USA gelten seit einigen Jahren verschärfte Sicherheitsmaßnahmen. Zwar können deutsche Staatsbürger in der Regel für die Dauer von 90 Tagen ohne Visum einreisen, allerdings müssen sie einen gültigen, maschinenlesbaren Reisepass, ein Rück- oder Weiterflugticket und eine elektronische Einreiseerlaubnis (ESTA) besitzen.

Wer mehr als 90 Tage zum Studieren im Land bleibt, benötigt ein Studentenvisum, welches in verschiedenen Versionen erhältlich ist: Wer an einem universitären Austauschprogramm teilnimmt, braucht in der Regel das J-Visum, für nichtakademische bzw. berufsbezogene Studiengänge benötigt man das M-Visum und wer an einem akademischen Studiengang ohne Austauschkooperation oder Sprachprogramm teilnehmen möchte, muss das F-Visum beantragen. Dazu brauchen die Bewerber das Certificate of Eligibility, welches nach der Einschreibung von der US-Hochschule ausgestellt wird, einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel, ein Passbild und die üblichen Antragsformulare. Zudem müssen sie an einem Visumsgespräch teilnehmen. Die Visa beinhalten keine Arbeitserlaubnis. Bei einem F-Visum sind allerdings Beschäftigungen auf dem Campus und bei einem M-Visum Praktika erlaubt. Zudem können Inhaber eines F-Visums nach einem Jahr eine Arbeitserlaubnis beantragen, wenn sie gewisse Voraussetzungen erfüllen.

Spezielle Impfungen sind bei einer Reise in die USA nicht vorgeschrieben, dennoch ist es sinnvoll, vorher den Standard-Impfschutz auffrischen zu lassen und sich gegebenenfalls gegen Hepatitis A und B impfen zu lassen. Außerdem sollte eine umfassende Auslandskrankenversicherung für die Zeit in den USA abgeschlossen werden.

Image
UC Davis

Auslandssemester an "Public Ivy"

Die UC Davis zählt zu den forschungsstärksten staatlichen Hochschulen in den USA - besonders bekannt ist sie für ihre Agrarwissenschaften.
Image
CSU San Marcos

Klein aber fein

Ein Auslandssemester an der CSU San Marcos ermöglicht es euch, voll in das amerikanische Hochschulleben einzutauchen.
Image
University of Chicago

Auslandssemester an amerikanischer Eliteuni

Das "Graduate-Student-at-Large-Program" bietet internationalen Studenten Zugang zur topgerankten University of Chicago
Image
SUNY New Paltz

Von New Paltz nach New York City

Das IIB-Programm der SUNY New Paltz kombiniert ein Auslandssemester mit einem achtwöchigen Praktikum im "Big Apple".
Image
College Contact GmbH

Auslandssemester im Orange County

Das Mihaylo College of Business der Cal State Fullerton ist die größte AACSB-akkreditierte Business School in Kalifornien. 
Image
College Contact GmbH

Studieren im Silicon Valley

Wer sein Auslandssemester an der San Jose State University verbringt, kann den "StartUp Spirit" in der Region jeden Tag hautnah miterleben. 
Image
Seattle Central College

Studieren im Herzen von Seattle

Auch ohne Abitur ist der Zugang zu einem Associatestudium am Seattle Central College möglich - eine tolle Option in "The Emerald City".
Image
Humboldt State University

Studieren in den Redwoods

Ob Forestry, Wildlife Management oder Environmental Planning - die Humboldt State University ist top im Bereich der "grünen" Studiengänge.
Image
CSU San Bernardino

Auslandssemester für Sportbegeisterte

Klettern, Hiken, Mountainbiken: Outdoor-Fans kommen an der CSU San Bernardino südwestlich von Los Angeles voll auf ihre Kosten
Image
UC Santa Barbara

Auslandssemester mit Aussicht

Der weitläufige Campus der UC Santa Barbara liegt traumhaft direkt am Meer - und welche andere Uni hat schon ihre eigene Lagune?
Image
Oklahoma City University

Musikstudium im Mittleren Westen

Die Wanda L. Bass School of Music der Oklahoma City University ist landesweit bekannt und genießt einen sehr guten Ruf.
Image
Shutterstock.com

Summer Session an der "Public Ivy"

Die Haas School of Business der UC Berkeley genießt weltweit hohes Ansehen - und öffnet im Sommer ihre Toren für internationale Studenten.
Image
California State University Long Beach

Pyramiden gibt es nur in Ägypten?

Weit gefehlt! Dieses leuchtend blaue Exemplar steht auf dem Campus der CSU Long Beach und beherbergt das Sportzentrum der Universität.
Image
New York Film Academy

Ruhe bitte! Es wird gedreht

Ob Schauspiel, Regie, Schnitt oder Produktion - an der New York Film Academy in New York City könnt ihr alles über das Filmemachen lernen.
Image
Hult International Business School

Mehr als Business

Im Master of Social Entrepreneurship der Hult International Business School San Francisco dreht sich alles um globale soziale Fragen.

Unsere Partnerhochschulen

College Contact bietet kostenlose Beratung und Bewerbungshilfe für die folgenden Hochschulen und privaten Sprachschulen in den USA. Über das jeweilige Hochschulprofil könnt ihr kostenlos Broschüren herunterladen und eine Beratungsanfrage an uns richten.

77 Ergebnisse
Boston University
Boston University, Boston (USA)
Studenten: 33700 Studienprogramme: 779
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Brooklyn College
Brooklyn College, Brooklyn (USA)
Studenten: 16500 Studienprogramme: 386
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University Channel Islands
Studenten: 4900 Studienprogramme: 87
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University Chico
Studenten: 15400 Studienprogramme: 232
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University East Bay
Studenten: 13900 Studienprogramme: 257
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University Fullerton
Studenten: 37700 Studienprogramme: 117
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University Long Beach
Studenten: 36300 Studienprogramme: 865
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University Los Angeles
Studenten: 21300 Studienprogramme: 128
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University Monterey Bay
Studenten: 5600 Studienprogramme: 64
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University Northridge
Studenten: 36900 Studienprogramme: 232
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University San Bernardino
Studenten: 18200 Studienprogramme: 455
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University San Marcos
Studenten: 10600 Studienprogramme: 134
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

California State University Stanislaus
Studenten: 9200 Studienprogramme: 136
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Cascadia College
Cascadia College, Bothell (USA)
Studenten: 4800 Studienprogramme: 31
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

College of the Desert
College of the Desert, Palm Desert (USA)
Studenten: 10000 Studienprogramme: 110
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Converse International School of Languages
Anzahl der Standorte: 2 Studienprogramme: 29
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

De Anza College
De Anza College, Cupertino (USA)
Studenten: 22000 Studienprogramme: 127
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Diablo Valley College
Diablo Valley College, Pleasant Hill (USA)
Studenten: 22000 Studienprogramme: 166
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Edmonds Community College
Edmonds Community College, Lynnwood (USA)
Studenten: 12000 Studienprogramme: 127
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

ELS English Language Schools
ELS English Language Schools, diverse Standorte
Anzahl der Standorte: 52 Studienprogramme: 218
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Ferris State University
Ferris State University, Big Rapids (USA)
Studenten: 14600 Studienprogramme: 236
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Florida International University
Studenten: 50000 Studienprogramme: 20
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Foothill College
Foothill College, Los Altos Hills (USA)
Studenten: 18000 Studienprogramme: 116
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Global Village
Global Village, Honolulu (USA)
Ein Standort Studienprogramme: 26
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Green River Community College
Studenten: 10000 Studienprogramme: 153
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Hawaii Pacific University
Hawaii Pacific University, Honolulu (USA)
Studenten: 7500 Studienprogramme: 326
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Hult International Business School Boston
Studenten: 2300 Studienprogramme: 4
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Hult International Business School San Francisco
Studenten: 2300 Studienprogramme: 9
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Humboldt State University
Studenten: 8000 Studienprogramme: 273
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Johnson & Wales University - Charlotte
Studenten: 17000 Studienprogramme: 13
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Johnson & Wales University - Denver
Studenten: 17000 Studienprogramme: 11
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Johnson & Wales University - North Miami
Studenten: 17000 Studienprogramme: 14
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Johnson & Wales University - Providence
Studenten: 17000 Studienprogramme: 53
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Michigan State University
Michigan State University, East Lansing (USA)
Studenten: 49300 Studienprogramme: 305
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Millikin University
Millikin University, Decatur (USA)
Studenten: 2400 Studienprogramme: 73
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Montana State University
Montana State University, Bozeman (USA)
Studenten: 14600 Studienprogramme: 384
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Monterey Institute of International Studies
Studenten: 800 Studienprogramme: 39
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

New York Film Academy - New York City
Studenten: 6000 Studienprogramme: 55
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

New York Institute of Technology - New York City
Studenten: 10000 Studienprogramme: 104
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Northern Kentucky University
Northern Kentucky University, Cincinnati (USA)
Studenten: 15800 Studienprogramme: 130
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Ohlone College
Ohlone College, Fremont (USA)
Studenten: 11600 Studienprogramme: 178
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Oklahoma City University
Oklahoma City University, Oklahoma City (USA)
Studenten: 4000 Studienprogramme: 98
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Pace University English Language Institute
Studenten: 12700 Studienprogramme: 14
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

San Diego State University
San Diego State University, San Diego (USA)
Studenten: 31600 Studienprogramme: 347
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

San Francisco State University
San Francisco State University, San Francisco (USA)
Studenten: 30500 Studienprogramme: 31
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

San José State University
San José State University, San José (USA)
Studenten: 30000 Studienprogramme: 272
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Seattle Central College
Seattle Central College, Seattle (USA)
Studenten: 12800 Studienprogramme: 47
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Shoreline Community College
Studenten: 6300 Studienprogramme: 48
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Southern Utah University
Southern Utah University, Cedar City (USA)
Studenten: 8300 Studienprogramme: 132
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Spokane Community College
Spokane Community College, Spokane (USA)
Studenten: 7000 Studienprogramme: 188
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Spokane Falls Community College
Studenten: 8900 Studienprogramme: 117
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

State University of New York - Buffalo State College
Studenten: 11200 Studienprogramme: 140
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

State University of New York - College at Brockport
Studenten: 8500 Studienprogramme: 190
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

State University of New York - College at New Paltz
Studenten: 7800 Studienprogramme: 1
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

State University of New York - College at Old Westbury
Studenten: 3300 Studienprogramme: 105
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

State University of New York - College at Oswego
Studenten: 8300 Studienprogramme: 153
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

State University of New York - College at Plattsburgh
Studenten: 6300 Studienprogramme: 354
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

State University of New York - College at Purchase
Studenten: 4000 Studienprogramme: 98
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

State University of New York - College of Environmental Science and Forestry
Studenten: 2300 Studienprogramme: 140
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

State University of New York - University at Albany
Studenten: 17300 Studienprogramme: 454
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Syracuse University
Syracuse University, Syracuse (USA)
Studenten: 21000 Studienprogramme: 472
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

TravelWorks
TravelWorks, diverse Standorte
Anzahl der Standorte: 8 Studienprogramme: 46
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of California Berkeley
Studenten: 35900 Studienprogramme: 524
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of California Berkeley Extension
Studenten: 35900 Studienprogramme: 15
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of California Davis
Studenten: 34200 Studienprogramme: 794
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of California Irvine
Studenten: 28200 Studienprogramme: 496
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of California Los Angeles
Studenten: 40700 Studienprogramme: 783
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of California Los Angeles Extension
Studenten: 40700 Studienprogramme: 169
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of California Riverside
Studenten: 21000 Studienprogramme: 838
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of California San Diego
Studenten: 29100 Studienprogramme: 851
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of California Santa Barbara
Studenten: 22000 Studienprogramme: 764
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of Chicago - Graham School of General Studies
Studenten: 15300 Studienprogramme: 317
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of Delaware
University of Delaware, Newark (USA)
Studenten: 21900 Studienprogramme: 10
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of New Haven
University of New Haven, New Haven (USA)
Studenten: 6400 Studienprogramme: 144
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of San Diego
University of San Diego, San Diego (USA)
Studenten: 8300 Studienprogramme: 9
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

University of Texas at Dallas
Studenten: 21200 Studienprogramme: 2
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...

Westminster College
Westminster College, Salt Lake City (USA)
Studenten: 3100 Studienprogramme: 63
Die Kurse werden geladen. Einen Moment bitte ...



Copyright © 2014 · College Contact GmbH Impressum Datenschutz College Contact is green College Contact is green!